Worldwide China

Wasser- & Umweltanalytik

Wasseranalytik ist nicht gleich Wasseranalytik – Trinkwasser, Abwasser oder Prozesswasser, die Bandbreite an Messtechniken ist groß. Doch auch die Parameter und Substanzen, die bestimmt werden müssen, sind extrem vielfältig: CSB, pH oder TOC charakterisieren den Zustand eines Gewässers, daneben müssen gerade bei Fragen zur Wasserqualität auch Schadstoffbelastungen durch Schwermetalle, Keime oder Arzneimittelrückstände beantwortet werden. Unser Special beschreibt neben den Methoden zur Wasseranalytik aber auch den Einsatz von Wasser als Lösungsmittel im Labor.

 
 
Damit Möbel keine Gifte ausdünsten

Formaldehyd-Emissionen effizient bestimmen

Damit Möbel keine Gifte ausdünsten

Um frühzeitig festzustellen, dass für den Innenraum bestimmte Werk- und Baustoffe z.B. für Möbel frei sind von üblen und ungesunden Ausgasungen, ist eine produktionsnahe effiziente Screening-Methode für Formaldehyd- und andere VOC-Emissionen sinnvoll. Die Lösung könnte im Einsatz einer mikroskalierten Emissionskammermethode liegen. lesen

Perfluorierte Tenside automatisiert in Wasser nachweisen

Online-SPE-LC-MS/MS

Perfluorierte Tenside automatisiert in Wasser nachweisen

Ein Baustein auf dem Weg zu mehr Produktivität in GC und HPLC ist die Automatisierung manueller Arbeitsschritte, v.a. bei der Probenvorbereitung. Doch auch die Automatisierung kann Optimierungspotenzial bergen, wie Applikationsexperten am Beispiel des Nachweises von perfluorierten Tensiden (PFT) in Wasser zeigen. lesen

MS-Kopplungen – Was können sie bereits, woran fehlt es noch?

Massenspektrometrische Kopplungstechniken

MS-Kopplungen – Was können sie bereits, woran fehlt es noch?

Was erlauben MS-Kopplungstechniken bereits heute, wo liegen Herausforderungen? Für den umweltanalytischen Bereich erläutert dies Dr. Daniel Proefrock im LP-Interview. Das Gespräch führte LP-Chefredakteur Marc Platthaus. lesen

Hormonell wirksame Substanzen in wässrigen Matrices überwachen

Optimierte Wasseranalytik

Hormonell wirksame Substanzen in wässrigen Matrices überwachen

Hormonell wirksame Substanzen gelangen nach der Ausscheidung in die Kläranlagen, wobei diese dort nicht vollständig entfernt werden können und somit in Gewässer eingetragen werden. Ein Umstand, den es aufgrund ihrer potenziell schädlichen Wirkung zu kontrollieren gilt. lesen

Spezielle SPE-Kartuschen vereinfachen den Pestizidnachweis

Multirückstandsmethode QuEChERS

Spezielle SPE-Kartuschen vereinfachen den Pestizidnachweis

Verlässlicher und effizienter Nachweis von Pestizidrückständen: In Kooperation haben ein Säulenspezialist, ein Gerätehersteller und Applikationsexperten die klassische Multirückstandsmethode QuEChERS auf ihr Optimierungspotenzial untersucht und auf eine einfache, leistungsfähige automatisierte Analytik über SPE-Kartuschen übertragen. lesen

Vier Maßnahmen für bessere Wasserqualität in der LC-MS

Reinstwasser

Vier Maßnahmen für bessere Wasserqualität in der LC-MS

Hochempfindliche analytische Methoden wie die LC-MS haben oft hohe Aussagekraft, sind aber mitunter auch sehr störanfällig. Grundvoraussetzung für erfolgreiche Analysen – jedoch häufig zu wenig berücksichtigt – ist dabei auch hochwertiges Reinstwasser. lesen

Pestizide und Arzneimittel in der Umwelt überwachen

LC-MS/MS und Online-SPE

Pestizide und Arzneimittel in der Umwelt überwachen

Steigende Anforderungen an Sensitivität und Produktivität bei der Analytik von Arzneimitteln und Pestizidrückständen in der Umwelt machen automatisierte Aufreinigungssysteme immer attraktiver. Gekoppelt mit Detektoren der neuesten Generation lassen sich Grenzwerte und Umweltqualitätsnormen bei einem hohen Probendurchsatz überwachen. lesen

Quantifizierung von Röntgenkontrastmitteln und Süßstoffen im Rhein

Persistente Verbindungen

Quantifizierung von Röntgenkontrastmitteln und Süßstoffen im Rhein

Da die Umweltkonzentrationen persistenter Verbindungen generell steigen, ist es wichtig, das Vorkommen und Verhalten dieser Verunreinigungen in der aquatischen Umwelt und vor allem im Prozess der Trinkwasseraufbereitung, zu überwachen. Lesen Sie, warum der Anreicherungsschritt für die optimale Analyse enorm wichtig ist. lesen

Auf Spurensuche – Wasserbestimmung in der pharmazeutischen Industrie

Karl-Fischer-Titration

Auf Spurensuche – Wasserbestimmung in der pharmazeutischen Industrie

Die Qualität, Wirksamkeit und Haltbarkeit von pharmazeutischen Produkten hängt sehr stark von deren Wassergehalt ab. Die Karl-Fischer-Titration ist, dank der ihr zugrundeliegenden spezifischen und selektiven Reaktion mit Wasser, die genaueste und reproduzierbarste Wasserbestimmungsmethode. lesen

Evaluierung eines Säulenschaltkonzepts für die Mikro-LC-MS

Mikro-LC

Evaluierung eines Säulenschaltkonzepts für die Mikro-LC-MS

Die Mikro-LC zeichnet sich u.a. durch ultra-schnelle Analysenzeiten und geringen Lösemittelverbrauch aus. Sollen im Rahmen der Routineanalytik mittels eines Säulenschaltventils mehrere Säulen automatisiert ansteuern werden, gilt es einiges zu beachten. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.