Suchen

Heavy-Duty-Refraktometer Robust, stabil, wasserdicht

| Redakteur: Doris Popp

Anton Paar stellt zwei neue Heavy-Duty-Refraktometer, den Abbemat 450 und den Abbemat 650, vor.

Firmen zum Thema

Messen den Brechungsindex auch in rauen Umgebungen, die Heavy-Duty-Refraktometer der Abbemat-Serie.
Messen den Brechungsindex auch in rauen Umgebungen, die Heavy-Duty-Refraktometer der Abbemat-Serie.
(Bild: Anton Paar/www.croce.at)

Die Heavy-Duty-Refraktometer sind für Brechungsindexmessungen an aggressiven Proben oder für Messungen geeignet, bei denen das Gerät aus einem gewissen Abstand bedient werden muss, z.B. wenn das Gerät in Abzugshauben oder in Glove-Boxen steht. Sie bestehen aus einer separaten Mess- und Bedien­einheit, die in einer Entfernung bis zu 5 m voneinander aufgestellt werden können. Um die hohe mechanische Stabilität für Messungen unter rauen Umgebungen zu garantieren, wird das Gehäuse der Messeinheit aus Aluminium hergestellt und anschließend die Oberfläche eloxiert. Stöße oder auch Wasserspritzer können dem Gerät nichts anhaben. Die Messeinheit ist bei einer Wassertiefe von einem Meter bis zu zwei Stunden wasserdicht (IP68-zertifiziert). Die Refraktometer gibt es in zwei Genauigkeitsstufen: ±0,0001 nD (Abbemat 450) und ±0,00002 nD (Abbemat 650). Das Saphir-Prisma ist kratzfest und ermöglicht einen weiten Brechungsindex-Messbereich von 1,26 bis 1,72 nD. Ein fest eingebautes Thermostat (Peltier) garantiert eine schnelle und gleichmäßige Temperaturregelung zwischen 10 und 85 °C.
Achema: Halle 4.1, Stand D1

(ID:43389323)