Suchen

Vereinbarung Qiagen erwirbt Anteile an Alacris

| Redakteur: Doris Neukirchen

Qiagen hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer strategischen Beteiligung an Alacris Theranostics unterzeichnet. Das Berliner Startup-Unternehmen nutzt neuartige Technologien, um individualisierte Strategien zur Behandlung von Krebs auf Basis der genetischen Profile von Patienten zu entwickeln.

Firmen zum Thema

Peer Schatz, Vorstandsvorsitzender von Qiagen: „Mit der strategischen Beteiligung an Alacris erweitern wir Qiagens umfangreiche Initiativen zur Erforschung und Validierung neuer Biomarker.“
Peer Schatz, Vorstandsvorsitzender von Qiagen: „Mit der strategischen Beteiligung an Alacris erweitern wir Qiagens umfangreiche Initiativen zur Erforschung und Validierung neuer Biomarker.“
( Bild: Qiagen )

Hilden – Zudem hat Qiagen eine Vereinbarung über den Erwerb exklusiver Optionen auf alle Biomarker unterzeichnet, die durch Alacris entdeckt werden. Alacris wurde von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Molekulare Genetik (MPI-MG) in Berlin und der Harvard Medical School im amerikanischen Cambridge gegründet. Das Unternehmen nutzt ein proprietäres Modellierungssystem, das am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik entwickelt und exklusiv an Alacris auslizenziert wurde. Das Modcell genannte System dient der Analyse klinischer Proben auf Basis unterschiedlicher Sequenzierungstechnologien.

Modcell erlaubt es Forschern, aus einer riesigen Menge genetischer Daten solche Marker herauszufiltern, die für die Personalisierung von Therapien wertvoll sein können. Die Technologie kann auch genutzt werden, um ganze Untergruppen von Markern zu identifizieren, die für klinische Studien eine Einteilung von Patienten in unterschiedliche Gruppen erlauben. Solche Markersets können anschließend in Tests auf Basis der Echtzeit-PCR-Technologie übertragen und von QIAGEN für die pharmazeutische Forschung oder für die molekulare Diagnostik als Teil des Therascreen-Portfolios für die Qiasymphony-RGQ-Plattform vermarktet werden.

Qiagen wird eine Minderheitsbeteiligung an der Alacris Theranostics sowie eine exklusive Option auf alle durch Alacris entdeckten Biomarker erwerben. Alacris wird durch Lizenzzahlungen an der Kommerzialisierung dieser Biomarker partizipieren. Finanzielle Details dieser Vereinbarung, die unter anderem noch der Zustimmung der Alacris-Gesellschafter bedarf, wurden nicht bekannt gegeben.

„Der genomorientierte Ansatz von Alacris ergänzt sehr gut unsere Strategie, indem er die Identifizierung von klinisch relevanten molekularen Zielen aus einer riesigen Menge genetischer Daten erleichtert. Qiagen beabsichtigt, solche Ziele in Tests für unsere Qiasymphony-Plattform zur Personalisierung und damit zur Verbesserung von Therapien für die Patienten zu überführen“, sagte Peer Schatz, Vorstandsvorsitzender von Qiagen. „Mit der strategischen Beteiligung an Alacris erweitern wir Qiagens umfangreiche Initiativen zur Erforschung und Validierung neuer Biomarker. Zudem eröffnet sich hier die Möglichkeit, auf Basis der Qiasymphony-Plattform unser Portfolio an Tests für die personalisierte Medizin und pharmazeutische Forschung auszubauen.“

(ID:368274)