Suchen

Laser-Partikelmessgerät Partikelgrößen auf Knopfdruck

| Redakteur: Doris Popp

Mit dem neuen Laser-Partikelmessgerät Analysette 22 Nanotec von Fritsch wird Partikelmessung zur einfachen Sache, für Profis genauso wie für jeden kurz eingearbeiteten Mitarbeiter - in der Produktions- und Qualitätskontrolle oder in Forschung und Entwicklung.

Firmen zum Thema

Laser-Partikelmessgerät Analysette 22 mit Trocken- und Nass-Dispergiereinheit
Laser-Partikelmessgerät Analysette 22 mit Trocken- und Nass-Dispergiereinheit
(Bild: Fritsch)

Die Bedienung des Geräts ist denkbar einfach: Programm starten, SOP auswählen und Probe einfüllen – der Rest läuft komplett automatisch ab. Der große Messbereich von 0,01 bis 2100 µm der Analysette 22 Nanotec entsteht durch die Kombination von zwei Lasern mit zwei unterschiedlichen Messzellen-Detektorabständen. Große Partikel werden mit einem Infrarot-Laser bei großem Messzellenabstand erfasst, für kleine Partikel wird ein grüner Laser bei kleinem Zellenabstand eingesetzt, was die Erfassung des Streulichts in Vorwärtsrichtung bis zu einem Streuwinkel von 65° erlaubt. Die Messung kleinster Partikel bis in den Nano-Bereich erfolgt durch das grüne Laserlicht in Rückwärtsstreuung. Dafür sorgen speziell angeordnete Detektoren. Der Gesamt-Messbereich kann ohne Umbau der optischen Elemente erfasst werden. Das Resultat sind laut Firmenangaben perfekte Messungen mit besonderer Verlässlichkeit, aussagekräftiger Vergleichbarkeit und sicherer Reproduzierbarkeit.

(ID:44565751)