Logo
04.04.2018

Artikel

Wie das Innenohr hilft die globale Ausbreitung des Menschen zu verstehen

Wie haben sich unsere Vorfahren von Afrika aus über die Welt verbreitet? Ausgerechnet das menschliche Innenohr scheint neuesten Forschungserkenntnissen zufolge als Kompass für die Populationsgeschichte und Ausbreitung des Menschen zu taugen. Anhand leichter Formunterschiede im kn...

lesen
Logo
21.03.2018

Artikel

Wie die Maus sich selbst domestiziert

Viele zahme, domestizierte Tierarten verändern im Vergleich mit ihren wilden Verwandten ihr Aussehen. Sie haben etwa weiße Flecken im Fell und kürzere Schnauzen. Auch verwilderte Hausmäuse entwickeln dieselben sichtbaren Veränderungen — ohne Selektion, allein aufgrund ihrer Nähe ...

lesen
Logo
19.01.2018

Artikel

Schweizer Forscher entdecken neuen resistenten Tuberkuloseerreger

Experten warnen schon seit langem vor der Resistenz von Bakterien gegen herkömmliche Antibiotika. Das Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich identifizierte zwischen Februar und November 2016 einen multiresistenten Tuberkuloseerreger bei acht Flüchtlingen a...

lesen
Logo
03.01.2018

Artikel

Zellulärer Selbstverdauungsprozess löst Autoimmunerkrankung aus

Durch Autophagie bauen Zellen ihre eigenen Bestandteile ab und verwerten diese. Forschende der Universität Zürich (UZH) zeigen nun, dass Autophagie in bestimmten Abwehrzellen dazu führt, dass das Immunsystem körpereigene Bestandteile des zentralen Nervensystems angreift. Dank den...

lesen
Logo
19.10.2017

Artikel

Frauen verhalten sich großzügiger als Männer

Verhaltensexperimente offenbaren: Frauen sind großzügiger als Männer. Nun belegen Neuroökonomen der Universität Zürich, dass die Gehirne von Frauen und Männern soziales und egoistisches Verhalten unterschiedlich verarbeiten. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Frauen und Männer reag...

lesen
Logo
27.09.2017

Artikel

Einzigartige Art – Darwins Frosch ist vom Aussterben bedroht

Der einzigartige Darwin- oder Nasenfrosch wird wahrscheinlich durch eine Pilzinfektion ausgerottet. Wie Forscher der Universität Zürich in einem internationalen Forschungsprojekt belegen, sterben die Darwinfrösche langsam aus. Sie fordern nur dringend Rettungsmassnahmen.

lesen
Logo
27.07.2017

Artikel

Schon die alten Römer litten unter Malaria

Bisher nahm man an, dass die Malaria erst im Mittelalter nach Europa kam. Neue Erkenntnisse von Wissenschaftlern am Institut für Evolutionäre Medizin der Universität Zürich zeigen, dass die Krankheit bereits in römischer Zeit auftrat. Hinweise darauf gaben Untersuchungen an rund ...

lesen
Logo
21.07.2017

Artikel

Darmerkrankungen: Experten empfehlen Verzicht auf Titandioxid-haltige Lebensmittel

Menschen mit Darmentzündungen sollten Lebensmittel mit Titandioxid-Nanopartikeln vermeiden. Wissenschaftler der Universität Zürich haben im Tierversuch festgestellt, dass die die Aufnahme von Titandioxid-Partikel durch die Darmzellen bei Mäusen mit einer Darmerkrankung zu mehr En...

lesen
Logo
06.04.2017

Artikel

Mit einem Antibiotikum traumatische Erinnerungen abschwächen?

Ein möglicher neuer Ansatz für die Behandlung einer posttraumatischen Belastungsstörung: Nach Einnahme des Antibiotikums Doxycyclin erinnern sich Studienteilnehmer deutlich weniger an ein unangenehmes Ereignis. Dies belegen die Experimente eines Forscherteams der Psychiatrischen ...

lesen
Logo
20.02.2017

Artikel

Trotz schlechter Zahnpflege kein Karies?

