Suchen
Company Topimage

25.09.2019

BET-Oberflächen

Die Oberfläche ist ein Maß für die exponierte Oberfläche einer festen Probe auf molekulare Ebene. Die BET-Theorie (Brunauer, Emmet und Teller) ist das weitverbreitetste Modell zur Bestimmung der Oberfläche; Analysen nach dem Langmuir-Modell sind ebenfalls verfügbar.

Die Probenvorbereitung schließt üblicherweise ein Ausheizen der Probe ein, während die Probe gleichzeitig entweder evakuiert oder von einem Gas umströmt wird. Dadurch lassen sich flüchtige Verunreinigungen wie Gase und Lösungsmittel entfernen. Die vorbereiteten Proben werden dann üblicherweise gekühlt, abhängig von der Methode mit flüssigem Stickstoff oder einem anderen Kältebad. Anschließend wird das bei bestimmten Drücken adsorbierte Gasvolumen bestimmt.

  • Bestimmung der spezifischen Oberfläche (Mehrpunktverfahren, BET) mit Stickstoff (ISO 9277)
  • Bestimmung der spezifischen Oberfläche (Mehrpunktverfahren, BET) mit Krypton (ISO 9277)
  • Bestimmung der spezifischen Oberfläche (Mehrpunktverfahren, BET) mit Stickstoff und Bestimmung der externen Oberfläche basierend auf der Methode der statistischen Schichtdicke (STSA) (ASTM D6556)