Suchen

Tablettenherstellung Sternvitamin entwickelt tablettierbare Omega-3-Fettsäuren

| Redakteur: Tobias Hüser

Laut Euromonitor wird der Verkauf von Omega-3-Supplements in den kommenden Jahren kontinuierlich steigen. Dabei können neue Formulierungen das Absatzwachstum zusätzlich erhöhen. Sternvitamin bietet jetzt ein Omega-3-Pulver an, mit dem Pharmaunternehmen Tabletten herstellen können. Diese haben diverse Vorteile gegenüber den klassischen Kapseln.

Firmen zum Thema

Ein neues Omega-3-Pulver von Sternvitamin ermöglicht einfache und wirtschaftliche Tablettenherstellung.
Ein neues Omega-3-Pulver von Sternvitamin ermöglicht einfache und wirtschaftliche Tablettenherstellung.
(Bild: Sternvitamin)

Ahrensburg – Ein wesentlicher Vorteil sind die Produktionskosten: „Mit unserem neuen Omega-3-Pulver kann jedes Unternehmen die Tabletten auf den klassischen Anlagen selbst pressen, während die bislang üblichen Softgel-Kapseln in der Regel in Lohnproduktion hergestellt werden“, sagt Jan Heuer, Head of Business Unit Sternvitamin.

Im Markt für Nahrungsergänzungsmittel gehören Omega-3-Präparate zu den wachsenden Segmenten. Sie sprechen eine breite Zielgruppe an und bieten gesundheitliche Vorteile für alle Altersgruppen – von der pränatalen Entwicklung bis hin zu Fitness im Alter. Das neue Omega-3-Pulver von Sternvitamin punktet zudem bei der Anwenderfreundlichkeit. Die Tabletten sind geruchs- und geschmacksneutral, haben keinen unangenehmen Fischgeschmack und verursachen auch keine Reflux-Symptome wie unangenehmes Aufstoßen.

Das Pulver lässt sich problemlos mit anderen Wirkstoffen wie Vitamine, Mineralstoffe oder Pflanzenextrakte kombinieren. So entsteht durch Zugabe von Zink ein Präparat für schöne Haut, durch B-Vitamine ein Produkt zur Steigerung der Konzentration und Leistungsfähigkeit und zusammen mit Folsäure ein spezielles Nahrungsergänzungsmittel für schwangere Frauen. Mit diesen zielgruppenspezifischen Konzepten bieten die Omega-3-Tabletten maximales Wertschöpfungspotenzial durch zusätzliche Vermarktungsmöglichkeiten.

Ein bis zwei Tabletten pro Tag

„Unser neues Pulver enthält 18 % Omega-3-Fettsäuren“, erklärt Heuer. Eine Tablette von einem Gramm verfügt über 162 mg Omega-3-Fettsäuren, wovon der Gehalt an Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) bei 135 mg liegt. Je nach Größe decken bereits ein bis zwei Tabletten den von der WHO und der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) empfohlenen Tagesbedarf von 250 mg EPA und DHA.

(ID:43507561)