English China

Mikroskopsystem Serie für das Fluoreszenz-Imaging

Redakteur: Doris Neukirchen

Mit der aktuellen Xcellence-Serie für das Fluoreszenz-Imaging stellt Olympus eine Reihe vielseitiger Mikroskopsysteme vor.

Anbieter zum Thema

Sie erlauben Lebendzell-Techniken wie Hochgeschwindigkeits-Imaging in Echtzeit, TIRFM & HILO (cell^TIRF), Photokontrolle wie FRAP, FLIP & Photoaktivierung und konfokale Laser-Spinning-Disc-Mikroskopie. Der Realtime Controller ermöglicht ein schnelles, paralleles Komponenten-Management, sodass komplexe Experimente ohne Zeitverzögerung erstellt werden können. Zur Xcellence-Software gehört der so genannte Experiment-Manager, ein universelles Planungs- und Ausführungsinstrument mit einfachem Drag-and-Drop-Experimentaufbau. Das Fluoreszenz-Beleuchtungssystem MT20 eignet sich für das Imaging lebender Zellen über längere Zeitabschnitte. Es vereinigt in einem Gerät eine stabilisierte Quecksilber- oder Xenon/Quecksilber-Lichtquellensteuerung und lässt schnelle Wechsel beim Filterrad, Abschwächer und Shutter zu. Die neue Xcellence-Software offeriert zudem die hochentwickelten Kontrolloptionen des Olympus Data Bus (ODB) für ein größeres Hardware-Spektrum inklusive Laser Linking für schnelles Umschalten und die präzise Kontrolle von Laserlinien. Darüber hinaus erweitern die mehrfachen, schnellen, bidirektionalen TTL-Kommunikationsausgänge die Möglichkeiten zusätzlicher interaktiver Hardware-Kommunikation.

(ID:345223)