English China

Spezialgase Umfassender Service bietet Sicherheit auf allen Ebenen

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Viele hochentwickelte instrumentelle Analyseverfahren und zahlreiche industrielle Anwendungen wären ohne Spezialgase nicht realisierbar. In Zeiten steigender Anforderungen erwarten deren Anwender von den Herstellern zu Recht nicht nur hohe Reinheit und Qualität sondern auch umfassenden Service rund um die Versorgung mit Gas.

Firmen zum Thema

Spezialgase – unerlässlich für viele Industrie- und Anwendungsfelder.
Spezialgase – unerlässlich für viele Industrie- und Anwendungsfelder.
(Bild: Pierre-Emmanuel Rastoin / Air Liquide)

Hochentwickelte instrumentelle Analyseverfahren bilden das Fundament für aussagekräftige und reproduzierbare Ergebnisse – egal ob in der Qualitätskontrolle, der Analytik oder im Rahmen von Forschung und Entwicklung. Viele dieser Verfahren wären ohne Spezialgase nicht realisierbar. Techniken wie die Atomabsorptionsspektrometrie, Rasterelektronenmikroskopie oder Gaschromatographie verwenden analytische Gase als Betriebs-, Träger- oder Kalibriergas. Und auch zahlreiche industrielle Anwendungen kommen ohne Spezialgase nicht aus.

Wenngleich höchste Reinheit und gleichbleibend hohe Qualität bei Anwendern wie Herstellern oberste Priorität besitzen, ist für viele Nutzer mittlerweile auch ein umfassender Service enorm wichtig. Denn: Neue gesetzliche Bestimmungen und immer höhere Anforderungen an technische Gase und deren Versorgungssysteme machen es für den einzelnen Anwender häufig schwer, zu jedem Zeitpunkt alle kritischen und mitunter sicherheitsrelevanten Aspekte rund um eine gesetzeskonforme und sichere Gasversorgung zu überblicken und umzusetzen.

Gleichzeitig ist in Zeiten stetig wachsender Probenaufkommen und Durchsätze ein reibungsloser Ablauf unerlässlich. Die schnelle, lückenlose und flexibel am Bedarf orientierte Versorgung mit Spezialgasen hilft, die Versorgungs- und Betriebssicherheit der eingesetzten Systeme sicherzustellen und die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

Bildergalerie

Bei der täglichen Arbeit mit Gasen kommt dem Sicherheitsaspekt natürlich eine entscheidende Bedeutung zu – insbesondere dann, wenn es sich um gesundheitsschädliche oder explosive Gase handelt. Für Betreiber von Gasversorgungsanlagen sind die Sicherheitsvorschriften in der Betriebssicherheitsverordnung von 2002 gesetzlich geregelt. Seitdem liegt die Verantwortung für Arbeitssicherheit noch stärker als zuvor bei den Unternehmen. So fordert der Gesetzgeber unter anderem Gefährdungsbeurteilungen, die Erstellung von Explosionsschutzdokumenten, die regelmäßige Prüfung der Arbeitsmittel und die Unterrichtung und Unterweisung der Beschäftigten. Aber auch Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes und – je nach Gas – auch der Gefahrstoffverordnung sind zu beachten.

Der Gase-Hersteller Air Liquide adressiert alle diese Anforderungen seit Jahren mit einem umfassenden, dicht gestrickten, sich an den aktuellen Anforderungen orientierenden Portfolio an Service-Dienstleistungen, das es seinen Kunden ermöglichen soll, sich voll auf ihr Kerngeschäft zu fokussieren.

Sicherheit steht bei der Versorgung mit Spezialgasen an oberster Stelle

Das Thema Sicherheit hat bei Air Liquide oberste Priorität. Die Leistungen des Unternehmens sind in diesem Bereich daher besonders umfassend und reichen von Beratung und Schulung bis zur konkreten Ausführung von Wartungs- und Instandhaltungsdienstleistungen:

  • Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung bieten die Air-Liquide-Experten einen Rundumservice von der Vorbereitung über die Durchführung bis zur Dokumentation.
  • Die Audigas-Sicherheitsaudits beurteilen, inwieweit Lagerung, Bereitstellung und Entleerung der Gase, innerbetrieblicher Transport, Rohrleitungen und Armaturen sowie die Unterweisung der mit Gas umgehenden Mitarbeiter den gesetzlichen Vorgaben und dem Stand der Technik entsprechen.
  • Mit Servigas unterstützt Air Liquide Anlagenbetreiber bei der Wartung und Instandhaltung Zentraler Gasversorgungsanlagen (Dichtheitsprüfung der gesamten Anlage, Gefährdungsbeurteilung, Wartung, Sofort-Reparaturservice), bei der Sicherheitskennzeichnung sowie bei Sicherheitsunterrichtungen gemäß ArbSchG und BetrSichV.
  • Für höchste Betriebs- und Versorgungssicherheit können mit dem Local Customer Support alle Gasaktivitäten und verwandten Aufgaben auf einem Betriebsgelände (Lieferservice für Gas und Verbrauchsmaterialien, Zylinderwechsel, Lager- und Bestandsführung, Mitarbeiterschulung, Sicherheitsaudits und Wartung der Gasversorgungsanlagen) von spezialisierten Air-Liquide-Servicetechnikern durchgeführt werden.

Ergänzendes zum Thema
Mehr Informationen zur Gefährdungsbeurteilung

Im Einzelnen erfolgt die Gefährdungsbeurteilung im Rahmen des Air-Liquide-Services wie folgt:

  • Einführung in die Systematik der Gefährdungsbeurteilung und Bereitstellung der Unterlagen zur Durchführung
  • Gemeinsame Ermittlung der Gefährdungsbereiche rund um die Gasversorgung
  • Dokumentation von wiederkehrenden Tätigkeiten und relevanten Arbeitsmitteln
  • Gemeinsame Ermittlung von Gefährdungen, deren Risikopotenzialen sowie Definition entsprechender Maßnahmen in den festgelegten Gefährdungsbereichen, auf Basis des Air Liquide-Sicherheitspakets
  • Unterstützung und Beratung durch eine befähigte Person (§ 15 BetrSichV) der Air Liquide vor Ort
  • Nach- und Ausarbeitung der vor Ort besprochenen Sachverhalte durch Air Liquide-Experten

Ergänzendes zum Thema
Mehr Infos zu den Audigas-Sicherheitsaudits

Mit den Audigas-Sicherheitsaudits bietet Air Liquide einen Service zum Audit von Gaselägern bis zum Point of Use (entsprechend gesetzlicher Regelungen für Gasversorgungsanlagen inkl. Bild und Berichtsdokumentation). Im Audit wird beurteilt, inwieweit:

  • Lagerung, Bereitstellung und Entleerung der Gase,
  • innerbetrieblicher Transport,
  • Rohrleitungen und Armaturen und
  • die Unterweisung der Mitarbeiter, welche mit Gasen umgehen

den gesetzlichen Vorgaben und dem Stand der Technik entsprechen. Die Beurteilung der beschriebenen Punkte erfolgt anhand von Erfassungsbögen und stützt sich auf Informationen der Mitarbeiter des Betreibers. Die Empfehlungen des Audigas-Berichts beruhen auf dem Know-how und den Erfahrungen des Auditors und dienen als Hilfeleistung für den Betreiber der Gasversorgungsanlagen, um Gesetzeskonformität sicherzustellen. Damit ist die Auditierung von Air Liquide ein wichtiger Baustein für mehr Sicherheit im Betrieb.

Qualifizierte Weiterbildung durch individuelle Seminarprogramme

Zur qualifizierten Weiterbildung der Mitarbeiter eines Unternehmens bietet Air Liquide individuelle Seminarprogramme an, damit Anwender durch bewusstes Handeln kritische Situationen und Betriebsunfälle vermeiden können. Inhalte dieser Schulungen werden passgenau auf die jeweiligen Anforderungen und Anwendungen zugeschnitten: So können neben Grundbausteinen je nach verwendeter Gasart und Anwendung aus einem Modulangebot zusätzliche Themen ausgewählt werden.

Grundbestandteil jedes Sicherheitstrainings ist das Basismodul zum Umgang mit technischen Gasen. Inhalt des Basismoduls ist die Unterteilung der Gasgruppen, der Umgang mit Gasflaschen und Tanks sowie deren Lagerung. Zusätzlich werden häufige Unfallursachen, Möglichkeiten der Vorbeugung und die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen vermittelt.

