Suchen

Gasversorgung Recyclingfähige Einweggasflaschen

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Firmen zum Thema

Die neuen Einwegflaschen für Spezialgase
Die neuen Einwegflaschen für Spezialgase
(Bild: Air Products)

Recyclingfähige Einwegflaschen spielen gerade in der Analytik ihre Stärken aus. Der Einsatz von Einwegflaschen empfiehlt sich vor allem für Anwendungen, bei denen nur geringe Volumina benötigt werden und es hauptsächlich auf eine schnelle Verfügbarkeit von unterschiedlichen, standardisierten Gasmischungen ankommt. Dies gilt beispielsweise für Gaswarngeräte und andere Spezialanwendungen. Die „International Safety Equipment Association“ empfiehlt, dass Gaswarngeräte täglich einem Funktionstest unterzogen werden sollten, um sicherzustellen, dass Sensoren und der Alarm ordnungsgemäß funktionieren. Der Industriegasehersteller Air Products erweitert daher sein Angebot an Spezialgasen um recyclingfähige Einwegflaschen. Die Flaschen sind aus Aluminium gefertigt und in Kapazitäten von 12 bis 100 l Gasvolumen verfügbar. Zudem wird jede Flasche mit einem Analysezertifikat ausgeliefert. Aufgrund der langjährigen Erfahrung in der Abfüllung von Flaschengasen, kann Air Products sicherstellen, dass selbst hochreaktive Gasmischungen langfristig stabil bleiben. Nichtreaktive Gasmischungen sind zudem mit einem Chargen-Prüfzertifikat ausgestattet, um die Konsistenz der eingesetzten Gase zu gewährleisten. Achema: Halle 6.1, Stand C84

(ID:33625340)