Suchen

Ansteuerung von Dosierpumpen

Scherarme Versorgung von Zellkulturen

Mit Pumpen der Niederdruckserie von HNP Mikrosysteme kann der scherarme und kontinuierliche Zufluss des Nährmediums gewährleistet werden.

Firmen zum Thema

mzr-Touch-Control zur grafische Ansteuerung von Dosierpumpen
mzr-Touch-Control zur grafische Ansteuerung von Dosierpumpen
(Bild: HNP Mikrosysteme)

Zellkulturen werden vielfältig genutzt, beispielsweise zur Entwicklung und Prüfung von Arzneistoffen, Erzeugung künstlichen Gewebes oder zu Forschungszwecken. Die benötigte Stabilität und das Wachstum der Zellkultur ist dabei von der kontinuierlichen Versorgung mit einer präzisen Menge Nährmedium abhängig. Typische Anforderung sind Volumenströme bis zu 10 µl/min. Weiterhin dürfen die empfindlichen Zellen keinem Scherstress durch Pulsation ausgesetzt werden. Mit Pumpen der Niederdruckserie von HNP Mikrosysteme kann der scherarme und kontinuierliche Zufluss des Nährmediums gewährleistet werden. Neben der Ansteuerung dieser Mikrozahnringpumpen (mzr-Pumpen) über Laptop, PC oder Potentiometer ist seit kurzem das mzr-Touch-Control mit einer grafischen Bedienoberfläche verfügbar. Die intuitive Benutzerführung lässt laut Firmenangabe schnelle Anpassungen der Parameter zu. Gerade in Testsituationen kann in wenigen Sekunden der Volumenstrom verändert oder mittels der ebenfalls wählbaren diskreten Dosierung die Zellkultur bewusst Scherkräften in unterschiedlich starker Ausprägung ausgesetzt werden.

Analytica: Halle B1, Stand 409

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45196186)