Suchen

Probenvorbereitung Schneidrotor ohne Werkzeug entnehmbar

| Redakteur: LP-Redaktion

Schneidmühlen sind die effektivsten Labormühlen zur Vorzerkleinerung und Feinmahlung von weichem bis mittelhartem, trockenem Mahlgut sowie faserigen Materialien und Kunststoffen. Fritsch bietet drei verschiedene Modelle an.

Firmen zum Thema

Schneidmühlen sind die effektivsten Labormühlen zur Vorzerkleinerung und Feinmahlung von weichem bis mittelhartem, trockenem Mahlgut sowie faserigen Materialien und Kunststoffen. Fritsch bietet drei verschiedene Modelle an.

Die Leistungsmerkmale sind u.a.: schnelle, reproduzierbare Zerkleinerung, unterschiedliche Rotoren zur Anpassung der Schneidleistung an die Probe und der Austausch von Schneidrotor und Siebkassette ohne Werkzeug.

Die pulverisette 15 gestattet eine maximale Aufgabegröße von Proben mit 60 mm Kantenlänge und erreicht eine Durchsatzmenge von bis zu 50 l/h. Die Universal-Schneidmühle pulverisette 19 hat eine maximale Aufgabegröße von 70 x 80 mm und eine Durchsatzmenge von bis zu 60 l/h und die Kraft-Schneidmühle pulverisette 25 kann Proben von 120 x 85 mm mit Durchsatzmenge von bis zu 85 l/h verarbeiten.

Fritsch bietet auch eine Schneidmühlen-Kombination von pulverisette 19 und pulverisette 25 an. Hiermit können Proben mit einer Aufgabegröße von maximal 120 mm innerhalb kurzer Zeit und in einem Arbeitsgang auf wenige 100 µm zerkleinert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 148406)