Ergänzt wird dieses durch Zusatzmodule, die zusätzliche themenspezifische Blöcke wie Sauerstoff, inerte, brennbare oder auch toxische Gase sowie den Umgang mit Druckgasarmaturen behandeln. Darüber hinaus werden anwendungsspezifische Module angeboten, wie z.B. sicherer Umgang mit Gasen beim Schweißen und Schneiden oder bei Kälteanwendungen.

Inspektion, Wartung & Instandsetzung von Anlagen zur Gasversorgung

Air Liquide führt deutschlandweit Montagen und Inbetriebnahmen von Versorgungseinrichtungen sowie deren Wartung und Instandhaltung durch. Für den Betrieb von Behälteranlagen (verflüssigte und komprimierte Gase) sowie Onsite-Installationen wird ein regionaler Service rund um die Uhr (24 h/Tag, 365 Tage/Jahr) gewährleistet.

Auch bei der Wartung und Instandhaltung Zentraler Gasversorgungsanlagen unterstützt Air Liquide Anlagenbetreiber mit einem umfassenden Service-Paket.
Auch bei der Wartung und Instandhaltung Zentraler Gasversorgungsanlagen unterstützt Air Liquide Anlagenbetreiber mit einem umfassenden Service-Paket.
(Bild: 2013 Jean-Erick Pasquier / Air Liquide)

Darüber hinaus gehören auch die Instandhaltung von anwendungsspezifischem Equipment für technische Gase oder die Überprüfung von kundeneigenem Equipment zum Servicekatalog.

Das Servigas-Portfolio unterstützt Anlagenbetreiber bei der Wartung und Instandhaltung Zentraler Gasversorgungsanlagen.

Ergänzendes zum Thema
Servigas bietet Service bei Wartung & Gefährdungsbeurteilung

Servigas ist ein Service-Paket, das Betreibern die Wartung ihrer Anlage bietet und einen Beitrag hinsichtlich der Dokumentation zur gesetzlichen Gefährdungsbeurteilung leistet. Die Servigas-Überprüfung wird durch geschulte Air-Liquide-Sicherheitsspezialisten einmal pro Jahr durchgeführt. Als Nachweis erhält der Betreiber einer Gasversorgungsanlage ein umfangreiches Protokoll über alle durchgeführten Prüfungen, Maßnahmen und Empfehlungen. Das Paket gewährleistet damit:

  • die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften
  • die Reduzierung folgenschwerer Unfallrisiken
  • den Nachweis zum Erhalt des Versicherungsschutzes im Schadensfall
  • einen Baustein für zertifizierte Unternehmen (z.B. nach DIN EN ISO 9001:2000, DIN EN ISO 14001, ISO/TS 16949 oder OHSAS 18001)
  • die Kostenreduzierung durch Vermeidung von Gasverlust und Anlagenausfall

Was umfasst Servigas?

  • Die Wartung wird anhand eines detaillierten, schriftlichen Prüfprotokolls durchgeführt. Sollte der Servicetechniker irgendwelche Mängel feststellen, so vermerkt er diese auf dem Prüfprotokoll und erläutert sie im Anschluss vor Ort.
  • Für die Dichtigkeitsprüfung wird die komplette Anlage für ca. 60 Minuten unter Druck gesetzt und abgesperrt. Auf diese Weise kann ein evtl. auftretender Druckverlust gemessen werden. Es bietet sich an, währenddessen die Servigas- Sicherheitsunterrichtung der Mitarbeiter (s.u.) durchzuführen.
  • Das Servigas-Prüfprotokoll bildet auch die Basis für die Servigas- Gefährdungsbeurteilung des gasrelevanten Teils der Anlage. Der Techniker untersucht alle ihm ersichtlichen Gefährdungspotentiale für den Betrieb von Druckgasbehältern. Für alle weiteren Punkte legt das Unternehmen einen vorgefertigten Fragebogen vor. Sobald dieser ausgefüllt ist, ist die Gefährdungsbeurteilung für die Gasversorgungsanlage abgeschlossen.
  • Die Sicherheitsunterrichtung dauert ca. 20 bis 30 Minuten und umfasst praxisrelevante Hinweise zu wichtigen Gefahrenquellen und Umgangstipps für die verwendeten Gase. Als Nachweis für die Durchführung erhalten alle unterrichteten Mitarbeiter eine Teilnahmebescheinigung.
  • Ein Servicetechniker überprüft jährlich die Anlage auf die aktuell geforderten Sicherheitskennzeichnungen und ergänzt bzw. ersetzt diese automatisch.

