English China

Labor- und Pharmazulieferer

Sartorius zieht Bilanz für das Geschäftsjahr 2013

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Aufwand für Forschung und Entwicklung angehoben

Im Geschäftsjahr 2013 hat Sartorius für Forschung und Entwicklung 53,8 Mio. Euro und damit 9,7% mehr als im Vorjahr aufgewendet. Die umsatzbezogene F&E-Quote lag dementsprechend mit 6,1% etwas über der Vorjahresquote von 5,8%.

Investitionen in Kapazitätsausweitungen

Während Sartorius im Jahr 2012 massiv in den Ausbau seiner Kapazitäten investiert hatte, wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Reihe kleinerer und mittlerer Investitionsprojekte umgesetzt. Entsprechend lagen die Investitionen bei 62,9 Mio. Euro nach 74,2 Mio. Euro im Jahr zuvor; die Investitionsquote belief sich auf 7,1%.

Bildergalerie

Anzahl der Mitarbeiter auf über 6000 Personen erhöht

Zum Jahresende 2013 waren im Sartorius Konzern 6058 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, 567 Personen bzw. 10,3% mehr als im Vorjahr. Einbezogen in diese Zahl sind die rund 200 Mitarbeiter der im Dezember 2013 akquirierten TAP Biosystems Group plc.

Dividende soll um rund 6% steigen

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 10. April 2014 eine Anhebung der Dividende auf 1,02 Euro je Vorzugsaktie (Vorjahr 0,96 Euro) bzw. 1,00 Euro je Stammaktie (Vorjahr 0,94 Euro) vorschlagen. Damit würde sich die Ausschüttungssumme gegenüber dem Vorjahr (16,2 Mio. Euro) um 6,3% auf 17,2 Mio. Euro erhöhen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42559200)