Suchen

Responsible-Care-Programm VCI kürt herausragende Projekte für den Umwelt- und Gesundheitsschutz

| Redakteur: Tobias Hüser

Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat in Düsseldorf Projekte aus sieben Unternehmen der Branche ausgezeichnet, die sich dem Schutz von Gesundheit und Umwelt sowie der Sicherheit von Mitarbeitern und Nachbarschaft gewidmet haben. Die Preisträger wurden in sieben verschiedenen Handlungsfeldern im Rahmen des Responsible-Care-Programm ausgezeichnet.

Firmen zum Thema

VCI-Präsident Marijn Dekkers (ganz rechts) zeichnete die Preisträger des diesjährigen Responsible-Care-Wettbewerbs auf der Mitgliederversammlung des Verbandes am 23. September 2016 in Düsseldorf aus.
VCI-Präsident Marijn Dekkers (ganz rechts) zeichnete die Preisträger des diesjährigen Responsible-Care-Wettbewerbs auf der Mitgliederversammlung des Verbandes am 23. September 2016 in Düsseldorf aus.
(Bild: VCI / Philip Kistner)

Düsseldorf – Die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland nimmt seit 25 Jahren am internationalen Responsible-Care-Programm (RC) teil. Das Ziel dieser Initiative: Den Schutz von Mensch und Umwelt unabhängig von existierenden Vorschriften zu verbessern. Im jährlichen RC-Wettbewerb des VCI können Chemie- und Pharma-Unternehmen regelmäßig ihre Projekte in einem der sechs Handlungsfelder durch eine unabhängige Jury bewerten lassen.

Um im Jubiläumsjahr die Breite der Handlungsfelder und Möglichkeiten von Responsible Care deutlich zu machen, wurde der Wettbewerb 2016 unter dem Motto „25 Jahre Responsible Care – Unser bestes Projekt“ ausgerichtet. Zunächst bestimmten die VCI-Landesverbände Regionalsieger für die einzelnen Bundesländer und Regionen. Aus diesen Gewinnern wählte dann die Jury jeweils einen Sieger pro Handlungsfeld für den Responsible-Care-Preis auf Bundesebene und die zusätzliche Kategorie „Mittelstand.“

Produktverantwortung

Nölken Hygiene Products aus Windhagen hat sich bei diesem RC-Thema mit ihrem „Azubi-Projekt: Nachhaltiges Feuchttuch für den Babybereich“ durchgesetzt. Ziel des Projektes war die Entwicklung und Vermarktung eines nachhaltigen Feuchttuches durch die Auszubildenden. Der Betrieb hat seine Azubis für einige Stunden pro Woche von ihren Haupttätigkeiten freigestellt, damit sie an dem Projekt arbeiten konnten. Herausgekommen ist ein Produkt, das unter besonders ökologischen Gesichtspunkten hergestellt wird und den Fokus bei der Rohstoffauswahl auf Regionalität, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit legt. Die Jury lobt, dass junge Mitarbeiter auf diese Weise schon früh für Nachhaltigkeit und Produktverantwortung sensibilisiert werden. Das Projekt sei vorbildlich, um die Verantwortung der Mitarbeiter für diese Themen bereits in der Ausbildung zu etablieren.

Umweltschutz

In diesem Themenbereich hat das Unternehmen Rudolf aus Geretsried den Responsible-Care-Preis 2016 für das Projekt: „Hochwirksame und umweltfreundliche Hydrophobierungsmittel“ erhalten. Seit 2003 arbeitet das Unternehmen an der Optimierung und am Ersatz von fluorierten Polymeren, die bei der Herstellung von wasserabweisenden Funktionstextilien zum Einsatz kommen. Diese Polymere enthalten Perfluoroctansäuren, die aufgrund ihrer Beständigkeit ein hohes Umweltrisiko darstellen. Ausschlaggebend für die Jury war, dass Rudolf schon sehr früh mit der Forschung für Ersatzstoffe begonnen hat: Schon seit 2003 sind daher fluorfreie Herstellungsverfahren verfügbar, die im Konsumerbereich angewendet werden.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Sieger in diesem RC-Handlungsfeld ist die Umicore aus Hanau mit ihrem Projekt „Sicherheit im Fokus“. Das Unternehmen sorgt seit vielen Jahren durch den direkten Einbezug der Beschäftigten für mehr Arbeitssicherheit in seinen Werken. Mit Einzelprojekten, wie zum Beispiel einem Sicherheitsquiz oder einer Filmreihe, werden die Mitarbeiter auf spannende und abwechslungsreiche Weise motiviert, bei der dauerhaften Verringerung der Arbeitsunfälle mitzuhelfen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44298551)