English China

Messung Robotergestützte Messung der freien Oberflächenenergie auf großen Proben

Redakteur: Doris Popp

Der Large Surface Analyzer (LSA) von Krüss kombiniert einen Positionierroboter mit dem mobilen Kontaktwinkel-Messinstrument Mobile Surface Analyzer (MSA).

Firmen zum Thema

Der Large Surface Analyzer – LSA
Der Large Surface Analyzer – LSA
(Bild: Krüss)

Das System bestimmt die freie Oberflächenenergie großer Proben an beliebiger Position und eignet sich für die Qualitätssicherung gereinigter, vorbehandelter oder beschichteter Materialien.

Das vom Roboter bewegte MSA ist laut Firmenangabe mit einer Messzeit von weniger als einer Sekunde das schnellste auf dem Markt befindliche mobile Instrument zur Bestimmung der freien Oberflächenenergie mit zwei Testflüssigkeiten. Dazu platziert es mittels einer berührungslosen Druck-Dosiertechnik zwei Tropfen auf der Probe, ermittelt anhand der Videobilder beider Tropfen die Kontaktwinkel und berechnet die freie Oberflächenenergie automatisch. Dieser Ablauf wird bei dem neuen LSA auf einfache Weise um die schnelle und präzise Positionierung des Instruments zwischen den Messungen erweitert.

Der LSA mit zwei horizontalen Achsen und einer Höhenachse ist für Probengrößen von 495 × 565 mm ausgelegt. Eine zweite Standardausführung ermöglicht die freie Positionierung auf einer Fläche bis zu 2900 × 3150 mm. Darüber hinaus baut Krüss auf Kundenanfrage Systeme in anderen Größen.

(ID:43593903)