Suchen

Chem Startup-Award 2019

Start-up überzeugt mit Ansatz für nachhaltigere Chemieproduktion

| Redakteur: Alexander Stark

Chem Cologne hatte in diesem Jahr wieder zum Chem Startup Award aufgerufen und nach Gründern gesucht, die mit Ihrer Innovation die Chemieindustrie bereichern wollen. Das lettische Startup Poly Labs setzte sich am Ende vor Energy Cortex aus Aachen und Indresmat aus den Niederlanden durch.

Firmen zum Thema

Chem Startup-Award 2019: Bastian Baumgart (2. Platz), Kristians Grundstoks (1. Platz), Pablo Outón (3. Platz) und Clemens Mittelviefhaus (Vorstandsvorsitzender Chem Cologne)
Chem Startup-Award 2019: Bastian Baumgart (2. Platz), Kristians Grundstoks (1. Platz), Pablo Outón (3. Platz) und Clemens Mittelviefhaus (Vorstandsvorsitzender Chem Cologne)
(Bild: Chem Cologne)

Köln – Im Rahmen der Startup Con wurde am 30. Oktober 2019 auf der Kölnmesse der Sieger des diesjährigen Chem Startup Award ausgezeichnet. In einer Pitchsession traten zuvor die elf Finalisten auf der Hauptbühne der Startup Con gegeneinander an. Sie hatten sich im Vorfeld der Veranstaltung in einem Bewerbungsprozess gegenüber zahlreichen anderen Teams durchgesetzt. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr mit Teams aus den Niederlanden, Österreich, Spanien, Lettland und Israel international besetzt. In der Pitchsession hatte jeder drei Minuten Zeit seine Idee vor der Jury zu präsentieren.

Poly Labs konnte die Jury mit ihrer Idee überzeugen: Das Unternehmen erstellt Bio-Polyole für die Polyurethanindustrie und will zukünftig zu einer nachhaltigeren Produktion beitragen. Das lettische Unternehmen produziert seine Bio-Polyole aus nachwachsenden Rohstoffen, genauer gesagt aus natürlichen Ölen (Raps- und Tallöle).

Die elf Startups und die Industriepartner trafen sich unmittelbar vor Beginn der Pitch-Session zu einem gemeinsamen Kennenlerntreffen. Das half einerseits den Gründern ein bisschen die Nervosität zu nehmen, andererseits konnten hier schon wichtige Kontakte geknüpft werden, die nach der Awardvergabe vertieft wurden.

Neben dem Chem Startup Award lobten Henkel und Covestro jeweils einen Extra-Preis aus. Poly Labs räumte auch den Henkel-Preis ab und wird zu einem Extra-Treffen mit dem Unternehmen eingeladen. Covestro zeichnete das israelische Startup Diagsense aus. Im Dezember wird das Team nach Leverkusen zu einer eigenen Veranstaltung rund um das Thema Data Analytics eingeladen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46213843)