Täglich dreimal gründlich Zähneputzen und trotzdem Karies – woran liegt das? Wissenschaftler der Universität Zürich haben jetzt im Mausmodell untersucht, ob genetische Unterschiede im Zahnschmelz dazu führen können, ob wir Karies bekommen oder nicht.

lesen
Logo
27.01.2017

Artikel

Wie LSD die Wahrnehmung von Bedeutung im Gehirn verändert

Forschende der Universität Zürich (UZH) haben herausgefunden, wie sich unter LSD die Wahrnehmung von Bedeutung im Gehirn verändert. Für die veränderte Wahrnehmung sind die Serotonin 2A-Rezeptoren verantwortlich. Diese Erkenntnis hilft, neue Pharmakotherapien für psychiatrische Kr...

lesen
Logo
06.12.2016

Artikel

Was ist der Auslöser für die Syphilis-Rückkehr?

Die Syphilis gehörte im Mittelalter neben der Lepra und dem Fleckenfieber zu den gefürchtetsten Krankheiten. Antibiotika-Therapien führten zu einer deutlichen Verringerung der Erkrankung. Ein internationales Forscher-Team hat jetzt die Ursachen einer erhöhten Zahl von Syphilis-Ne...

lesen
Logo
14.04.2016

Artikel

Pflanzen spielen Pilze gegeneinander aus

Pflanzen reagieren intelligent auf ihre Umwelt: Wenn sie die Wahl zwischen kooperativen und weniger kooperativen Pilzpartnern haben, versorgen sie letztere mit weniger Nahrung und zwingen sie damit zu verstärkter Kooperation. Aufgrund dieser Ergebnisse vermuten Wissenschaftler de...

lesen
Logo
23.02.2016

Artikel

Drohnen werden zu Lebensrettern

Eine Software ermöglicht es Drohnen, Waldwege selbstständig zu erkennen und anspruchsvolles Gelände autonom zu durchfliegen. Vermisste Personen können so schneller gefunden und gerettet werden.

lesen
Logo
22.02.2016

Artikel

Drohnen fliegen autonom in komplexen Umgebungen

Eine Software ermöglicht es Drohnen, Waldwege selbstständig zu erkennen und anspruchsvolles Gelände autonom zu durchfliegen. Mit den neuen Drohnen können in Wäldern und Berggebieten vermisste Personen so schneller gefunden und gerettet werden.

lesen
Logo
25.09.2015

Artikel

Schwaches Immunsystem begünstigt Infektion des Gehirns

Forschende der Universität Zürich und des Universitätsspitals zeigen erstmals neue mögliche Behandlungsmethoden für eine seltene, meist tödlich verlaufende Gehirnerkrankung auf. Aus der Erkenntnis, dass spezifische Antikörper eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung der Virusinfekt...

lesen
Logo
17.07.2015

Artikel

Stiftung finanziert Lehrstuhl für Muttermilchforschung

An der Universität Zürich entsteht weltweit der erste Lehrstuhl in der Medizin für Muttermilchforschung. Die Stiftungsprofessur ist darauf ausgerichtet, neue Erkenntnisse über die Inhaltsstoffe von Muttermilch und ihre funktionellen Eigenschaften zu gewinnen. Die Familie Larsson-...

lesen
Logo
31.10.2014

Artikel

Asiatischer Pilz bedroht europäische Molche und Salamander

Ein neu aus Asien eingeschleppter Pilz befällt die Haut einheimischer Amphibien und führt in den meisten Fällen zum Tod der infizierten Tiere, wie Biologen der Universität Zürich und ihre belgischen Forscherkollegen nachgewiesen haben. Der aggressive Pilz bedroht die Artenvielfal...

lesen
Logo
20.10.2014

Artikel

Wie gelangt Eisen an die richtigen Stellen?

Erstmals kann die komplexe Struktur des Proteins, das die lebenswichtigen Eisen-Ionen in die Zelle schleust, beschrieben werden. Die Biochemiker der Universität Zürich schaffen so die Grundlage für das bessere Verständnis des Eisen-Stoffwechsels. Die Resultate können für die künf...

lesen
Logo
28.07.2014

Artikel

Wie wachsen Moose im All?

