Suchen

Miniatur-Spektrometer UV-NIR-Abdeckung in einem Miniatur-System

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Ocean Optics hat den Wellenlängenbereich mehrerer seiner faseroptischen Miniatur-Spektrometer erweitert. Die XR-Serie, die für das USB2000+, JAZ-EL2000 und das USB4000 erhältlich ist,

Firmen zum Thema

Die XR-Serie von Ocean Optics deckt alle Wellenlängen von 200 bis 1050 nm in einem einzigen, monolithischen Spektrometer ab.
Die XR-Serie von Ocean Optics deckt alle Wellenlängen von 200 bis 1050 nm in einem einzigen, monolithischen Spektrometer ab.
( Bild: Ocean Optics )

Ocean Optics hat den Wellenlängenbereich mehrerer seiner faseroptischen Miniatur-Spektrometer erweitert. Die XR-Serie, die für das USB2000+, JAZ-EL2000 und das USB4000 erhältlich ist, ist ein preisgünstiges monolithisches Spektrometer, das alle Wellenlängen von 200 bis 1050 nm abdeckt. Die neue XR-1-Gitteroption überwindet die traditionellen Hürden bei der Bereitstellung einer breiten UV-NIR-Abdeckung in einem einzigen Miniatur-Spektrometer, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens. Mit einer Liniendichte von 500 Linien/mm liefert das Gitter hohe Leistung zu einem budgetfreundlichen Preis, ohne den Footprint des Systems zu vergrößern. Das XR-1-Gitter ist im USB2000+, JAZ-EL2000 und USB4000 vorkonfiguriert erhältlich und kann auch als Option in kundenspezifische Systeme eingebaut werden. Spektrometer der XR-Serie liefern eine optische Auflösung von 2,0 nm (FWHM, Full Width Half Max). Der Filter zur Unterdrückung von Beugungen zweiter und dritter Ordnung wird direkt auf den Detektor aufgebracht. Der 25-µm-Spalt bei den vorkonfigurierten Spektrometern bietet nach Angaben des Herstellers eine gute optische Auflösung für die meisten Anwendungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 340793)