Worldwide China

Bilanzzahlen

Sartorius will Umsatz bis 2025 deutlich ausbauen

| Redakteur: Tobias Hüser

Blick in das Pharma-Labor von Sartorius
Bildergalerie: 1 Bild
Blick in das Pharma-Labor von Sartorius (Bild: Sartorius)

Sartorius setzt sich hohe Ziele. Der Pharma- und Laborzulieferer will im Jahr 2025 einen Umsatz von rund 4 Milliarden Euro erreichen. Der Plan der Unternehmensleitung sieht vor, dass rund zwei Drittel des Wachstums organisch erreicht werden, während rund ein Drittel aus Akquisitionen stammt.

Göttingen – Die operative Ebitda-Marge steigt demnach bis 2025 auf rund 28 %. Die Sparte Bioprocess Solutions soll bis 2025 bei einer operativen Ertragsmarge von rund 30 % auf etwa 2,8 Milliarden Euro Umsatz wachsen, für die Laborsparte sind rund 1,2 Milliarden Euro Umsatz und eine Ebitda-Marge von etwa 25 % geplant. Der Konzern geht von einer kontinuierlich steigenden Nachfrage nach biopharmazeutisch hergestellten Medikamenten aus. „Eine zunehmend wichtige Rolle wird dabei der asiatische Markt spielen, in erster Linie China“, sagt Sartorius-Chef Joachim Kreuzburg.

Die Basis zum Erreichen der Ziele ist gelegt: Im Geschäftsjahr 2017 wuchs der Umsatz mit einem deutlichen Plus von 9,3 % in konstanten Wechselkursen auf 1.404,6 Millionen Euro nach 1.300,3 Millionen Euro im Vorjahr, der operative Gewinn stieg auf 353,2 Millionen Euro. Dabei waren das organische Wachstum und der Beitrag aus Akquisitionen etwa gleich groß. „In der Laborsparte haben wir mit dem Eintritt in das Geschäftsfeld Bioanalytik ein neues Kapitel aufgeschlagen und ein erheblich höheres Wachstums- und Margenniveau erreicht. Auch unser Bioprozess-Geschäft konnte trotz einiger temporär dämpfender Effekte gegenüber einer nach zwei extrem starken Jahren sehr hohen Vergleichsbasis erneut zulegen“, betont Kreuzburg.

Ausblick auf 2018

Alle Regionen trugen zur guten Geschäftsentwicklung bei. Am stärksten expandierte Sartorius in der Region Asien|Pazifik mit einem Plus von 22,5 % auf 344,6 Millionen Euro. In der Region Amerika, in der Sartorius in den vergangenen Jahren besonders stark zugelegt hatte, erhöhte sich der Umsatz im Vorjahresvergleich um 3,5 % auf 455,5 Millionen Euro.

Sartorius rechnet für das laufende Jahr erneut mit deutlichem, profitablem Wachstum und sieht sich damit auf Kurs, seine bisherigen für das Jahr 2020 festgelegten Mittelfristziele zu erreichen. So erwartet die Unternehmensleitung ein Umsatzwachstum von etwa 9 % bis 12 % und einen Anstieg der operativen Ebitda-Marge um etwa einen halben Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahreswert von 25,1 %. Die Investitionsquote wird mit rund 15 % etwa auf Höhe des Vorjahres liegen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45185140 / Management)