Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Forscher wollen therapeutischen Hepatitis-B-Impfstoff zur Marktreife bringen

Vier Millionen Euro für Hepatitis-B-Impfstoff

Forscher wollen therapeutischen Hepatitis-B-Impfstoff zur Marktreife bringen

Rund drei Prozent der Weltbevölkerung tragen das Hepatitis-B-Virus in sich, welches zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Leberzirrhose oder Leberkrebs führen kann. Forscher des Deutschen Zentrum für Infektionsforschung haben nun einen therapeutischen Impfstoff entwickelt, der erstmals Aussichten auf Heilung für Hepatitis-B-Infizierte bedeuten soll. lesen

Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns

Enzephalitis-Erreger identifiziert

Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns

Vertreter der Bornaviren stehen schon länger im Verdacht, eine oft tödlich endende Gehirnentzündung (akute Enzephalitis) beim Menschen auszulösen. Nun haben Untersuchungen des Friedrich-Loeffler-Instituts und mehrerer Unikliniken erstmals diesen Verdacht bestätigt: Sie wiesen das „klassische “ Bornavirus bei vier Patienten als sehr wahrscheinlichen Auslöser für die Erkrankung nach. lesen

Nur die wenigsten Männer waschen ihre Hände richtig

Großer Unterschied zu Frauen

Nur die wenigsten Männer waschen ihre Hände richtig

Händewaschen kann Wunder bewirken: Experten weisen darauf hin, dass die richtige Handhygiene das Infektionsrisiko drastisch reduziert. Studierende der SRH Hochschule Heidelberg haben nun festgestellt, dass trotzdem nur die wenigsten ihre Hände richtig waschen. Sie habe dazu das Verhalten von rund 1.000 Benutzern öffentlicher Toiletten in Heidelberg untersucht – mit erschreckenden Ergebnissen. lesen

Graphen macht es möglich: 400 Biosensoren pro Minute drucken

Graphen als Biotinte

Graphen macht es möglich: 400 Biosensoren pro Minute drucken

Ohne Sensoren gelingt auch in der Bioanalytik keine optimale Prozessüberwachung. Die Herstellung solcher Biosensoren ist aber vergleichsweise teuer. Aus diesem Grund haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT gemeinsam mit Industriepartnern ein Verfahren entwickelt, dass mithilfe von Graphen gedruckte, kostengünstige Biosensoren herstellt. Eine Prototypen-Anlage produziert mittlerweile rund 400 Biosensoren pro Minute. lesen

Grippe mit Langzeitfolgen für das Gehirn

Influenza

Grippe mit Langzeitfolgen für das Gehirn

Wer schon einmal eine Grippe hatte, weiß, wie sehr das Denkvermögen im akuten Stadium leidet. Doch das Gehirn könnte auch lange nach einer Infektion mit Influenza noch beeinträchtigt sein. Darauf deutet eine Studie mit Mäusen der Technischen Universität (TU) Braunschweig hin. lesen

Was unser Körper der Grippe als erstes entgegensetzt

Rezeptormolekül entschlüsselt

Was unser Körper der Grippe als erstes entgegensetzt

Krankenhäuser im Rheinland nehmen keine Grippepatienten mehr auf, Kindergärten schließen ganze Gruppen: Die Grippewelle hat Deutschland wieder fest im Griff. Doch warum kann unser Körper oft nichts gegen die Viren ausrichten? Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben die genaue Rolle eines bestimmten Rezeptors in der „ersten Verteidigungslinie“ untersucht. Sie hoffen mit diesem Verständnis die Grippe-Prävention und -Therapie zu verbessern. lesen

Wasserhülle der RNA in Echtzeit untersucht

Pikosekunden-Experimente

Wasserhülle der RNA in Echtzeit untersucht

Alle biomolekularen Prozesse im Körper laufen in wässriger Lösung ab. Wasser ist daher ein entscheidender Faktor für diese Vorgänge. Forscher am Max-Born-Institut haben nun mithilfe der zweidimensionalen Schwingungsspektroskopie die Veränderung der RNA-Wasserhülle in Pikosekunden-Experimenten untersucht. lesen

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

Genbestand einer einfachen Landpflanze

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

Endlich komplett! Zehn Jahre, nachdem ein Forschungsverbund das Genom des Kleinen Blasenmützenmooses entschlüsselte, haben die WissenschaftlerInnen nunmehr die verbliebenen Lücken geschlossen. De Ergebnisse zeigen erstmals die Chromosomenarchitektur von samenlosen Pflanzen. lesen

So reagieren Fresszellen auf Krankheitserreger

Manipulierte Kunststoffkugeln eingeschleust

So reagieren Fresszellen auf Krankheitserreger

Makrophagen sind „Fresszellen“, die sich die Fremdkörper wie Viren oder Bakterien einverleiben und sie so zerkleinern, dass sie für den Organismus keine Gefahr mehr darstellen. Wissenschaftler der Universität Bayreuth haben nun untersucht, welche Kriterien entscheidend für den optimalen Verdauungsprozess sind. Es scheint unter anderem auf die Größe anzukommen. lesen

Wie arbeitet unsere Immunabwehr?

Mengen von fast 3.000 Proteinen erfasst

Wie arbeitet unsere Immunabwehr?

Wie reagiert unser Organismus auf eine Gefahr von außen – seien es Viren, Pilz oder Bakterien? Um Infektionen abzuwehren, greift die Immunabwehr unseres Körpers ein. Mit dem Ziel neue Wirkstoffe gegen solche Krankheitserreger zu finden, haben Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen in einer groß angelegten Proteomstudie die Mengen von fast 3.000 Proteinen analysiert. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.