English China
Suchen

Studie: Biopharma Wenn Vater Staat zum Risikofaktor wird: Biopharmabranche im Wandel

Redakteur: Dominik Stephan

Die Biopharma-Unternehmen rüsten auf: Neuen Verfahren wie Gen- und Zelltherapien und der Eintritt in neue Märkte sollen den Weg zu mehr Wachstum ebnen. Doch die neuen Ansätze könnten auf Widerstand stoßen: Regulatorische Unsicherheiten bleiben der größte Unsicherheitsfaktor.

Firmen zum Thema

Der größte Unsicherheitsfaktor in der Biopharmabranche bleiben regulatorische Unsicherheiten.
Der größte Unsicherheitsfaktor in der Biopharmabranche bleiben regulatorische Unsicherheiten.
(Bild: Merck)

Biopharmazeutische Hersteller sehen sich bislang ungekannten Herausforderungen gegenüber: sie betreten neues geografisches Terrain, stocken ihre Pipelines offensiv auf und expandieren in neue Bereiche wie Gen- und Zelltherapien, die komplexere Entwicklungs- und Produktionsprozesse erfordern.

Eine Umfrage des Darmstädter Pharmaexperten Merck unter 250 Führungskräften ergab, das die Branche vor Zuversicht strotzt: Immerhin entwickeln 48 % der Teilnehmer entwickeln bereits neue Therapien wie Gen- und Zelltherapien oder werden diese in Zukunft entwickeln. Mit Südkorea, Indonesien und Taiwan stehen zudem neue asiatische Märkte für mehr Wachstum.

Link zur Studie Die komplette Studie „The Changing Biopharma Risk Equation“ können Sie auf der Seite von gobeyondbiopharma kostenlos herunterladen. Weitere interessante Studien und Positionspapiere aus Bereichen wie beispielsweise Gehalt, Personal, Industrie, Pharma, Produktion oder auch Biotechnologie finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Doch auch wenn 80 % der Teilnehmer sich sehr optimistisch angesichts der Fähigkeit ihres Unternehmens, in den nächsten fünf Jahren neue Arzneimittel auf den Markt zu bringen, zeigen: Regulatorische Unsicherheit bleibt der größte Risikofaktor, der nach Ansicht der befragten Führungskräfte die Strategie ihres Unternehmens in den nächsten fünf Jahren beeinträchtigen könnte (32 %).

“Angesichts der Ungewissheit und Beeinträchtigungen, mit denen die Biopharmabranche konfrontiert ist, geht Merck über alte Risikomanagement-Modelle hinaus und wendet neue Strategien bereits vom frühesten Stadium der Entwicklung bis zur Kommerzialisierung an“, sagte Udit Batra, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und Leiter des Unternehmensbereichs Life Science.

Link zur Studie Die komplette Studie „The Changing Biopharma Risk Equation“ können Sie auf der Seite von gobeyondbiopharma kostenlos herunterladen. Weitere interessante Studien und Positionspapiere aus Bereichen wie beispielsweise Gehalt, Personal, Industrie, Pharma, Produktion oder auch Biotechnologie finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

(ID:44095696)