English China

HR meets IT-Security Wie Sie als Unternehmen Datenschutz-Pannen verhindern können

Autor / Redakteur: David Franz / Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Pannen und Skandale im Umfeld von IT-Sicherheit und Datenschutz bieten immer wieder Stoff für negative Schlagzeilen. Das Problem der Unternehmen: Es wird zunehmend schwieriger, sensible Daten zu schützen. Dieses Thema fokussiert die Reihe „HR meets IT-Security“ auf der Zukunft Personal.

Firmen zum Thema

Nicht erst mit dem Siegeszug von Cloud Computing spielt für Personalabteilungen das Thema Sicherheit eine große Rolle.
Nicht erst mit dem Siegeszug von Cloud Computing spielt für Personalabteilungen das Thema Sicherheit eine große Rolle.
(Bild: Gerd Altmann / pixelio.de)

Sicherheit spielt für Personalabteilungen eine große Rolle: Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, die personenbezogenen Daten potenzieller, aktueller oder ehemaliger Mitarbeiter zu schützen. Deshalb ist für Personalressorts eine hohe Expertise in punkto Datensicherheit und eine enge Zusammenarbeit mit IT-Abteilungen unerlässlich. Eine entsprechende Qualifizierung und innerbetriebliche Kollaboration beim Datenschutz fokussiert die Themenreihe „HR meets IT-Security“ am Dienstag, 17. September, auf der Zukunft Personal in Köln.

Das Handling von IT wird rechtlich und technisch komplexer – etwa beim Cloud Computing. Insbesondere dem Mittelstand fehlen Experten, die IT-Sicherheitsprozesse professionell steuern. Viele Stellen im Bereich Datenschutz bleiben aufgrund des Fachkräftemangels unbesetzt.

In der Podiumsdiskussion „Initiative für qualifiziertes IT-Personal“ – moderiert von Prof. Dr. Jan von Knop, Chefredakteur der Zeitschrift IT-Sicherheit – geht es deshalb um die Frage, wie Betriebe ihre Mitarbeiter effizient aus- und weiterbilden oder wie sie zusätzliche Experten gewinnen können. Mit welchen Methoden Unternehmen Sicherheitsprozesse lückenlos gestalten, ist ein weiteres Thema der Debatte, an der unter anderem Prof. Dr. Ralf Schwartmann, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD), teilnimmt.

Zahlen, Daten, Fakten zum Thema IT-Sicherheit

Bernd Fuhlert, Datenschutzauditor von der eCommerce Alliance, und Wolfgang Straßer, Geschäftsführender Gesellschafter der @-yet GmbH, betonen in ihrem Vortrag „Datenschutz – ohne Datensicherheit eine leere Hülle“, dass selbst ausgeklügelte Verfahren oft nicht ausreichen – vor allem dann, wenn sie nicht von entsprechenden technischen und organisatorischen Schritten flankiert werden. Die beiden Referenten hinterfragen, ob übliche Praktiken im Unternehmensalltag den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes genügen und geben Tipps für eine umfassende „technische“ Lösung.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:40324570)