Suchen

Kooperation mit Em-tec Sartorius erweitert Portfolio um Durchfluss-Sensoren

| Redakteur: Tobias Hüser

Sartorius Stedim Biotech (SSB) hat eine globale Entwicklungskooperation mit dem Durchflussmesstechnik-Unternehmen Em-tec geschlossen. Das deutsche Unternehmen ist ein hochspezialisierter Anbieter von nicht invasiver Durchflussmesstechnik für Blutgefäße und flexible Schläuche. Die Technologie wird bei vielen Prozessschritten der Biopharma-Industrie genutzt.

Firmen zum Thema

In Göttingen befindet sich der Stammsitz von Sartorius.
In Göttingen befindet sich der Stammsitz von Sartorius.
(Bild: Sartorius AG )

Göttingen – Speziell setzt die Biopharma-Industrie solche Techniken ein, um genaue Messungen von Durchfluss und Massebilanzen durchzuführen, insbesondere bei Downstream-Prozessen, wie z.B. der Virusinaktivierung oder der Ultra- und Diafiltration.

Im Rahmen der Kooperation wird die Technologiebasis von Em-tec um gemeinsam entwickelte Einwegmesskomponenten (FlowTube) ergänzt. Diese werden als integrierte Anwendung exklusiv von Sartorius vermarktet und weltweit als Private-Label-Produkt unter dem Markennamen Bio PAT Flow vertrieben.

SSB hat sein Prozessanalytik-Portfolio in den vergangenen Jahren kontinuierlich im Bereich Sensortechnologie ausgebaut, um kritische Prozessparameter wie pH-Wert und Gelöstsauerstoff, Temperatur, Glukose, Laktat und Biomasse nicht invasiv und in Echtzeit zu bestimmen. Mit den neuen Durchflussmesssensoren ist ein weiterer wichtiger Baustein hinzugekommen. Sie ermöglichen präzise, reproduzierbare Aussagen über Durchfluss und Massebilanzen, ohne dass es bei der Messung zum Kontakt mit dem Medium kommt.

„Die Sensoren machen unsere Downstream-Unit Operations noch intelligenter und erhöhen den Automationsgrad signifikant“, so Stefan Schlack, Senior Vice President of Marketing bei SSB. Dr. Hannspeter Schubert, Geschäftsführer von Em-tec erklärte: „Wir freuen uns, dass sich Sartorius für unsere Basistechnologie der nicht invasiven Durchflussmessung entschieden hat. Der Einsatz unserer Sensoren im Bereich der vollintegrierten automatisierten Bioprozesse stellt ein ideales Anwendungsfeld und eine innovative technologische Weiterentwicklung für uns dar.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43260135)