Suchen

Unternehmensführung

Wechsel in der Konzernleitung von Roche

| Redakteur: Gabriele Ilg

John C. Reed wurde mit Wirkung zum 1. April zum neuen Leiter der Roche Pharma-Einheit für Forschung und frühe Entwicklung (pRED) sowie zum Mitglied der erweiterten Konzernleitung ernannt.

Firmen zum Thema

John C. Reed wird mit Wirkung zum 1. April neuer Leiter der Roche Pharma-Einheit für Forschung und frühe Entwicklung (pRED) sowie Mitglied der erweiterten Konzernleitung.
John C. Reed wird mit Wirkung zum 1. April neuer Leiter der Roche Pharma-Einheit für Forschung und frühe Entwicklung (pRED) sowie Mitglied der erweiterten Konzernleitung.
(Bild: Roche)

Basel/Schweiz – Reed wird seine neue Aufgabe mit Sitz in Basel/Schweiz am 2. April 2013 antreten und an Severin Schwan, CEO von Roche, berichten.

Mike Burgess, der derzeit interimistisch die Einheit leitet, verlässt Roche auf eigenen Wunsch. Die in South San Francisco angesiedelte Genentech-Einheit für Forschung und frühe Entwicklung (gRED) berichtet weiterhin direkt an Severin Schwan.

Zur Ernennung sagte Severin Schwan: „Wir freuen uns außerordentlich, dass John C. Reed zu Roche kommt. John Reed leitet eines der weltweit führenden medizinischen Forschungszentren. Mit seiner beeindruckenden wissenschaftlichen und medizinischen Erfahrung bringt er die Voraussetzungen mit, um die Roche-Strategie der Entwicklung neuer Therapiemöglichkeiten auf Grundlage eines verbesserten Verständnisses von Krankheitsmechanismen umzusetzen.“ Schwan weiter: „Ich bedanke mich bei Mike Burgess für seine wertvolle Arbeit. Er hat in den vergangenen Monaten entscheidend zur Neuausrichtung der pRED-Organisation beigetragen.“

John C. Reed zu seiner Ernennung: „Ich freue mich, bei Roche arbeiten zu können, um mit diesem einzigartigen Unternehmen an der Entwicklung innovativer Medikamente für notleidende Patienten mitzuwirken.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37555190)