Suchen

Wellenlängenstabilisierte Laserdiodenmodule im Bereich der Biophotonik

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Firmen zum Thema

Wellenlängenstabilisierte Laserdiodenmodule im Bereich der Biophotonik
Wellenlängenstabilisierte Laserdiodenmodule im Bereich der Biophotonik
(Bild: IMM Photonics)

Mit den neuen grünen Laserdioden steht der Biophotonik ein weiterer Diodenersatz für herkömmliche Gas- und Festkörperlaser zur Verfügung. Sie emittieren bei 515 nm und stellen somit – zusammen mit den 488 nm Laserdioden – eine Alternative zum herkömmlichen Argon-Ionen-Laser dar. Der Hersteller IMM Photonics bietet für beide Dioden ein wellenlängenstabilisiertes Laserdiodenmodul an. Die Wellenlänge ist auf ca. ±0,01 nm stabilisierbar. Die optische Ausgangsleistung liegt zwischen 10 und 60 mW bei 488 nm und zwischen 10 und 40 mW bei 515 nm. Wählbar ist sowohl eine zylindrische als auch eckige Bauform. Die Anwendungsgebiete in der Biophotonik sind vielseitig. Sie kommen z.B. in der Laserkonfokalmikroskopie, bei Durchflusszytometern, bei DNA-Sequenzern und bei Fret zum Einsatz. Das Laserdiodenmodul kann nach kundenspezifischen Vorgaben aufgebaut werden.

(ID:33617030)