Suchen

Alt-Arzneien Überwachungspflichtige Alt-Arzneien und Abfälle einfach und sicher entsorgen

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Firmen zum Thema

Die neue Abox plus für die Entsorgung von Alt-Arzneien. (Bild: Veolia Umweltservice)
Die neue Abox plus für die Entsorgung von Alt-Arzneien. (Bild: Veolia Umweltservice)

Da die Entsorgung von Alt-Arzneien in Deutschland nicht einheitlich geregelt ist, mussten sich bislang die Apotheken und Arztpraxen zumeist selbst um die Entsorgung kümmern. Sie können künftig mit der neuen Abox plus zytostatische, zytotoxische und medizinische Abfälle einfach, sicher und umweltschonend entsorgen. In einer Testphase bieten die Partner Veolia Umweltservice und die Pharma-Privat-Gesellschafter Kehr und Kehr Holdermann diesen Service – zunächst in ihren Liefergebieten um Braunschweig und Dessau, später bundesweit – an. Die Behälter sind besonders auslaufdicht, durchstichsicher und geruchsneutral. Sie sind durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) für die Entsorgung von überwachungspflichtigen Abfällen freigegeben worden. Für Lagerhaltung und Auslieferung an die Kunden sorgen die pharmazeutischen Großhandlungen Kehr und Kehr Holdermann. Wenn die Box gefüllt ist, wird diese online bei Veolia Umweltservice zum Austausch angemeldet. Nach der Abholung wird die Box fachgerecht verbrannt und der gesetzlich vorgeschriebene Entsorgungsnachweis ausgestellt.

(ID:32790740)