Suchen

Vorstand Vorstand des Vereins Bioregion Rhein-Neckar-Dreieck im Amt bestätigt

| Redakteur: Doris Neukirchen

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins Bioregion Rhein-Neckar-Dreieck am 03. Februar 2011 in Heidelberg wurde der neue Vorstand gewählt und die neue Strategie bis zum Jahr 2020 vorgestellt. Lesen Sie hier mehr über die Inhalte der so genannten Agenda 2020.

Firmen zum Thema

Die Mitgliederversammlung des Vereins BioRegion Rhein-Neckar-Dreieck hat den Vorstand einstimmig im Amt bestätigt. (Logo: BioRN)
Die Mitgliederversammlung des Vereins BioRegion Rhein-Neckar-Dreieck hat den Vorstand einstimmig im Amt bestätigt. (Logo: BioRN)

Heidelberg – Einstimmig hat die Mitgliederversammlung des BioRegion Rhein-Neckar-Dreieck e.V. dem Vorsitzenden Prof. Dr. Stefan Meuer – Geschäftsführender Direktor am Institut für Immunologie und Aufsichtsratsvorsitzender des BioRN Cluster Managements – und seinem Vorstand das Vertrauen für weitere zwei Jahre ausgesprochen. In einer offenen Wahl wurden die folgenden weiteren Kandidaten ohne Gegenstimmen in den Vorstand gewählt:

  • Dr. Jürgen Schwiezer, Mitglied im BioRN-Aufsichtsrat (Stellvertretender Vorsitzender)
  • Michael J. Deissner, Geschäftsführer Cytonet
  • Prof. Dr. Dieter Jahn, Abteilungsdirektor GOH - Hochschulbeziehungen und Forschungsplanung B 1 BASF
  • Dr. Bernhard Kirschbaum, Executive Vice President, R & D, Member of the Merck Serono Executive Board Merck
  • Dr. Wolfgang Niopek, Geschäftsführer IHK Rhein-Neckar
  • Prof. Dr. Josef Puchta, Administrativ-Kaufmännischer Vorstand Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
  • Dr. Martin Raditsch, Deputy Managing Director EMBLEM Technology Transfer
  • Dr. Friedrich W. Richter, Divisional Vice President Drug Product Development Abbott

Die stimmberechtigten Vereinsmitglieder setzten mit ihrer Wahl auf Kontinuität und Vertrauen in den bisherigen Vorstand, in dem lediglich eine Position neu besetzt wurde: Dr. Martin Raditsch löste Dr. Gábor Lamm (beide EMBLEM Technology Transfer) als Vorstandsmitglied ab.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt stellte Jürgen Schwiezer die künftige strategische Ausrichtung des Vereins vor – die so genannte Agenda 2020. Schwerpunkte dieser Agenda sind die Professionalisierung des Technologietransfers, der Ausbau der Infrastruktur für Forschung und Entwicklung sowie die Anbahnung von Partnerschaften mit anderen international führenden Standorten der Gesundheitsforschung. Jürgen Schwiezer verwies auf die exzellente Forschungslandschaft der Region und die Herausforderung und Verpflichtung, dieses Potenzial noch effektiver für die Stärkung der Wirtschaftskraft in der Region einzusetzen.

Bereits durch den Gewinn des BioRegio-Wettbewerbs 1996 und den Gewinn des Spitzencluster-Wettbewerbs 2008 hatte der Verein für eine erhebliche Vorwärtsbewegung der Metropolregion Rhein-Neckar in der Biotechnologie und Gesundheitsforschung gesorgt. Dr. Christian Tidona, Geschäftsführer der BioRN Cluster Management GmbH und des Vereins, unterstrich die positive Entwicklung mit der Darstellung der erfolgreichsten Spitzencluster-Projekte mit teilweise vorzeitigen Abschlüssen und über den Erwartungen liegenden Wertschöpfungen in Form von Lizenzgebühren. An diese Erfolge will der Verein zusammen mit dem von ihm gegründeten BioRN Cluster Management sowie mit den strategischen Partnern künftig weiter anknüpfen.

(ID:25529950)