Worldwide China

Grippe-Pandemie

Reaktionen auf mögliche Grippe-Pandemie

29.04.2009 | Redakteur: Olaf Spörkel

„Die WHO empfiehlt, die Vorbereitungen für eine Pandemie zu erhöhen. Roche unterstützt diese Aktivitäten und arbeitet eng mit der WHO und den Regierungen zusammen, um eine mögliche Grippe-Pandemie zu bekämpfen“, sagt William M. Burns, CEO der Division Pharma von Roche.
„Die WHO empfiehlt, die Vorbereitungen für eine Pandemie zu erhöhen. Roche unterstützt diese Aktivitäten und arbeitet eng mit der WHO und den Regierungen zusammen, um eine mögliche Grippe-Pandemie zu bekämpfen“, sagt William M. Burns, CEO der Division Pharma von Roche.

Nach dem WHO Entscheid, wegen der Schweinegrippe die Pandemie-Risikostufe 4 auszurufen, hat Roche die Vorbereitungen intensiviert.

Basel/Schweiz – Roche arbeitet nach eigenen Angaben eng mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und den Regierungen auf der ganzen Welt zusammen, damit das antivirale Grippemedikament Tamiflu ausreichend verfügbar ist. Laut Angaben der WHO und des US Center for Disease Control and Prevention (CDC) ist Tamiflu gegen das neue Schweinegrippe-Virus A (H1N1) wirksam.

Bis heute hat Roche im Rahmen der Pandemievorsorge laut Unternehmensangaben Bestellungen von Regierungen über insgesamt 220 Millionen Packungen Tamiflu entgegengenommen und ausgeführt. Darüber hinaus hat das Unternehmen der WHO 2006 rund fünf Millionen Packungen Tamiflu gespendet: zwei Millionen Packungen für regionale Lagerbestände und drei Millionen Packungen als Notvorrat. Die regionalen Bestände werden von der WHO in verschiedenen Zentren weltweit gelagert. Der Notvorrat von drei Millionen Packungen Tamiflu kann von der WHO jederzeit abgerufen und innerhalb von 24 Stunden eingesetzt werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 300145 / Wissenschaft & Forschung)