Suchen

Schläuche Schläuche für biopharmazeutische und Lebensmittelanwendungen

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Firmen zum Thema

Die Pumpsil-Schläuche sind frei von 2,4 DCBA und anderen versprödungsanfälligen Stoffen. (Bild: Watson-Marlow)
Die Pumpsil-Schläuche sind frei von 2,4 DCBA und anderen versprödungsanfälligen Stoffen. (Bild: Watson-Marlow)

Neben Schlauchpumpen stellt Watson-Marlow auch Pumenschläuche für spezifische Anwendungen her. Für biopharmazeutische Anwendungen bietet das Unternehmen u.a. die Pumpsil-Serie an, die frei von 2,4 DCBA und anderen versprödungsanfälligen Stoffen sind. Die Artikelnummer, die Chargennummer und das Verfallsdatum werden mittels Laser eingraviert, sodass immer eine eindeutige Zuweisung möglich ist, auch wenn der Schlauch bereits aus der Verpackung entnommen wurde.

Zum Portfolio gehört auch der langlebige Präzisionsschlauch Bioprene, der die Anforderungen der USP Klassen VI FDA, der 21 CFR 177.2600 und der USDA-Normen für den Umgang mit Lebensmitteln erfüllt. Er besitzt eine hohe chemische Beständigkeit und hält wiederholten Autoklaviervorgängen stand. Bioprene lässt sich mit Etyhlenoxid oder Gammastrahlen sterilisieren. Der Arbeitstemperaturbereich liegt zwischen 5°C und 80°C, die Farbe ist beige. Bioprene ist standardmäßig in Längen von 3m, 5m, 15m und auf Kundenwunsch auch in größeren Mengen erhältlich.

(ID:30308060)