Behälterinhaltsdaten und Bedarf im Blick

Lösungen, die dem Anwender administrative Arbeiten wie das Überwachen und Verwalten von Tankständen und Verbrauchsdaten erleichtern, sind in Zeiten steigender wirtschaftlicher Anforderungen besonders gefragt. An Air-Liquide-Tankanlagen sind Telemetriesysteme installiert, die Behälterinhaltsdaten abbilden. Anwender können so durch die Air-Liquide-Disposition automatisch mit dem jeweiligen Produkt beliefert werden bzw. über ein spezielles Telemetrie-Portal selbst direkten Zugriff auf aktuelle eigene Tankstände oder historische Daten wie Tankinhalte, Verbrauchsdaten oder Lieferbelege erhalten. Weiterhin ist hierdurch die Möglichkeit einer Signalisierung von Grenzwerten für kundeneigene Prozessleitsysteme gegeben.

Immer auf dem neuesten Stand gesetzlicher Anforderungen

Gesetzliche Bestimmungen gilt es zu beachten – nicht immer ist es dabei aber einfach, den Überblick über Änderungen und damit die jeweils aktuellste Anforderung zu behalten. Daher steht Air Liquide mit seinen Kunden im engen Austausch und informiert sie zeitgerecht über neue Vorschriften, Änderungen in Regelwerken, Gesetzen und Verordnungen. Zudem werden spezielle Servicepakete angeboten, die Anwender bei der Umsetzung neuer Maßnahmen begleiten. Gemäß BetrSichV befähigte Personen unterstützen Anwender bei Neuaufstellungen und Installationen, bei vorbeugender Instandhaltung, beim Anlagenbetrieb sowie bei Fragen, die sich im Tagesgeschäft oder auch im Kontakt mit Behörden ergeben.

Air Liquide bietet als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb auch die Entsorgung von Gasen aus eigenen Produktlinien sowie von Produkten von Drittanbietern und sorgt für eine umweltgerechte Verwertung der Abfälle.
Air Liquide bietet als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb auch die Entsorgung von Gasen aus eigenen Produktlinien sowie von Produkten von Drittanbietern und sorgt für eine umweltgerechte Verwertung der Abfälle.
(Bild: Air Liquide)

Komplettservice für die umweltgerechte Entsorgung

Auch die Anforderungen an eine fach- und umweltgerechte Entsorgung von Gasen sind in den letzten Jahrzehnten gestiegen. Air Liquide bietet als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb die Entsorgung von Gasen aus eigenen Produktlinien sowie von Produkten von Drittanbietern und sorgt für eine umweltgerechte Verwertung der Abfälle. Der Komplettservice aus einer Hand von Genehmigung über Transport und Entsorgung bis zum Nachweis umfasst das Begutachten der Behälter vor Ort, die Identifikation von unbekannten Inhalten, das Erstellen der Transportpapiere nach Gefahrgut- und Abfallrecht, die sach- und fachgerechte Entsorgung sowie die Erfüllung aller gesetzlichen Bestimmungen und Auflagen.

Individuelle Betreuung bei individuellen Anforderungen

Air Liquide bietet vielfältige Lösungen, die individuell auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind: Von der Lieferung zu multiplen Verbrauchsorten, über Just-in-Time-Lieferungen (z.B. über Vorrats- bzw. Konsignationsläger) bis hin zum Local Customer Support, wo Air Liquide das gesamte Gase-Management vor Ort übernimmt.

Dazu gehört als zentraler Bestandteil natürlich auch die individuelle Beratung und das Finden der besten Lösung bei der Gasauswahl für eine spezifische oder neue Anwendung. Die Anwender werden durch die Air-Liquide-Experten individuell per Telefon oder bei einem Besuch vor Ort sowohl gas- als auch anwendungsspezifisch beraten. Neben der individuellen Gasgemisch-Fertigung nach Kundenwunsch, stellt das Unternehmen sowohl standardisierte Gemische für häufige oder wiederkehrende Anwendungen als auch auf einschlägige Vorschriften (z.B. Prozessgaschromatographen, Sicherheitstechnik, Autoabgase) zugeschnittene Gemische her.

(ID:44592432)