Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

 
 
Alternative zur Antikörper-Produktion in Versuchstieren

Nanobodies aus Alpakas

Alternative zur Antikörper-Produktion in Versuchstieren

Antikörper werden in einer Vielzahl medizinischer Fragestellungen eingesetzt. Für ihre Produktion wird aber eine Vielzahl von Versuchstieren benötigt. Forscher des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie haben nun mithilfe von Alpakas so genannte Nanobodies – Fragmente besonders einfach aufgebauter Mini-Antikörper – synthetisiert. Ihr Vorteil: Nach der Entnahme aus dem Tier lassen sich Nanobodies in großer Menge in Fermentern produzieren. lesen

Studie weist Wirkung von Ballaststoffen auf Autoimmunerkrankungen nach

Ballaststoffreiche Ernährung

Studie weist Wirkung von Ballaststoffen auf Autoimmunerkrankungen nach

Dass eine gesunde Ernährung unser allgemeines Wohlbefinden steigert, ist altbekannt. Jetzt haben Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) herausgefunden, dass eine ballaststoffreiche Ernährung den Krankheitsverlauf von chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankungen positiv beeinflussen und zu einer Stärkung der Knochen führen kann. lesen

Zellulärer Selbstverdauungsprozess löst Autoimmunerkrankung aus

Multiple Sklerose

Zellulärer Selbstverdauungsprozess löst Autoimmunerkrankung aus

Durch Autophagie bauen Zellen ihre eigenen Bestandteile ab und verwerten diese. Forschende der Universität Zürich (UZH) zeigen nun, dass Autophagie in bestimmten Abwehrzellen dazu führt, dass das Immunsystem körpereigene Bestandteile des zentralen Nervensystems angreift. Dank den Erkenntnissen suchen die Wissenschaftler nach neuen Ansätzen, um Autoimmunerkrankungen wie die Multiple Sklerose zu behandeln. lesen

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

Stammzellprozesstechnik

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

Zum 1. Dezember 2017 ging in Würzburg das Forschungsprojekt „Prototypische Materialentwicklung für Stammzellanwendungen in Bioreaktoren“ der Fraunhofer-Gesellschaft an den Start. Das von den beiden Fraunhofer-Instituten für Silicatforschung ISC und für Biomedizinische Technik IBMT initiierte und gemeinsam betriebene Projekt ist der Auftakt zum Aufbau einer Stammzellprozesstechnik. lesen

Stressprotein im Muskel begünstigt Diabetes – Blockade als Therapie?

Fettleibigkeit und Diabetes

Stressprotein im Muskel begünstigt Diabetes – Blockade als Therapie?

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München haben nachgewiesen, dass Diabetes durch ein Stressprotein im Muskelgewebe begünstigt wird. Hemmstoffe dieses Proteins FKBP51 könnten zur Diabetes-Therapie eingesetzt werden und so eine vollkommen neue Behandlung der Stoffwechselerkrankung ermöglichen. lesen

Therapeutisches Drug Monitoring: Arzneimittel individueller einsetzen

Arzneimitteltherapie und TDM

Therapeutisches Drug Monitoring: Arzneimittel individueller einsetzen

Die Therapie mit Arzneimitteln wird fast immer durch den gewünschten Effekt gesteuert. Tritt dieser ein, so wird die Therapie für richtig befunden und fortgesetzt. Doch was tun, wenn der Effekt schlecht messbar ist? Oder die Zeit drängt? Ein Lösungsansatz ist das Therapeutische Drug Monitoring (TDM). lesen

Neue Entwicklungen in der regenerativen Medizin und der Zelltherapie

Research Xchange Forum am 20. und 21. März 2018

Neue Entwicklungen in der regenerativen Medizin und der Zelltherapie

Beim zweiten Resarch Xchange Forum am 20. und 21. März 2018 im Sartorius College liegt der Schwerpunkt auf der regenerativen Medizin und der Zelltherapie. Highlights der Veranstaltung sind eine Keynote des Chemie-Nobelpreisträgers Prof. Dr. Stephan Hell und die Vergabe des Wissenschaftspreises „Sartorius & Science Prize for Regenerative Medicine & Cell Therapy“. lesen

Multiple Sklerose: Wie NMR und Machine Learning die Diagnostik verbessern können

Biomarker-Konstellationen bei MS

Multiple Sklerose: Wie NMR und Machine Learning die Diagnostik verbessern können

Patienten mit Multipler Sklerose können jüngsten Forschungsergebnissen zufolge in verschiedenen Phasen der Krankheit über metabolomische Biomarker, gemessen mittels NMR, unterschieden werden. Diagnostik und Therapie der Erkrankung könnte so deutlich spezifischer werden. In Regensburg wird nun ein IVD-Test entwickelt. Dabei helfen Artificial Intelligence und Machine Learning den Entwicklern, die hohe Komplexität dieser Anforderung zu bewältigen. lesen

Krebs: Hohe Auszeichnung für Pionier der „Liquid Biopsy“

Nachweis von Tumor-DNA im Blut

Krebs: Hohe Auszeichnung für Pionier der „Liquid Biopsy“

Der mit 50.000 Euro dotierte Meyenburg-Preis 2017 geht an Nitzan Rosenfeld, Cancer Research UK in Cambridge. Er erhielt die Auszeichnung Ende November für seine herausragenden Arbeiten zum Nachweis von Tumor-Erbmaterial im Blut. Rosenfeld hat wesentlich dazu beigetragen, den Nachweis von Krebs-DNA im Blut so zu verbessern, dass die Liquid Biopsy in die Krebsmedizin Einzug gehalten kann. lesen

Pilz produziert Tuberkulosewirkstoff

Wirkstoff Chlorflavonin

Pilz produziert Tuberkulosewirkstoff

Die Wälder der Erde sind wahre Schatzgruben für die Pharmaforschung. Viele Pflanzen produzieren neuartige Wirkstoffe, die allerdings in der Regel immer noch modifiziert bzw. auf anderem Wege synthetisiert werden müssen. Pharmazeuten der Uni Düsseldorf haben nun einen Tuberkulosewirkstoff aus einem afrikanischen Pilz extrahiert und dessen Wirkungsweise untersucht. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.