Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Klonierung ohne Screening

Gentechnik: Schneller und kostengünstiger klonieren

Klonierung ohne Screening

Die Klonierung von DNA-Fragmenten ist essentiell für viele Bereiche der Molekularbiologie, Biochemie oder Biotechnologie. Forscher der Universität Bayreuth haben das Verfahren nun beschleunigt und vergünstigt, indem sie das dafür eigentlich notwendige Screening von Bakterienkolonien überflüssig machen. Wie ihnen das gelungen ist, zeigt der folgende Beitrag. lesen

Erreger unterm Stachelkleid

Igel als Krankheitsüberträger

Erreger unterm Stachelkleid

Igel gelten als natürliche Schneckenbekämpfer und sind daher gern gesehene Gäste in Gärten und Parks. Doch die Nähe von Mensch und Igel birgt auch Gefahren. So haben Forscher unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung erstmals enge verwandte des Diphterie-Erregers bei Igeln nachgewiesen, die auch auf den Menschen übertragbar sind. Lesen Sie hier, wie ein sicheres Zusammenleben von Mensch und Tier dennoch möglich ist. lesen

Tier-Geschichte jünger als bisher vermutet

560 Millionen Jahre Tiere auf der Erde

Tier-Geschichte jünger als bisher vermutet

645 Millionen Jahre alte Fettmoleküle – ihre Entdeckung ließ Wissenschaftler vermuten, dass auch die ersten Vorläufer der Tiere aus dieser Zeit stammten. Forscher des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie sind nun zu einem anderen Schluss gekommen: Lesen Sie in unserem Beitrag, warum sie die Tiergeschichte auf der Erde auf fast 100 Millionen Jahre jünger schätzen. lesen

Undichter Darm: Insulin schützt vor Darmkrebs

Studie: Insulinsignalweg beeinflusst Darmbarriere

Undichter Darm: Insulin schützt vor Darmkrebs

Über die Darmschleimhaut werden nicht nur Nährstoffe aufgenommen, sondern auch Krankheitserreger und Keime gelangen über das Essen in den Darm. Um das Eindringen letzterer zu verhindern, wirkt das Darmepithel wie eine Barriere. Ist diese Darmbarriere gestört, können Entzündungen die Folge sein, die schlimmstenfalls Erkrankungen wie Darmkrebs begünstigen. Nun haben Max-Planck Forscher eine neue Wirkungsweise des Insulinsignalweges identifiziert, die den Zusammenhang von Übergewicht, Insulinresistenz und Darmkrebs erklärt. lesen

3D-druckbare Wassersensoren spüren kleinste Flüssigkeitsmengen auf

Neues funktionales Sensormaterial

3D-druckbare Wassersensoren spüren kleinste Flüssigkeitsmengen auf

Auf zahlreichen Gebieten wie Gesundheit, Lebensmittelsicherheit und Umweltschutz gibt es einen stark steigenden Bedarf an Sensoren, die auf schnelle und einfache Weise gezielt bestimmte Stoffe nachweisen. Wasser gehört dabei zu den häufigsten überwachten chemischen Verbindungen. Nun hat ein internationales Forscherteam ein neues funktionales Material entwickelt, das dies kostengünstig, flexibel und ungiftig per 3D-gedrucktem Wassersensor ermöglichen soll. lesen

Positiver Stress als Schutz für den Darm

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Positiver Stress als Schutz für den Darm

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen zu denen z.B. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zählen, betreffen in Deutschland rund 350.000 Menschen und führen zu erheblichen körperlichen Beschwerden und psychischen Belastungen. Nun konnte ein internationales Forscherteam einen bislang unbekannten Schutzmechanismus des Darms identifizieren, der auf positivem Stress basiert. Eine gezielte Beeinflussung dieses Mechanismus könnte in Zukunft die Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen verbessern. lesen

Salzige Haut und Neurodermitis

Allergische Immunreaktion untersucht

Salzige Haut und Neurodermitis

Salz ist lebenswichtig für den menschlichen Organismus – zu viel davon hingegen schädlich. Einen neuen Effekt von Salz auf den Menschen haben nun Forscher des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung beschrieben. Sie fanden Hinweise darauf, dass Salz offenbar allergische Immunreaktionen beeinflusst. Und in den Hautzellen von Neurodermitis-Patienten wiesen sie erhöhte Salzkonzentrationen nach. Der folgende Artikel erklärt die möglichen Zusammenhänge. lesen

Live im Labor: Genome Editing als neues Werkzeug der Pflanzenzüchtung

Mit molekularem „grünen Daumen“

Live im Labor: Genome Editing als neues Werkzeug der Pflanzenzüchtung

Am Julius Kühn-Institut, dem Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in Deutschland, versucht eine junge Arbeitsgruppe, das Erbgut von Pflanzen gezielt zu verändern: Per Genome Editing. Sie wollen so auch mögliche Risiken der Technik erforschen. LABORPRAXIS hat das Team einen Tag besucht. lesen

Klein, selten – und doch klimaschützend?

Bakterien gegen Klimawandel

Klein, selten – und doch klimaschützend?

Viele Mikroorganismen produzieren durch ihren Stoffwechsel das klimaschädliche Gas Methan und begünstigen so den Klimawandel. Forscher der Universität Wien und des Braunschweiger Leibniz-Instituts haben nun eine neue Bakterienart entdeckt, die den Methanbildnern Konkurrenz macht und so dem Klimawandel entgegenwirken könnte. lesen

Immunsystem verjüngt: Forscher drehen Uhr zurück

Casin wirkt auf blutbildende Stammzellen

Immunsystem verjüngt: Forscher drehen Uhr zurück

Mit zunehmendem Alter wird das Immunsystem immer schwächer – die Abwehrkräfte sinken, die Infektanfälligkeit nimmt zu, Impfungen, z.B. gegen Grippe, wirken weniger gut. Nun ist es Ulmer Forschern mithilfe der pharmakologischen Substanz Casin gelungen, das körpereigene Abwehrsystem im Mausmodell zu verjüngen. Die Substanz wirkt auf blutbildende Stammzellen die somit der Schlüssel zu starken Abwehrkräften sein könnten. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.