Suchen

Parallel-Hochdruckreaktor Vielseitiger Parallel-Hochdruckreaktor für zahlreiche Anwendungen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Entwickelt, um zusammen mit einem einfachen magnetischen Benchtop-Rührer oder Rührer/Heizplatte benutzt zu werden, ist der parallel geschaltete Hochdruckreaktor von Asynt eine kostengünstige, leichtgewichtige Einheit für gerührte oder nicht-gerührte Anwendungen.

Firmen zum Thema

Der parallele Hochdruckreaktor ist bewährt in Anwendungen einschließlich homogener und heterogener Katalyse, Hydrierung, Korrosionsprüfung, paralleler Synthese und Screening.
Der parallele Hochdruckreaktor ist bewährt in Anwendungen einschließlich homogener und heterogener Katalyse, Hydrierung, Korrosionsprüfung, paralleler Synthese und Screening.
(Bild: Asynt)

Bewährt in Anwendungen einschließlich homogener und heterogener Katalyse, Hydrierung, Korrosionsprüfung, paralleler Synthese und Screening, kann dieser Hochdruckreaktor zweckbestimmt konfiguriert werden.

Aus 316 Edelstahl gefertigt, bietet der standardmäßige parallele Hochdruckreaktor dem Benutzer 10 x 30 Reaktionsbehälter, die für den Betrieb bei 300 °C und 100 Bar Druck konfiguriert werden können. Systeme lassen sich aber auch so konstruieren, dass sie Reaktionsvolumen von 5 ml bis 50 Liter aufnehmen können, und es gibt sie in einer breiten Palette von Werkstoffen, einschließlich Hastelloy, Inconel, Titanium und legiertem Stahl. Von Chemikern für Chemiker gebaut, ist jeder parallele Druckreaktor von Asynt extrem leicht einzurichten (ein einfacher Verschluss) und verfügt über einen Failsafe-Mechanismus zum Schutz des Bedieners. Alle Asynt Hochdruckreaktoren sind im Einklang mit einer umfassenden Reihe nationaler und internationaler Sicherheitsnormen, einschließlich der Richtlinie 97/23/EC über Druckgeräte (PED), dem Drucksystemsicherheitsregelwerk 2000 (PSSR) und der Norm British Compressed Gases CP4 Rev2 (1998).

(ID:37625700)