Suchen

Einkanal-Dispenser Screening-Kits mit Hochgeschwindigkeits-Dispenser erstellen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Mit dem neuen Einkanal-Dispenser Scorpin können optimierte Screening-Kits nach benutzerdefinierten Vorgaben erstellt werden.

Firmen zum Thema

Mit dem „Scorpion“ können Volumen von 1 µl – 1000 µl unter Verwendung von 20 µl oder 1 ml Pipettenspitzen aspiriert und dispensiert werden.
Mit dem „Scorpion“ können Volumen von 1 µl – 1000 µl unter Verwendung von 20 µl oder 1 ml Pipettenspitzen aspiriert und dispensiert werden.
(Bild: Dunn Labortechnik )

Art Robbins Instruments (ARI) hat seine Liquid-Handling-Familie um den Einkanal-Dispenser Scorpion erweitert. Das Gerät ist für die Vorbereitung sowie die benutzerdefinierte Erstellung von optimierten Screening-Kits geeignet. Mit dem Scorpion können Volumen von 1 µl bis 1000 µl unter Verwendung von 20 µl- oder 1 ml-Pipettenspitzen aspiriert und dispensiert werden. Bis zu sechs SBS-Format-Platten z.B. Kristallisationsplatten, Deep-Well Blöcke oder Racks für 50 ml- oder 96 x 15 ml-Röhrchen können auf der Arbeitsfläche positioniert werden. Somit können Screening-Lösungen einfach und effizient von Tubes zu Deep-Well Blöcken oder Kristallisationsplatten übertragen werden. Der Scorpion wird von Dunn Labortechnik ab September 2013 in Deutschland vertrieben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42228646)