Suchen

Gleitfolie Verschleiß optimieren und Keimbelastung reduzieren

| Redakteur: Doris Popp

Mit dem weißen Tribo-Tape aus Iglidur W160 erweitert Igus sein Sortiment an variablen Gleitfolien um einen antibakteriellen und UV-stabilen Werkstoff.

Firmen zum Thema

Das antibakterielle und abriebfeste Tribo-Tape W160 ist in mehreren Standardbreiten erhältlich oder individuell zuschneidbar.
Das antibakterielle und abriebfeste Tribo-Tape W160 ist in mehreren Standardbreiten erhältlich oder individuell zuschneidbar.
(Bild: © s_l - Fotolia)

Damit lassen sich tribologisch beanspruchte Flächen in hygienesensiblen Anwendungen, wie in der Medizin- und Labortechnik, schnell und unkompliziert auskleiden. Igus bietet mit seinen Tribo-Tapes aus reibungsoptimierten Polymerwerkstoffen eine einfache Möglichkeit zur Reduzierung von Reibwerten. Einfach zuschneid- und optional verklebbar schaffen die einen halben bis maximal einen Millimeter dünnen Folien eine gleitende Oberfläche und reduzieren so den Reibwiderstand bei bewegten Anwendungen. Dies schont die Bauteile und spart gleichzeitig Energie und Betriebskosten ein, in Werkzeugmaschinen ebenso wie in Förderstraßen. Die Gleitfolie lässt sich in verschiedenen Wunschbreiten von 20 bis 500 Millimeter und optional mit einem Kleberücken zur leichteren Verlegung bestellen. Durch den Zuschnittservice von Igus wird die Folie auch genau passend in Breite und Länge als Meterware oder für frei gestaltete Fertigteile geliefert. Selbst bei geringem Bauraum kann Tribo-Tape W160 flexibel genutzt werden, um den Verschleiß bewegter Anwendungen zu verringern.

(ID:44168012)