Worldwide China

Objektive

Objektivserie mit neuer Beschichtungstechnologie für helle hochaufgelöste Bilder

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Die Beschichtungstechnologie „Nano Crystal Coat“ eliminiert in Objektiven Reflexionen innerhalb des Glases über einen breiten Wellenlängenbereich von 380 – 780 nm. (Bild: Nikon)
Die Beschichtungstechnologie „Nano Crystal Coat“ eliminiert in Objektiven Reflexionen innerhalb des Glases über einen breiten Wellenlängenbereich von 380 – 780 nm. (Bild: Nikon)

Nikon führt eine neue Antireflex-Beschichtungstechnologie nun auch für seine höchstauflösenden Objektive Plan Apochromat ein. Die Technologie soll effizient chromatische Aberrationen korrigieren und sehr hohe Transmissionsraten über einen breiten Wellenlängenbereich erreichen.

Die neuen Objektive liefern helle, kontrastreiche und scharfe Bilder für Diagnosen in Pathologie, Hämatologie, Zytologie usw., aber auch für Mehrfachfluoreszenz-Anwendungen mit Live Cell Imaging in der Zell- und Entwicklungsbiologie.

Die Beschichtungstechnologie bringt Nanopartikel so auf die Glaslinsen auf, dass eine feinst-kristalline Schicht mit uniformen Abständen der Partikel mit einem sehr geringen Brechzahlindex entsteht. Dies eliminiert Reflexionen innerhalb des Glases über einen breiten Wellenlängenbereich von 380 – 780 nm. Die Technik verhindert Geistbild-Effekte – vornehmlich verursacht durch rotes Licht – und minimiert Lichtreflexe von diagonal in die Optik eintretende Lichtstrahlen.

All dies verbessert die Bildqualität von Nikon’s neuen Plan Apochromat λ nicht nur für Durchlicht-Hellfeldanwendungen in der Histopathologie, Hämatologie und Zytologie deutlich, sondern erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Optik für moderne Mehrfach-Fluoreszenz-Anwendungen in Zell- und Entwicklungsbiologie. Für Live Cell Imaging werden mehr und mehr Farbstoffe im Nah-Infraroten Bereich genutzt, da dies für lebende Zellen weniger phototoxisch ist. Durch die Nano-Crystal-Coat-Beschichtung werden die Transmissionsraten der Plan Apochromat λ Objektivserie über den Wellenlängenbereich von UV bis Nah-Infrarot von 750 nm und mehr dramatisch erhöht, wodurch geringere Anregungsenergien für die Fluoreszenzfarbstoffe notwendig sind um von lebenden Zellen bei minimierten Schädigungs- und Photobleaching Effekten über längere Zeiträume brillante Bilder aufzunehmen. Darüber hinaus macht die Beschichtung präzise Korrektion von chromatischen Fokus-Aberrationen über den Wellenlängenbereich von 435 – 850 nm möglich, sodass von Mehrfarb-Fluoreszenz-Experimenten gestochen scharfe Bilder ohne axialen Versatz einzelner Farbsignale aufgenommen werden können.

Hohe Auflösung mit hoher numerischer Apertur (NA) kann mit den Plan Apochromat λ Objektiven bei jeder Vergrößerung erreicht werden. Das Plan Apochromat λ 100x Öl Objektiv hat beispielsweise eine unglaubliche numerische Apertur von 1,45.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 29179930 / Bio- & Pharmaanalytik)