Suchen

Niederlassung Qiagen gründet Niederlassung in Indien

| Redakteur: Doris Neukirchen

Qiagen hat eine Tochtergesellschaft in Indien gegründet. Die Qiagen India Pvt. Ltd. mit Sitz in Neu-Delhi übernimmt ab sofort den direkten Vertrieb von Qiagens Produkten und löst damit bisherige Distributoren vor Ort ab.

Firmen zum Thema

Peer Schatz, Vorstandsvorsitzender Qiagen: "Mit rund 1,2 Milliarden Einwohnern und einem schnell wachsenden Forschungs- und Gesundheitssektor ist Indien ein strategisch wichtiger Markt für die globale Expansion von Qiagen." (Bild: Qiagen)
Peer Schatz, Vorstandsvorsitzender Qiagen: "Mit rund 1,2 Milliarden Einwohnern und einem schnell wachsenden Forschungs- und Gesundheitssektor ist Indien ein strategisch wichtiger Markt für die globale Expansion von Qiagen." (Bild: Qiagen)

Hilden, Neu-Delhi/Indien – Qiagen ist seit 1995 in Indien aktiv und unterhält dort zahlreiche Partnerschaften und Netzwerke. Mit der Gründung einer eigenen Niederlassung möchte das Unternehmen seine Marktposition in dem Land weiter stärken. Die Gründung der neuen Niederlassung markiert zugleich einen weiteren Meilenstein bei der Umsetzung von Qiagens Strategie, in neue, wachstumsstarke Regionen zu expandieren. Mittlerweile nimmt Qiagen in Asien eine führende Rolle in seinen relevanten Märkten ein und beschäftigt dort über 500 Mitarbeiter; die Region trug im Jahr 2009 mehr als 135 Millionen US-Dollar zum Konzernumsatz bei. Das Unternehmen rechnet in Indien mit einer ähnlichen Wachstumsentwicklung. Die neue Niederlassung in Neu-Delhi soll im Laufe des Jahres bereits auf mehr als 30 Mitarbeiter anwachsen.

Indien ist mit einem Volumen von rund fünf Milliarden US-Dollar im Jahr 2010 einer der am schnellsten wachsenden Biotechnologie- und Life-Science-Märkte der Region. Das Marktvolumen soll bis zum Jahr 2015 auf geschätzte 10 Milliarden US-Dollar ansteigen. Der lokale Markt für die In-vitro-Diagnostik soll mit dem Aufbau der notwendigen Infrastruktur schrittweise um durchschnittlich mehr als 15% im Jahr zulegen und längerfristig aufgrund von weiteren Projekten und Investitionen der Zentralregierung wie regionaler Behörden in seiner Wachstumsdynamik weiter anziehen.

“Mit rund 1,2 Milliarden Einwohnern und einem schnell wachsenden Forschungs- und Gesundheitssektor ist Indien ein strategisch wichtiger Markt für die globale Expansion von Qiagen“, sagte Vorstandsvorsitzender Peer Schatz. „Unsere Technologien können in der molekularen Diagnostik nicht nur den Patienten in Indien helfen, sondern adressieren zugleich den wachsenden Bedarf in der pharmazeutischen Industrie, den angewandten Testverfahren sowie der akademischen Forschung. Dies macht Indien zu einer sehr attraktiven Region, in der wir unsere Expansions- und Wachstumsziele realisieren können. Qiagen eröffnen sich in diesem riesigen Markt aufregende Perspektiven.“

Qiagen ist mit seinem vielfältigen Produktportfolio gut aufgestellt, um die besonderen Anforderungen der pharmazeutischen Industrie sowie des Gesundheitssystems in Indien zu adressieren. Wie viele andere Schwellenländer leidet auch Indien vermehrt unter ansteckenden und chronischen Krankheiten. Dabei ist die deutliche Zunahme chronischer Erkrankungen auf eine Verschiebung der demographischen Struktur sowie eine Erhöhung des Lebensstandards zurückzuführen. Mit einem breiten Angebot molekulardiagnostischer Tests für Anwendungen in der Prävention, im so genannten Profiling, in der personalisierten Medizin, in der Vor-Ort-Testung, sowie speziellen Produkten für jede Phase der Medikamentenentwicklung von der Erforschung neuer Wirkstoffe bis hin zu ihrer Vermarktung ist Qiagen gut aufgestellt, um den Bedarf des indischen Marktes gerecht zu werden.

(ID:25398890)