Worldwide China

Videoskop

Scharfe Bilder auch bei schlechtem Licht

| Redakteur: Marc Platthaus

Das Videoskop Iplex kann auch bei schlechten Lichtverhältnissen scharfe Bilder liefern.
Bildergalerie: 6 Bilder
Das Videoskop Iplex kann auch bei schlechten Lichtverhältnissen scharfe Bilder liefern. (Bild: Olympus)

Mit Einführung der industriellen Videoskope Iplex RX und Iplex RT präsentiert Olympus Systeme, die ihre Stärken vor allem im rauen Industrieeinsatz ausspielen. In Kombination mit dem kompakten Geräteformat und der robusten Konstruktion ermöglichen sie auch bei schwierigen Anwendungen eine präzise und hochwertige Bildwiedergabe.

Zur Kontrolle von Kessel, Flugzeugrümpfe und Motoren bis hin zu Getrieben von Windkraftanlagen werden immer häufiger Videoskope eingesetzt. Olympus kündigt nun die Einführung der industriellen Videoskope Iplex RX und Iplex RT für Sichtprüfungen in eingeschränkten oder schwer zugänglichen Bereichen an. Die neuen Videoskope ermöglichen die Erstellung scharfer Bilder in extrem hoher Qualität. Der Pulsarpic-Prozessor reduziert das Rauschen und liefert scharfe Bilder mit einer extrem hohen Auflösung sogar bei Inspektionen die in schlechten Lichtverhältnissen durchgeführt werden müssen, heißt es vom Unternehmen. Das neue LED-Beleuchtungssystem erreicht die doppelte Helligkeit herkömmlicher Videoskope und regelt die Lichtabgabe dynamisch.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42434651 / Meldungarchiv)