Suchen

RFID-basierte Lagersysteme RFID-basierte Lagersysteme für mehr Patientensicherheit

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Terso Solutions und Champion Medial Technologies produzieren gemeinsam RFID-basierte Lagersysteme mit integrierter UDI-Tracker-Software. Die Lagersysteme erfüllen die von der amerikanischen Food and Drug Administration geforderten Regeln zur Kennzeichnung und Rückverfolgung von Medizinprodukten (Unique Device Identification – UDI).

Firmen zum Thema

Das unter der Marke Helix vertriebene intelligente Warenwirtschaftssystem von Terso sichert die unbeschränkte Produkt-Verfügbarkeit
Das unter der Marke Helix vertriebene intelligente Warenwirtschaftssystem von Terso sichert die unbeschränkte Produkt-Verfügbarkeit
(Bild: Terso)

Ärzte und wissenschaftliches Personal in der medizinischen Forschung, in Kliniken und Krankenhauslaboren sichern mit diesen optimierten RFID-Kühl-, Gefrier- und Raumtemperatursystemen eine lückenlose Nachverfolgung von hochempfindlichen Geweben und Implantaten.

Optimierte RFID-Lösungen verringern Lager- und Verwaltungsaufwand in Kliniken

RFID-Lagersysteme ermöglichen per Zugangspass einen rund-um-die-Uhr-Zugriff. Bei Produktentnahme erfolgt automatisch die Erfassung der Transaktion und die Zuordnung von Person und Ware. Eine Temperaturüberwachung garantiert kontrollierte Lagerbedingungen. Die neue Tracking-Software von Champion Medial Technologies ermöglicht zu jeder Zeit die lückenlose Nachverfolgung der Proben. „Mit ihrer Tracking-Software erfüllt Champion die hohen Ansprüche der medizinischen Industrie für den Umgang mit hochempfindlichen Produkten“, erklärt Joe Pleshek, Präsident und CEO, Terso Solutions. „In Kombination mit unseren RFID-Kühl-, Gefrier- und Raumtemperatursystemen entfällt eine manuelle Dateneingabe. Gleichzeitig entsteht eine lückenlose Überwachung der Implantate von der Lagerung bis zum Patienten.“

(ID:36500520)