Analytische Kopplungsmethoden

Thermische Analyse intelligent gekoppelt

14.06.2016 | Quelle: Laborpraxis-TV

Zur erweiterten Analyse von Polymeren, Keramiken oder Lebensmitteln kann die thermische Analyse mit anderen Methoden gekoppelt werden. Netzsch präsentiert u.a. TGA-FTIR- und TGA-GC/MS-Kopplungen. Mit der thermischen Analyse gelingt die Charakterisierung vieler verschiedener Substanzen wie Polymere, Gläser oder auch Lebensmitteln. Mithilfe der Kopplung mit anderen analytischen Methoden kann man den Informationsgewinn noch deutlich erweitern.
Netzsch zeigt auf der Analytica in München die neuesten Varianten der TGA-FTIR- und der TGA-GC/MS-Kopplung für Hochtemperaturanwendungen.