English China

Spektrometer Spektrometer für das Aufspüren von Sprengstoffen

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Avantes wurde für das Projekt Optix (Optische Technologien für die Identifikation von Explosivstoffen) als Hersteller ausgewählt. Ziel ist es, ein tragbares System für die Detektion und Identifizierung von Sprengstoffen, mit LIBS-, Raman- und IR-Spektroskopie zu entwickeln.

Firmen zum Thema

Avantes entwickelt Spektrometer für das Aufspüren von Sprengstoffen
Avantes entwickelt Spektrometer für das Aufspüren von Sprengstoffen
(Bild: Avantes)

Das Optix-Projekt wird von der Europäischen Gemeinschaft im Rahmen des Frameworkprogramms FP7/2007-2013 unterstützt und zur Verhinderung terroristischer Anschläge ins Leben gerufen. Etwa 60% solcher Anschläge wurden mit improvisierten Sprengsätzen, so genannten IED’s (Improvised Explosive Devices) durchgeführt. Benno Oderkerk, Avantes 'Technischer Direktor, bemerkt dazu: "Avantes hat sich schon immer auf benutzerfreundliche Miniatur-Spektrometer in hoher Qualität fokussiert. Die neuen Systeme werden wir zusammen mit unseren Partnern bei diesem Projekt, darunter die Universitäten Dortmund, Clausthal, Wien, Malaga, und der spanischen Guarda Civil entwickeln“. Oderkerk weiter: „Unsere Spektrometer haben bewiesen, dass sie selbst geringste Spuren von Explosivstoffen verlässlich erkennen. Wir werden ein kombiniertes System mit LIBS (Laser Induced Breakdown Spectroscopy), Raman-Spektroskopie und IR-Absorption entwickeln. Zusammen ergeben diese eine genaue Beschreibung der explosiven Substanzen.

(ID:35930600)