Moose wachsen oft unter extremen Bedingungen. Ob die anpassungsfähigen Pflanzen auch im All oder auf dem Mars überleben könnten, erforschen Pflanzenbiologen der Universität Zürich. Gemeinsam mit Forschenden der Universität Potsdam lancieren sie ein Experiment auf der Internationa...

lesen
Logo
07.07.2014

Artikel

Mit Kohlenhydraten Bäume widerstandsfähiger machen

Wie gut tropische Bäume Dürreperioden überstehen, hängt von den gespeicherten Kohlenhydraten ab. Dies zeigt ein neuartiges Experiment eines internationalen Forschungsteams unter der Leitung von Ökologen der Universität Zürich. Die Erkenntnisse sind für die Beurteilung der Widerst...

lesen
Logo
17.04.2014

Artikel

Wie Pflanzen verschiedene Düfte einsetzen

Blütenpflanzen können ihre Duftstoffe flexibel einsetzen. Steht die Bestäubung im Vordergrund, locken sie Insekten mit ihrem Duft aus der Blüte an. Werden sie von Schädlingen befallen, verringern sie die Abgabe von Blütenduftstoffen und ziehen dadurch mehr nützliche Partnerinsekt...

lesen
Logo
24.02.2014

Artikel

Mikrobiologisches Pompeji im Zahnstein

Forscher entdeckten im Zahnstein von eintausend Jahre alten Skeletten ein „mikrobiologisches Pompeji“. Sie fanden eine hohe Konzentration von Erbsubstanz und zahlreiche Krankheitserreger. Dabei stellte sich heraus, dass im Mittelalter Parodontitis wohl von den gleichen Erregern w...

lesen
Logo
04.02.2014

Artikel

Sonnenschutz als Tarnvorrichtung

Zebrafisch-Embryonen tarnen sich vor Fressfeinden, indem sie sich an den Untergrund anpassen. Neurobiologen der Universität Zürich haben nun herausgefunden, dass sich dieser Tarnmechanismus ursprünglich als Sonnenschutz entwickelt hat, um die Fische im Embryonalstadium vor kurzwe...

lesen
Logo
15.11.2013

Artikel

Chemiker in den Top-Drei der gedopten Studenten

Jeder siebte Schweizer Studierende hat bereits einmal versucht, seine Leistung mit verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Drogen zu verbessern. Neben Psychostimulanzien wie Ritalin konsumieren Studierende auch sedierende Medikamente, Alkohol oder Cannabis. Diese Substanzen w...

lesen
Logo
29.08.2013

Artikel

Richtige Stelle für Krebsmedikament

Wie gelangt ein Krebsmedikament an die richtige Stelle im Körper, wo es die gewünschte Wirkung entfalten kann? Diesem Ziel sind Forscher vom Institut für Chemie der Universität Zürich näher gekommen. Sie haben erstmals zeigen können, dass ein zylinderförmiger, krebshemmender Meta...

lesen
Logo
05.06.2013

Artikel

Trockenheit bringt Borneos Bäume gleichzeitig zum Blühen

Eine Trockenperiode lässt die Bäume in Borneos Tropenwälder gleichzeitig erblühen. Evolutionsbiologen der Universität Zürich identifizierten zwei Gene, die eine unmittelbar bevorstehende Pflanzenblüte anzeigen. Überwacht man diese Gene gezielt, lässt sich das Massenblühen eher vo...

lesen
Logo
09.04.2013

Artikel

Ötzi hat sich die Zähne nicht geputzt

Erstmals haben Forscher vom Zentrum für Evolutionäre Medizin der Universität Zürich gemeinsam mit ausländischen Kollegen an der Mumie Ötzi Paradontitis, Karies und unfallbedingte Zahnverletzungen nachweisen können. Die neusten wissenschaftlichen Resultate geben interessante Hinwe...

lesen
Logo
04.04.2013

Artikel

Wild lebende Mäuse mit natürlichem Schutz gegen Borreliose

Wie Menschen infizieren sich Mäuse mit Borrelien. Doch nicht alle Mäuse, die mit diesen Bakterien in Berührung kommen, erkranken an der gefürchteten Borreliose. Tiere mit einer bestimmten Genvariante sind immun gegen die Bakterien, wie Wissenschaftler der Universitäten Zürich und...

lesen
Logo
17.01.2013

Artikel

Grosse Sauerstoffkatastrophe – mehr Sauerstoff durch Vielzelligkeit

Das Erscheinen von freiem Sauerstoff in der Erdatmosphäre führte zur Grossen Sauerstoffkatastrophe, bekannt als „Great Oxidation Event“. Auslöser waren die Sauerstoff produzierenden Cyanobakterien, die sich bereits vor 2,3 Milliarden Jahren zu Vielzellern entwickelten. Wie Evolut...

