Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Roche verzeichnet gutes Jahresergebnis und investiert kräftig in Deutschland

Neue Medikamente und diagnostische Lösungen

Roche verzeichnet gutes Jahresergebnis und investiert kräftig in Deutschland

Auf seinem diesjährigen Jahresmediengespräch stellte Roche seine Jahresergebnisse und den Geschäftsverlauf von Roche in Deutschland in den Bereichen Pharma, Diagnostics und Diabetes Care vor. Das Unternehmen gab dabei auch Einblicke zum Stand der Personalisierten Medizin und zur Digitalisierung bei Roche. lesen

Tuberkulose: Immuntherapie verkürzt Antibiotika-Behandlung

Zelltod hemmen

Tuberkulose: Immuntherapie verkürzt Antibiotika-Behandlung

Tuberkulose ist in zahlreichen Regionen nach wie vor eine lebensbedrohliche Krankheit. Auch wenn in Deutschland in den vergangenen Jahren die Zahl der gemeldeten Tuberkulosefälle zurück gegangen ist (2002: 7702 Fälle; 2017: 5486 Fälle), sind z.B. in Indien 2017 mehr als 2,7 Millionen Menschen an Tuberkulose erkrankt. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung haben nun in einer Studie eine alternative Therapie untersucht, die die Tuberkulose-Behandlung deutlich verkürzen soll. lesen

Entdeckung: Chronische Darmerkrankungen an ihrer „Bakterien-Signatur“ packen?

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Entdeckung: Chronische Darmerkrankungen an ihrer „Bakterien-Signatur“ packen?

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa nehmen in ihrer Häufigkeit deutlich zu und sind für die davon betroffenen - häufig jüngeren – Patienten eine enorme Belastung. Nun konnten Berner Forschende charakteristische Veränderungen bei Darmbakterien identifizieren – eine „Bakterien-Signatur“, die den Krankheitsverlauf und Therapieerfolg beeinflusst. Diese Erkenntnisse könnten die Behandlung von Darmkrankheiten künftig vereinfachen und verbessern. lesen

Arthrose: Weltgrößte genetische Studie entlarvt neue Behandlungsansätze

Medikamentöse Behandlung

Arthrose: Weltgrößte genetische Studie entlarvt neue Behandlungsansätze

Die weltweit bislang größte genetische Studie zu Arthrose liefert Ansätze wie sich die degenerative Gelenkerkrankung mit teilweise schon existierenden Medikamenten behandeln lassen könnte. Bislang steht dazu außer der Gabe von Schmerzmitteln nur der operative Einsatz künstlicher Gelenke zur Option. Die Studie förderte 52 neue Veränderungen im Erbgut zutage, die das Erkrankungsrisiko für Arthrose erhöhen. lesen

Kontraproduktiv? Cholesterinsenker reduzieren „gutes“ Fettgewebe

Statine

Kontraproduktiv? Cholesterinsenker reduzieren „gutes“ Fettgewebe

Hohe Cholesterinwerte insbesondere hohe Spiegel des so genannten LDL-Cholesterins gelten als wichtiger Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall. Statine sind als Cholesterinsenker weltweit eine der am häufigsten verschriebenen Klasse von Medikamenten. Nun hat ein internationales Forscherteam herausgefunden, dass Statine ausgerechnet die Bildung des „guten“, d.h. für die Gesundheit vorteilhaften braunen Fettgewebes reduzieren. Auch ein weiterer negativer Effekt ist wohl auf sie zurück zu führen. Dennoch warnen die Forscher davor, die Medikamente nun zu verteufeln. lesen

Alzheimer-Diagnose per Bluttest – Lizenz für USA

Demenzforschung

Alzheimer-Diagnose per Bluttest – Lizenz für USA

Forscher der Universität Leipzig haben einen Bluttest zur Diagnose von Alzheimer entwickelt. Die Exklusivlizenz dafür hat nun eine Biotechnologie-Firma in den USA gekauft. Wenn der Test weiter vereinfacht wird, könnte er in Zukunft vom Hausarzt durchgeführt werden und Fälle der Alzheimerkrankheit frühzeitig aufdecken. lesen

Körper verschickt Wirkstoff-Pakete gegen Herzkrankheiten

Botenstoff zur Gefäßneubildung

Körper verschickt Wirkstoff-Pakete gegen Herzkrankheiten

Mit einem zielgerichtet verschickten Wirkstoff stärkt unser Körper das Herz. Forscher der Universität Bonn fanden nun heraus, dass bei einer Unterversorgung des Herzens ein Selbsthilfeprogramm startet, welches die Neubildung von Blutgefäßen beschleunigt. Die Ergebnisse ihrer Studie könnten helfen, Herzerkrankungen künftig besser zu therapieren. lesen

Ballaststoffe und Darmbakterien: Studie beweist Wirksamkeit auf Herz-Kreislauf

Fettsäure schützt vor Bluthochdruck-Folgen

Ballaststoffe und Darmbakterien: Studie beweist Wirksamkeit auf Herz-Kreislauf

Ernährungsgesellschaften empfehlen schon seit Jahren eine ballaststoffreiche Diät, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Offenbar zu Recht. Im Mausmodell konnten Forscher nun zeigen, warum Ballaststoffe das Herz vor den Folgen von Bluthochdruck schützen. Dabei spielen die Darmflora, eine kurzkettige Fettsäure und das Immunsystem tragende Rollen. Möglicherweise ist nun sogar eine neues Medikament in Reichweite. lesen

Überraschende Abfolge von Gehirnreaktionen bei Schmerzen

Schmerzverarbeitung im Gehirn

Überraschende Abfolge von Gehirnreaktionen bei Schmerzen

Bei Schmerzen finden drei wesentliche Prozesse im Gehirn statt: Der Reiz wird wahrgenommen, ein Handlungsimpuls, wie das Wegziehen der Hand, wird ausgesendet und Energie wird für diese Handlung bereitgestellt. Wie die zeitliche Abfolge dieser drei Prozesse im Gehirn aussieht, haben nun Forscher der Technischen Universität München (TUM) in einer neuen Studie beschrieben – mit unerwartetem Ergebnis. lesen

Restless Legs Syndrom: Wie Eisenmangel den Schlaf raubt

Schlafstörung durch gestörten Eisenstoffwechsel

Restless Legs Syndrom: Wie Eisenmangel den Schlaf raubt

Ziehen, Spannen, Kribbeln, Schmerzen oder andere unangenehme Gefühle in den Beinen rauben Menschen mit so genanntem Restless Legs Syndrom häufig den Schlaf. Die in Momenten der Ruhe ständig unruhigen Beine und der damit einhergehende Bewegungsdrang können für die Betroffenen sehr quälend sein. Nun hat ein interdisziplinäres Forscherteam in einem spezifischen Eisenmangel eine neue Ursache für die Erkrankung gefunden. Mit dieser Erkenntnis könnte sich RLS künftig gezielter behandeln lassen. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.