HELIUM ZUR LISTE KRITISCHER ROHSTOFFE DER EU HINZUGEFÜGT

23.01.2018

Zur Liste kritischer Rohstoffe der EU sind 9 neue Rohstoffe hinzugefügt worden. Helium ist wegen der Lieferprobleme einer der 9 neu zur Liste hinzugefügten Rohstoffe.

Zur Liste kritischer Rohstoffe der EU sind 9 neue Rohstoffe hinzugefügt worden. Helium ist wegen der Lieferprobleme einer der 9 neu zur Liste hinzugefügten Rohstoffe.

In die Liste kritischer Rohstoffe aufgenommene Rohstoffe werden von der EU als kritisch betrachtet, weil ein hohes Risiko für einen Lieferengpass besteht, wobei jegliche Lieferengpässe erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaft haben können.  

Es überrascht nicht, dass Helium nunmehr auf die Liste gesetzt wurde, da die Heliumversorgung in den letzten Jahren instabil gewesen ist. Das jüngste schwache Glied in der Heliumversorgung ist die geopolitische Situation im Zusammenhang mit Qatar, dem weltweit zweitgrößten Heliumlieferanten. Saudi Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und Bahrein haben in diesem Jahr die diplomatischen und Transportbeziehungen mit Qatar eingestellt, was zu Problemen bei der Heliumversorgung geführt hat, da Qatar nicht die üblichen Gastransportwege nutzen konnte.

Die Aufnahme von Helium in die Liste kritischer Rohstoffe der EU ist für Heliumnutzer zweifellos besorgniserregend. Viele Heliumnutzer mussten bereits mehrere Heliumpreiserhöhungen in den letzten Jahren hinnehmen. Beispielsweise gab es für Kunden von Praxair, einem der größten Heliumlieferanten in Nordamerika, innerhalb von 12 Monaten von Januar 2016 bis Januar 2017 3 erhebliche Preissteigerungen, zwischen jeweils 10 und 20 %. Daher ist davon auszugehen, dass erneute Lieferengpässe zu weiteren Preiserhöhungen führen werden.

Die gute Nachricht für Labors, die Helium für Gaschromatografie einsetzen, ist jedoch, dass es eine bessere Alternative gibt: Wasserstoff. Als GC-Trägergas bietet Wasserstoff den Labors eine mit Helium vergleichbare Empfindlichkeit, ermöglicht aber schnellere Analysen und verbessert den allgemeinen Arbeitsfluss. Im Gegensatz zu Helium, das bei der Verwendung in die Atmosphäre entweicht, ist Wasserstoff nachhaltig und kann nach Bedarf mit einem Gasgenerator erzeugt werden. Der Wechsel von Helium in Flaschen zu einem Wasserstoff-Gasgenerator gewährleistet nicht nur eine ununterbrochene Versorgung mit GC-Trägergas, sondern bietet viele Vorteile hinsichtlich Sicherheit und Zeitersparnis in den Labors, da die Mitarbeiter nicht mehr die schweren und unhandlichen Gasflaschen überwachen, wechseln und transportieren müssen. 

Helium ist nicht der einzige Neuzugang in der aktualisierten Liste. In diesem Jahr sind Baryt, Wismut, Hafnium, Helium, Naturkautschuk, Phosphor, Scadium, Talantum und Vanadium in die Liste aufgenommen worden, sodass die Gesamtanzahl der kritischen Rohstoffe in der EU nun 27 beträgt. Für weitere Informationen über die Liste und die darin enthaltenen Rohstoffe besuchen Sie die Webseite der Europäischen Kommission.