Suchen

Generika-Herstellung Patentausläufe ebnen den Markteinstieg für Generika-Hersteller

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Der auslaufende Patentschutz für zahlreiche wichtige Blockbuster-Medikamente zwischen 2010 und 2017 ebnet den gewinnversprechenden Markteinstieg für Generika-Hersteller. Durch den zunehmenden Wettbewerb werden Generika-Hersteller allerdings sorgfältig abwägen müssen, in welchen Produktsegmenten sie aktiv sein wollen und welches der geeignete Moment für einen Markteinstieg ist.

Firmen zum Thema

Prognostizierte Entwicklung der Hauptmärkte für Generika bis 2016 (Bild: BCC Research)
Prognostizierte Entwicklung der Hauptmärkte für Generika bis 2016 (Bild: BCC Research)

Frankfurt am Main – Laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Frost und Sullivan, die die Regionen USA, Europa (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien) und Asien (Indien und China) umfasst, wurden auf dem Weltmarkt für Generika im Jahr 2010 Umsätze in Höhe von 123,85 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, die bis zum Jahr 2017 bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 9,29 Prozent von 2011-2018 auf 231 Milliarden US-Dollar anwachsen sollen.

Zudem wird sich laut Frost und Sullivan die Balance bezüglich Gesundheitskosten und Verkaufsumsätze von den Industrieländern zu den aufstrebenden Märkten, wie Indien, China, Brasilien, Russland, Türkei und Südkorea verschieben.

Weltweit haben führende Generika-Hersteller im Ringen um die Vermarktungsrechte und Exklusivität bei der Herstellung von generischen Versionen von Blockbuster-Medikamenten proaktiv strategische Allianzen mit Pharma-Markenunternehmen aufgebaut. Die Marktführer konzentrieren sich verstärkt auf Biosimilars, da dieses Segment deutliche Wettbewerbsvorteile und enorme Gewinnspannen aufweist.

„Der Trend geht zu weniger wettbewerbsfähigen und doch kommerziell attraktiven Segmenten, wie schwer herzustellende Generika, Specialty-Generika und Biosimilars“, erklärt Frost & Sullivan Research Analystin Aiswariya Chidambaram.

Die Entwicklung wird potenziell jedoch durch die stetig strenger werdenden Vorschriften und die von den Regierungen gesetzten Maßnahmen zur Preiskontrolle gedämpft, die tendenziell die Gewinnspannen von Generika-Herstellern gedrückt haben.

(ID:31407700)