Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Drei Tage Neugier

Erste Curious-Konferenz von Merck

Drei Tage Neugier

Wissenschaft lebt von Neugier – das weiß man auch beim Darmstädter Unternehmen Merck. Dieses hat mit der Konferenz Curious2018 ein von nun an jährliches Ereignis geschaffen, bei dem sich Wissenschaftler und Interessierte über aktuelle Trends in Forschung und Technik austauschen können. Das Debüt der Konferenz bot unter anderem die Ankündigung eines neuen hochdotierten Forschungspreises. Zudem gaben renommierte Forscher in Diskussionsrunden Denkanstöße, zum Beispiel warum auch Misserfolge die Wissenschaft voranbringen. lesen

Experten warnen vor Auswirkungen für Weinreben durch Herbizid-Einsatz

Unkrautbekämpfung beim Weinanbau

Experten warnen vor Auswirkungen für Weinreben durch Herbizid-Einsatz

Landwirte bekämpfen mit Herbiziden den Unkrautbefall ihrer Pflanzen. Auch im Weinbau werden solche Unkrautvernichtungsmittel eingesetzt. Wissenschaftlern der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) und der Weinbauschule Klosterneuburg haben nun erstmalig untersucht, ob Herbizide wie Glyphosat auch einen Einfluss auf die Weinreben und damit auf die Weinqualität haben. lesen

Gezuckertes Plastik: Möglichkeiten der Polymersynthese

Forschung an biofunktionalisierten Kunststoffen

Gezuckertes Plastik: Möglichkeiten der Polymersynthese

In der Materialforschung entstehen immer wieder neue Technik-Überraschungen. Wer hätte vor der Entschlüsselung des Lotuseffektes schon gedacht, dass eine Oberfläche nicht glatt, sondern mikroskopisch zerklüftet sein kann, um perfekt wasserabweisend zu sein? Neue Materialfunktionen von Kunststoffen sollen nun in einem Projekt des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung und der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg entwickelt werden. lesen

Nanostruktur schützt vor Bakterienbefall

Nanotechnologie für den Zahnersatz

Nanostruktur schützt vor Bakterienbefall

Egal ob künstliche Hüfte oder Schrauben in der Schulter: Sobald fremdes Material in den Körper eingesetzt wird, besteht die Gefahr einer bakteriellen Infektion. Nicht anders ist dies auch bei Zahnimplantaten. Am Karlsruher Institut für Technologie wurden nun spezielle nanostruturierte Materialien entwickelt, die neben einem besseren Schutz vor Bakterien auch die schnellere Heilung der Wunden ermöglichen sollen. lesen

Zufällig entdeckt: Golfstrom-Ringe transportieren Eisen in nährstoffarmen Nordatlantik

Essentieller Treiber biologischer Aktivität

Zufällig entdeckt: Golfstrom-Ringe transportieren Eisen in nährstoffarmen Nordatlantik

Winzige Meereslebewesen brauchen große Mengen an Spurenelementen wie Zink oder Eisen. Allerdings ist letzteres in den Ozeanen meist Mangelware. nun haben ETH-Forscher zufällig entdeckt, dass der Golfstrom eisenreiche Küstenwassersäulen abspaltet, die Eisen in das eisenarme Meerwasser des großen Nordatlantischen Wirbels transportieren. Bislang ging man davon aus, dass dieser Ozean das Spurenmetall vor allem aus Saharastaub erhält. lesen

Mit Antikörpern gegen „fleischfressende Bakterien“

Neue Therapieansätze bei nekrotisierender Fasziitis

Mit Antikörpern gegen „fleischfressende Bakterien“

Fast jeder Fünfte hat sie, doch nur bei vier von einer Millionen zeigen sie sich von ihrer gefährlichsten Seite: Streptococcus pyogenes, auch „fleischfressende Bakterien“ genannt. Sie können in seltenen Fällen eine Infektion hervorrufen, die großflächig Hautgewebe abtötet. Für den Kampf gegen die mitunter tödliche Krankheit haben Forscher vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung nun einen neuen Therapieansatz mit Antikörpern erforscht. lesen

Durchs Essen vereint – wie Symbiose entsteht

Verbindung zwischen Nesseltier und Alge

Durchs Essen vereint – wie Symbiose entsteht

Miteinander erfolgreich – dies ist nicht nur in der Arbeitswelt ein bewährtes Motto, sondern auch im Tierreich. Doch manche Zusammenarbeit geht über diese Form der Kooperation hinaus. So lautet der Slogan des Süßwasserpolypen Hydra und der Chlorella-Alge eher „Ineinander erfolgreich“, denn die Algen leben im Inneren des Polypen. Wie solch eine extreme wechselseitige Abhängigkeit zustande kommt, untersuchen Forscher der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit Kollegen aus Japan. lesen

Mikroben als alternatives Tierfutter

Bessere Klimabilanz durch landlose Produktion

Mikroben als alternatives Tierfutter

Wie sehen potenzielle Ernährungskonzepte der Zukunft aus? Ob wir direkt unsere Ernährung umstellen oder zuerst das Futter unserer Nahrungslieferanten wie Rinder oder Schweine umstellen: An solchen Szenarien und deren Auswirkungen arbeiten derzeit zahlreiche Wissenschaftler-Teams. Am Potsdam-Insitut für Klimaforschung hat man in einer Studie, die Veränderungen unserer Umwelt durch die Tierfutterumstellung auf industriell produzierte Mikroben untersucht. lesen

Neue Erkenntnisse zu alter Geschlechtskrankheit

Erstmals historisches Syphilis-Genom entschlüsselt

Neue Erkenntnisse zu alter Geschlechtskrankheit

Erst im 20. Jahrhundert gelang es, die seit dem Spätmittelalter weit verbreitete Geschlechtskrankheit Syphilis durch Antibiotika in ihre Schranken zu weisen. Doch trotz Jahrhunderte langer Forschung wirft sie noch immer Rätsel auf. Ein internationales Forschungsteam hat nun mit der Entschlüsselung historischer Syphilis-Genome neue Erkenntnisse über die Evolution der Krankheit erhalten. Ein wichtiger Fortschritt, besonders in Anbetracht erneut steigender Syphilis-Ansteckungen. lesen

Wie das molekulare Abwehrsystem im Speichel aktiviert wird

Welche Stoffe sind verantwortlich?

Wie das molekulare Abwehrsystem im Speichel aktiviert wird

Viele Krankheitserreger finden den Weg in unseren Körper über den Mund. Eine erste Barriere gegen diese Erreger ist unser Speichel. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben in einer Studie nun Substanzen identifiziert, die unseren Speichel besonders widerstandsfähig machen. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.