Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

 
 
Alternative zur Antikörper-Produktion in Versuchstieren

Nanobodies aus Alpakas

Alternative zur Antikörper-Produktion in Versuchstieren

Antikörper werden in einer Vielzahl medizinischer Fragestellungen eingesetzt. Für ihre Produktion wird aber eine Vielzahl von Versuchstieren benötigt. Forscher des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie haben nun mithilfe von Alpakas so genannte Nanobodies – Fragmente besonders einfach aufgebauter Mini-Antikörper – synthetisiert. Ihr Vorteil: Nach der Entnahme aus dem Tier lassen sich Nanobodies in großer Menge in Fermentern produzieren. lesen

Medikamentierung der Zukunft? Neues Industrie 4.0 Labor bildet Studenten praxisnah aus

Industrie 4.0 Modellfabrik

Medikamentierung der Zukunft? Neues Industrie 4.0 Labor bildet Studenten praxisnah aus

Die Hochschule Hannover (HsH) weihte am 12. Januar die Industrie 4.0 Modellfabrik ein. In dem neuen Labor sollen Studierende künftig praxisnah erforderliches Wissen um Industrie 4.0 und die damit einhergehende Digitalisierung erlangen können. Als Modell dient die korrekte Medikamentierung von Patienten im Krankenhaus: Die Studierenden realisieren den kompletten Prozess mit seinen Zwischenschritten digital und bilden ihn mit seinen sämtlichen Facetten auf die Konzepte von Industrie 4.0 ab. lesen

Bienen-Parasit: Neues Medikament gegen gefährliche Varroa-Milbe entdeckt

Varroa-Milbe

Bienen-Parasit: Neues Medikament gegen gefährliche Varroa-Milbe entdeckt

Durchbruch im Kampf gegen gefährlichen Bienen-Parasiten? Anscheinend haben Imker Grund für Hoffnung: Erstmals gelang es Forschern der Universität Hohenheim in Stuttgart ein potentielles Medikament zu entwickeln, das befallene Bienenstöcke mit geringem Arbeitsaufwand über die Fütterung von der gefürchteten Varroa-Milbe befreien kann. Bei dem Medikament handelt es sich um einen alten Bekannten, der in der Humanmedizin auch als Antidepressivum zum Einsatz kommt. lesen

Quantensensor für die Festplatten-Kontrolle

Nicht größer als ein Stickstoffatom

Quantensensor für die Festplatten-Kontrolle

Die Miniaturisierung elektronischer Bauteile schreitet immer weiter voran. Diese extreme Verkleinerung hat auch Auswirkungen auf die Sensoren in solchen Schaltkreisen. Ein Quantensensor von Fraunhofer-Forschern soll schon bald winzige Magnetfelder, wie sie etwa auf zukünftigen Festplatten vorkommen, vermessen können. lesen

„Westliche Diät“: Fastfood macht Immunsystem langfristig aggressiver

Mehr Entzündungen

„Westliche Diät“: Fastfood macht Immunsystem langfristig aggressiver

Auf eine fett- und kalorienreiche Kost reagiert das Immunsystem ähnlich wie auf eine bakterielle Infektion. Das zeigt eine aktuelle Studie unter Federführung der Universität Bonn. Besonders beunruhigend: Ungesundes Essen scheint die Immunabwehr langfristig aggressiver zu machen. Auch lange nach Umstellung auf gesunde Kost kommt es daher schneller zu Entzündungen. Diese fördern direkt die Entstehung von Arteriosklerose und Diabetes. lesen

Kontrolllierte Strukturänderung: Lichtempfindliche THC-Moleküle synthetisiert

Cannabis-Wirkstoff THC

Kontrolllierte Strukturänderung: Lichtempfindliche THC-Moleküle synthetisiert

ETH-Chemiker synthetisierten verschiedene Varianten des Cannabis-Wirkstoffs THC (Tetrahydrocannabinol), deren Struktur sich mit Licht verändern lässt. Damit haben die Forscher ein neues Werkzeug geschaffen, mit dem sie das körpereigene Cannabinoidsystem besser untersuchen können. lesen

Mantrailing: Hunde überführen Täter durch Geruch

Geruch von Blut-DNA

Mantrailing: Hunde überführen Täter durch Geruch

Bei Prozessen wurde die rechtliche Verwertbarkeit der Spurensuche durch Hunde immer wieder angezweifelt. In einem wissenschaftlichen Projekt an der Universität Leipzig wurde nun untersucht, ob so genannte Mantrailing-Hunde in der Lage sind, mit genügender Genauigkeit die DNA verschiedener Menschen auuzuspüren. lesen

Neuartige Quantenpunkte strahlen extrem schnell und hell

Cäsium-Blei-Halogenid-Verbindung

Neuartige Quantenpunkte strahlen extrem schnell und hell

So genannte Quantenpunkte sind derzeit ein beliebtes Forschungsobjekt, da ihre potenziellen Anwendungsfelder extrem vielfältig sind. So können sie nicht nur als Leuchtdioden eingesetzt werden, auch bei der extrem schnellen Datenübertragung können sie hilfreich sein. Ein internationales Forscherteam hat nun eine spezielle Klassen von Quantenpunkten genauer untersucht, die sich durch ein extrem schnelle und helle Lichtabgabe auszeichnen. lesen

Detaillierter Blick ins Uhrwerk des Gehirns

Innere Uhr

Detaillierter Blick ins Uhrwerk des Gehirns

Innere Uhren steuern das Verhalten sämtlicher Lebewesen. Am Beispiel der Honigbiene haben Wissenschaftler der Universität Würzburg jetzt anatomische Strukturen und molekulare Prozesse der Chronobiologie genauer unter die Lupe genommen. lesen

Von der Natur inspiriert – skalierbare Chemiefabrik durch Photomikroreaktoren

Auszeichnung

Von der Natur inspiriert – skalierbare Chemiefabrik durch Photomikroreaktoren

Professor Timothy Noël von der Technischen Universität Eindhoven/Niederlande erhält den Dechema-Preis 2017. Damit werden seine bahnbrechenden Arbeiten zur kontinuierlichen photochemischen Umwandlung in mikrofluidischen Systemen gewürdigt. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.