Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Diagnose per Laserstrahl – Augenkrankheiten früher erkennen

Gegen altersbedingte Sehstörungen

Diagnose per Laserstrahl – Augenkrankheiten früher erkennen

Im Alter fällt das Lesen oft schwerer, denn viele Menschen leiden dann an altersbedingten Sehstörungen. Mit einem neuen Tool will ein europäisches Team unterer Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien zur Früherkennung von Augenerkrankungen beitragen. Dazu haben sie einen Scanner entwickelt, der mit Laserlicht in Sekundenschnelle die Netzhaut abrastert und analysiert. lesen

Krankhafte Bewegungsmuster mithilfe von KI erkennen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

Krankhafte Bewegungsmuster mithilfe von KI erkennen

Greifen, Laufen, Augenbewegungen – viele neurologische Erkrankungen sind durch Bewegungsstörungen gekennzeichnet. Forscher wollen nun künstliche Intelligenz (KI) für eine noch objektivere Diagnostik nutzen, von der auch die Therapie profitieren kann. lesen

Diamantenschmuggel an der Blut-Hirn-Schranke

Therapie neurodegenerativer Krankheiten

Diamantenschmuggel an der Blut-Hirn-Schranke

Grenzen haben einen Zweck, können aber auch hinderlich sein: Zwischen Gehirn und dem restlichen Körper sorgt die Blut-Hirn-Schranke dafür, dass keine Schadstoffe über den Blutkreislauf zum Gehirn gelangen. Doch manchmal hindert sie auch Medikamente gegen neurodegenerative Krankheiten am Passieren. Um Wirkstoffe gezielt vorbeizuschmuggeln, haben Forscher des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung nun beschichtete Nanodiamanten als Grenzgänger untersucht. lesen

Mikrochips mit Augen oder Fettgewebe

Organs-on-a-Chip

Mikrochips mit Augen oder Fettgewebe

Mithilfe von Organs-on-a-Chip können Forscher bereits zahlreiche Gewebe nachbilden und zum Beispiel Wirkstoffe daran testen. Dies erlaubt kontrollierte, reproduzierbare Experimente und senkt den Bedarf an Tierversuchen. Am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik haben die Wissenschaftler nun erstmals menschliche Netzhaut als Retina-Organoid auf einem Chip nachgebildet. lesen

Eisenmangel: Risikofaktor bei Thromboseneigung?

Anämie und Thrombose untersucht

Eisenmangel: Risikofaktor bei Thromboseneigung?

Rund acht Prozent der deutschen Bevölkerung leiden an Eisenmangel. Gerade der Trend zu vegetarischer Ernährung wird nach Expertenmeinung diese Gruppe noch vergrößern, fehlt Vegetariern doch mit Fleisch einer der wichtigsten Eisenlieferanten. Forscher der Medizinischen Universität Wien haben neben den klassischen Komplikationen wie Sehprobleme, Benommenheit oder Atemnot nun noch ein weiteres Risiko ausgemacht: Menschen mit Eisenmangel besitzen ein erhöhtes Thromboserisiko. lesen

Eiskalte Mikroskopie enthüllt Struktur von Amyloidfibrillen

Alzheimerforschung

Eiskalte Mikroskopie enthüllt Struktur von Amyloidfibrillen

Die demographische Entwicklung ist schuld: Neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson werden immer problematischer für unsere Gesellschaft. Obwohl Plaques als Verursacher schon längern im Visier der Forscher stehen, ist vieles andere zu Entstehung, Diagnose und Therapie weiter im Dunklen. Forscher der Uni Düsseldorf haben nun mithilfe der Kryoelektronenmikroskopie die Struktur von Amyloidfibrillen, Plaque-Vorläufern, analysiert. lesen

30.000 Mutationen analysiert und archiviert

20 krankheitsrelevante Gene gezielt verändert

30.000 Mutationen analysiert und archiviert

Wie entstehen Krankheiten wie Krebs oder erblich bedingte Diabetes? Oftmals sind Genmutationen dafür verantwortlich. Forscher des Berlin Institute of Health (BIH) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben gemeinsam mit USA-amerikanischen Kollegen 20 krankheitsrelevante Gene verändert und deren Auswirkung getestet. Diese mehr als 30.000 Mutationsanalysen haben sie in einer Datenbank frei zugänglich gemacht. lesen

Möglichkeiten und Grenzen Stammzell-basierter Testverfahren in der Wirkstoffforschung

Der Mensch zum Selberbauen?

Möglichkeiten und Grenzen Stammzell-basierter Testverfahren in der Wirkstoffforschung

Stammzellen bieten großes Potenzial, auch für die Pharmaforschung. Nicht zuletzt ließen sich durch den Einsatz Stammzell-basierter Testverfahren die Anzahl von Tierversuchen reduzieren. Noch haben solche Tests Limitationen. Doch warum ist das so und lassen sie sich überwinden? lesen

Wie helfen Spitzmäuse gegen Hepatitis B?

Viren überleben ohne ihre klassische Tarnung

Wie helfen Spitzmäuse gegen Hepatitis B?

Hepatitis-B-Viren verschleiern ihre Anwesenheit vor dem Immunsystem. Normalerweise jedenfalls. Denn in Spitzmäusen haben Forscher nun eine neue Form des Virus entdeckt, das auf diese Tarnung verzichtet – und trotzdem erfolgreich bei der chronischen Infektion des Wirts ist. Mit dieser Entdeckung erhoffen die Forscher sich nun neue Erkenntnisse über die Mechanismen der HBV-Infektion. lesen

Wie alt ist mein Körper wirklich?

Mundabstrich verrät biologisches Alter

Wie alt ist mein Körper wirklich?

Man ist so alt wie man sich fühlt, heißt es – doch wer eine exaktere Aussage über sein biologisches Alter haben will, kann in Zukunft womöglich auf einen neuen Test zurückgreifen. Dieser weist Veränderungen im Erbgut nach und schließt mithilfe eines Algorithmus auf das biologische Alter. Zudem bietet der Gentest Angriffspunkte, um neue Medikamente zu entwickeln. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.