Suchen

Personalisierte Arzneimitteltherapie Stada steigt in die personalisierte Arzneimitteltherapie ein

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Stada steigt in den Bereich der personalisierten Arzneimitteltherapie ein. Dazu wurde eine exklusive Vertriebsvereinbarung mit dem Frankfurter Biotechnologie-Unternehmen Humatrix geschlossen.

Firmen zum Thema

DNA-Tests von Stada und Humatrix sollen für sichere und effiziente Therapien sorgen.
DNA-Tests von Stada und Humatrix sollen für sichere und effiziente Therapien sorgen.
(Bild: Stada)

Stada wird danach unter dem Namen Stada Diagnostik eine Reihe von DNA-Tests vertreiben, die Patienten frühestmöglich eine optimale Arzneimitteltherapie zugänglich machen sollen. Die Tests zur individuellen Verträglichkeit und Wirksamkeit von drei Arzneimitteln und Wirkstoffkategorien – Tamoxifen zur Behandlung von Brustkrebserkrankungen, Statine zur Senkung eines erhöhten Cholesterinspiegels sowie Clopidogrel zum Schutz bei erhöhtem Herzinfarkt- und Thromboserisiko – werden in den kommenden Wochen bundesweit bei ausgewählten Apotheken erhältlich sein. Mittelfristig soll Patienten flächendeckend der einfache Zugang zu den Tests ermöglicht werden. „Wir wissen zum Beispiel heute, dass bei einem Teil der mit Tamoxifen behandelten Patientinnen der Wirkstoff nicht oder nur vermindert im Körper verstoffwechselt werden kann. DNA-Tests können dies bereits vor Therapiebeginn zeigen. Somit kann der Arzt von Beginn an das wirksamste Therapieschema für die Patientin wählen“, erklärt Lothar Guske, Geschäftsführer der Stada Medical GmbH und Verantwortlicher für die neue Produktlinie.

(ID:39859230)