lesen
Logo
13.11.2012

Artikel

Lebens- und fortpflanzungsfähige Taufliegen ohne Histon H3.3

Histone, die DNA verpackende Proteine, greifen anders in die Zellfunktion ein als bisher angenommen. Für das Ablesen der Gene braucht es das Histon H3.3 nicht. Molekularbiologen der Universität Zürich weisen nach, dass sich Taufliegen ohne dieses Histon entwickeln und fortpflanze...

lesen
Logo
31.10.2012

Artikel

Neue Zeckenerkrankung in der Schweiz

Mikrobiologen der Universität Zürich haben eine neue Erkrankung nachgewiesen, die durch Zeckenstiche übertragen worden ist. Die Patienten litten an hohem Fieber, Gewichtsverlust und Unwohlsein, konnten jedoch mit einer Antibiotikatherapie vollständig geheilt werden. Dank eines ne...

lesen
Logo
05.10.2012

Artikel

Pflanzen reagieren auf Schädlinge

Pflanzen der gleichen Art passen sich an die lokal vorherrschenden Schädlinge an und bilden die entsprechenden Abwehrstoffe aus. Die Schädlinge beeinflussen somit die genetische Vielfalt ihrer Wirtspflanzen stark. Dies weisen Ökologen der Universität Zürich in einem mehrere Pflan...

lesen
Logo
04.09.2012

Artikel

Rasche Hilfe bei Rauchgasvergiftungen

Rauchvergiftungen werden unter anderem durch Salze der Blausäure, so genannte Cyanide, verursacht. Die rasche Verabreichung eines Gegengiftes ist oft lebensrettend. Jetzt haben Chemiker der Universität Zürich ein Verfahren entwickelt, das Cyanide im Blut zuverlässig in zwei Minut...

lesen
Logo
30.07.2012

Artikel

Elektrische Ladung von Nanopartikeln direkt gemessen

Die Biophysikerin Prof. Madhavi Krishnan von der Universität Zürich hat eine neue Methode entwickelt, mit der sich Größe sowie elektrostatische Ladung von Nanopartikeln bestimmen lassen. Bisher war es nicht möglich, die Ladung der Teilchen direkt zu bestimmen. Diese bislang weltw...

lesen
Logo
12.07.2012

Artikel

Wie metastasierende Krebszellen in Organe eindringen

Nicht Primärtumore, sondern deren Metastasen sind für die Mehrzahl der Krebstoten verantwortlich. Physiologen und Neuropathologen der Universität Zürich identifizieren jetzt den Anfang der Metastasenbildung. Sie können als Erste den Weg von metastasierenden Darmkrebszellen aus de...

lesen
Logo
13.06.2012

Artikel

Dopingmittel Epo wirkt auch im Gehirn

Dopen sich Sportler mit dem Bluthormon Erythropoietin (Epo), verbessert sich ihre Leistung. Forscher der Universität Zürich weisen nun im Tierexperiment nach, dass Epo schon kurz nach der Injektion direkt im Gehirn leistungssteigernd wirkt. Da das Dopingmittel zudem die Motivatio...

lesen
Logo
12.01.2012

Artikel

Wirkstoffe gegen Alzheimer – Simulation bringt neue Erkenntnisse

Verschiedene synthetische Wirkstoffe unterbinden in vitro den Aufbau von Peptidfasern, der Alzheimer mitverursacht. Wie die Wirkstoffe und Teile des krankmachenden Peptids miteinander interagieren, zeigen Biochemiker der Universität Zürich anhand von Computersimulationen. Sie wei...

lesen
Logo
29.12.2011

Artikel

DNA-Synthese im lebenden Organismus sichtbar machen

Forscher der Universität Zürich haben eine neue Substanz entdeckt, mit der es möglich wird, die DNA im lebenden Organismus zu markieren und so die Synthese von Biomolekülen im vollständigen Organismus sichtbar zu machen. Mithilfe dieses Verfahrens können Virusinfektionen oder Gew...

lesen
Logo
28.11.2011

Artikel

Blütenendfäule: Transportprotein identifiziert

Eine mangelhafte Calciumverteilung in Nutz- und Agrarpflanzen verursacht jährlich grosse Ertragsausfälle. Nun hat ein koreanisch-schweizerisches Forschungsteam unter der Co-Leitung von Pflanzenphysiologen der Universität Zürich ein Protein identifiziert, das den Calciumtransport ...

lesen