English China

pH-Sensoren So verbessern Sie die Prozesssicherheit und Verfügbarkeit von pH-Sensoren

Autor / Redakteur: Dr. Monika Heisterkamp und Dr. Claudia Schrodt / Dr. Jörg Kempf

Die Erfahrung zeigt: Regelmäßiges, längeres Regenerieren verbunden mit flexibleren Wartungszyklen verlängert die Lebensdauer von pH-Sensoren erheblich. Die intelligente digitale Sensor-Technologie Memosens in Verbindung mit vergiftungsresistenter Referenz macht’s möglich. Zusammen mit geringeren Kalibrierkosten können Anwender jetzt das Sensor-Leben um bis zu 40 Prozent im Vergleich zu analogen pH-Messstellen steigern.

Anbieter zum Thema

Die digitale Sensor-Technologie Memosens ist für eine zuverlässige und verifizierbare Messung von pH, Redox, Gelöst-Sauerstoff, Leitfähigkeit und Chlor konzipiert und hat sich seit der Markteinführung in vielen Anlagen der Prozessindustrie bewährt. Sie wandelt direkt im Steckkopf analoge in digitale Signale um, was eine zentrale Laborkalibrierung fernab der Messstelle unter konstanten und idealen Bedingungen gestattet. Die integrierte Intelligenz ermöglicht sowohl Speichern als auch weiteres Verwenden prozessnaher, sensorrelevanter Daten direkt im Sensor. In Kombination mit allen herkömmlichen Feldbussen ist Memosens zudem offen für alle Prozessregelungs- und Asset Management-Systeme. Vervollständigt wird das Laborkalibrierkonzept durch die Sensor- und Datenmanagementsoftware Memobase, die selbstständig alle Sensor- und Kalibrierdaten fälschungssicher in einer serverfähigen Datenbank speichert.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die vollständige galvanische Trennung, der hermetisch abgeschlossene Sensorkopf und die Kabelkupplung schützen die pH-Messung in chemisch anspruchsvollen Prozessen wie auch in rauen Prozessumgebungen gegenüber Feuchtigkeit, Korrosion oder EMV-Interferenzen. Eines der Hauptprobleme und die häufigste Ausfallursache der analogen pH-Messtechnik – die Hochohmigkeit der Signalübertragung – ist ursächlich behoben worden. So verbessert Memosens die Prozesssicherheit und die Verfügbarkeit der Messstelle, wie folgende Praxisbeispiele zeigen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:317387)