Suchen

Resilienz

Stetiger Optimismus zeichnet wirklich erfolgreiche Menschen aus

Seite: 9/9

Firmen zum Thema

Führungskräfte zeigen üblicherweise deutlich mehr Resilienz

Studien aus den USA und aus Deutschland belegen eindrucksvoll diese Gegebenheit. Es konnte hier in beiden Ländern übereinstimmend gezeigt werden, dass Führungskräfte über einen signifikant höheren RQ als Mitarbeiter verfügen. Da nicht davon auszugehen ist, dass bei der Auswahl der Führungskräfte der RQ gemessen wurde, haben Unternehmen scheinbar unbewusst Mitarbeiter zu Führungskräften ernannt, die über höhere Werte im Bereich Resilienz verfügen.

Außerdem bemerkenswert daran ist, dass sich die Führungskräfte nur auf zwei Faktoren, Kausalanalyse und Realistischer Optimismus, sowohl in den USA als auch in Deutschland nicht von Mitarbeitern unterschieden. Dies zeigt, dass eine hohe Emotionssteuerung, Impulskontrolle, Empathie, Zielorientierung und Selbstwirksamkeitsüberzeugung scheinbar zur Übernahme einer Führungsaufgabe befähigt, während aber eine zu hohe Kausalanalyse und ein unrealistischer Optimismus dies weder in den USA noch in Deutschland tun.

Die von Reivich und Shatté identifizierten Faktoren ermöglichen es die Resilienz eines Menschen zu bestimmen und zu beschreiben. Wichtig wird es aber in Zukunft sein, dass Berater, die Resilienztrainings und Resilienzcoachings durchführen, diese Faktoren immer im Zusammenhang mit der besonderen Umgebung der Teilnehmer sehen und auch genau daraufhin hinweisen. Oder würden Sie einen „gnadenlosen“ Optimisten als Sicherheitsexperte für ein Atomkraftwerk einstellen?

Buchtipp

Denis Mourlane: Resilienz – Die unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen, Verlag Business Village, Göttingen, 2012, 232 Seiten, 24,80 Euro, ISBN-13: 9783869801919

* Dr. Denis Mourlane ist Berater und Coach in 60316 Frankfurt am Main

(ID:42213312)