English China

Einkaufsoptimierung

Pharmaunternehmen verschenken Gewinnmargen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

„Die nachfolgenden Antworten auf die Fragen, wer öfter geschult wird und wessen Abteilung besser besetzt ist, zeigt deutlich, dass der Einkauf in den Unternehmen zu wenig Beachtung findet“, erklärt Kloepfel.

Vertriebsabteilungen personell besser besetzt als Einkaufsabteilungen

Die deutliche Mehrheit ist mit 62 % der Meinung, dass die Vertriebsabteilung personell besser aufgestellt ist als die Einkaufsabteilung. Nur 5 % meinen, dass die Einkaufsabteilung besser belegt ist. Dass beide sind gleich gut besetzt sind denken 19 %. 14 % können hierzu gar keine Aussage treffen.

Auch beim Thema Weiterbildung zeigen sich eklatante Mängel. 81 % sagen, dass der Vertrieb öfter geschult wird. 19 % können die Frage nicht beantworten.

43 % bestätigten, dass es ein Einkaufscontrolling in ihrem Unternehmen gibt. 28 % können dies nicht bestätigen, wohl aber geben 29 % an, dass ein Einkaufscontrolling derzeit im Aufbau ist. Hingegen gibt es bei 76 % ein Vertriebscontrolling. 19 % haben kein Vertriebscontrolling im Unternehmen und bei 5 % der Befragten ist dieses im Aufbau.

7 % sagen, dass es noch nie ein Einkaufsoptimierungsprojekt gab, aber die Zeit dafür reif ist. Jeder Zehnte gibt an, dass es noch nie ein solches Projekt gab und man das alleine lösen würde. 16 % haben gute Erfahrungen mit Einkaufsberatern gemacht. Jeder Vierte sagt, schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, da sich die Berater nicht genug auskannten. Bei jedem zehnten Befragten brachten die Berater zu viel Unruhe ins Unternehmen. Bei 3 % brachten die Berater zu viel Unruhe unter die Lieferanten. 17 % sagen, dass die Berater teurerer waren als ihr Nutzen. 13 % konnten gar nichts zu der Frage sagen.

(ID:42742844)