Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Leuchtendes Dopamin: Sehen was du fühlst?

Positronen-Emissionstomographie

Leuchtendes Dopamin: Sehen was du fühlst?

Gefühle wie Freude, Wut, Ärger oder Frust aber auch Motivation und Handlungen entstehen in unserem Gehirn. Eine zentrale Rolle dabei spielt die Kommunikation der Gehirnzellen mit Hilfe von Botenstoffen. Wissenschaftler vom MPI für Stoffwechselforschung haben jetzt eine Methode entwickelt, mit der man die Ausschüttung des Botenstoffs Dopamin im Gehirn sichtbar machen kann. Lassen sich Gefühle nun per Tomographie sichtbar machen? lesen

Klimawandel bedroht Süßwasserfische

Forschung zu Artensterben in der Mittelmeerregion

Klimawandel bedroht Süßwasserfische

Die Fische in Europa leiden unter den Folgen des Klimawandels. Wie ernst die Bedrohung durch steigende Temperaturen für die Süßwasserfische in den Mittelmeerregionen ist, zeigt nun eine neue Studie eines internationalen Forscherteams. lesen

Sexualpheromone statt Tarnfarbe – chemische Maske schützt Fliegeneier

Kannibalismus bei Fruchtfliegen

Sexualpheromone statt Tarnfarbe – chemische Maske schützt Fliegeneier

Tiere haben viele Strategien gegen Fressfeinde entwickelt. Wo Flucht oder Gegenangriff nicht in Frage kommen, sichert oft Tarnung und Täuschung das Überleben. Dabei muss es nicht immer eine optische Tarnung sein. Eine neue Studie mit Beteiligung der Universität Leipzig zeigt, wie Fruchtfliegen ihre Eier mit einer chemischen Maske vor den eigenen gefräßigen Artgenossen schützt. lesen

Craft-Biere: Hauptaromastoff erstaunlich kurzlebig

4-Mercapto-4-methylpentan-2-on

Craft-Biere: Hauptaromastoff erstaunlich kurzlebig

Auch kühl gelagertes Craft-Bier hat bereits nach drei Monaten ein Drittel seines Haupt-Aromastoffes eingebüßt. Bei falscher Lagerung sogar deutlich mehr. Das ergab eine Studie an der TU München. Wer also auf das typische starke Hopfenaroma dieser Biere wert legt, sollte es möglichst frisch genießen. Das ist nicht der einzige Grund, warum es anspruchsvoll ist „Charakterbiere“nach dem deutschen Reinheitsgebot zu brauen. lesen

Sauna: Positive Wirkung auf Herz und Kreislauf steigt mit Frequenz

Bis zu 70% geringeres Sterberisiko

Sauna: Positive Wirkung auf Herz und Kreislauf steigt mit Frequenz

Der regelmäßige Gang in die Sauna gilt als gesund, soll er doch Immunsystem und Herz stark machen. Dass letzteres tatsächlich so ist und sowohl Männer als auch Frauen vom Saunieren profitieren, hat nun die vergleichende Analyse von Daten einer finnischen Langzeitstudie ergeben. Demnach sinkt das Risiko, an einer Herz-Kreislauferkrankung zu versterben, deutlich mit der Häufigkeit der Sauna-Besuche. Auch eine für die Herzgesundheit optimale Dauer der Saunagänge konnte die Studie ermitteln. lesen

Größeres Risiko eingehen: Gene können ein Grund sein

Höhere Risikobereitschaft und Genvarianten

Größeres Risiko eingehen: Gene können ein Grund sein

Halsbrecherische Kunststücke auf der Skipiste, den Sportwagen am Limit bewegen oder der 100-m-Bungee-Sprung: Einige Menschen nehmen Risiken in Kauf, die für andere nicht nachvollziehbar sind. In einer internationalen Studie mit mehr als einer Millionen Teilnehmern haben Wissenschaftler nun Genvarianten identifiziert, die mit einer erhöhten Risikobereitschaft korrelieren. lesen

Das Übergewichts-Enzym?

Neue Erkenntnisse zum Mechanismus der Fettspeicherung

Das Übergewichts-Enzym?

Ein Enzym namens PKD1 scheint eine zentrale Rolle im Fettstoffwechsel zu übernehmen. Das konnten Wissenschaftler des Rudolf-Virchow-Zentrums der Universität Würzburg nun in einer neuen Studie zeigen. Mäuse, denen das Enzym fehlte, blieben auch bei kalorienreicher Ernährung schlank. Beim Menschen scheint PKD1 ähnlich zu wirken. lesen

Studie zu Herz-Kreislauf und Ernährung: Fast jeder zweite Deutsche stirbt unnötig

Folgen unausgewogener Ernährung

Studie zu Herz-Kreislauf und Ernährung: Fast jeder zweite Deutsche stirbt unnötig

Folgen unausgewogener Ernährung dramatischer als gedacht: Eine aktuelle Studie hat über einen Zeitraum von 26 Jahren den Zusammenhang zwischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Ernährung in Europa analysiert. Demnach ist jeder zweite bis dritte Todesfall auf eine unausgewogene Ernährung zurückzuführen und damit vermeidbar. Im Ländervergleich zeigten sich deutliche Unterschiede, ebenso hinsichtlich Alter und Geschlecht. lesen

Goldmine Elektroschrott

Recycling seltener Metalle

Goldmine Elektroschrott

Ein alter Fernseher ist mehr als bloß Abfall: In Elektrogeräten sind zahlreiche seltene Metalle verbaut, die derzeit noch zu wenig recycelt werden. Welche Schätze in noch genutzten Mobiltelefonen, Computern und Bildschirmen stecken und was mit diesen wertvollen Stoffen geschieht, haben nun Empa-Forscher in der Schweiz untersucht. lesen

Life-Science-Laboralltag: Einfach automatisieren

Spin-off entwickelt neue Software

Life-Science-Laboralltag: Einfach automatisieren

Lange Pipettier-Serien, Messungen betreuen, Ergebnisse protokollieren – der Alltag eines Biowissenschaftlers ist nicht immer hoch spannend. Zeitaufwändige, repetitive Tätigkeiten können mitunter sehr lähmend sein. Das haben zwei junge Forscher der ETH-Zürich erkannt und ihre Idee, Prozesse in Life-Science-Laboren durch spezialisierte, einfach und schnell implementierbare Software zu automatisieren, in einem Spin-off Gestalt annehmen lassen. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.