Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Methan: Tauender Permafrost produziert deutlich mehr Treibhausgas als erwartet

Treibhausgas Methan

Methan: Tauender Permafrost produziert deutlich mehr Treibhausgas als erwartet

Mit einem Laborversuch über sieben Jahre konnte Dr. Christian Knoblauch vom Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit (CEN) der Universität Hamburg mit einem internationalen Team erstmals nachweisen, dass deutlich mehr Methan in tauenden Permafrostböden gebildet werden kann als bisher angenommen. lesen

Künstliche Intelligenz für weniger belastete Städte

Vorhersage für Stickoxide, Ozon und Feinstaub

Künstliche Intelligenz für weniger belastete Städte

Die künstliche Intelligenz oder das maschinelle Lernen werden bei immer mehr wissenschaftlichen Fragestellungen eingesetzt. Jülicher Forscher wollen Superrechner am Jülich Supercomputing Centre nun nutzen, um lückenhafte Daten zur Verteilung von Luftschadstoffen zu vervollständigen. lesen

Wie Forscher Strategien für das Katalysator-Design entwickeln

Wasserstoffherstellung

Wie Forscher Strategien für das Katalysator-Design entwickeln

Wissenschaftlerteams der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der britischen Universität Warwick haben kleinste Details der Wasserstoffproduktion am synthetischen Mineral Pentlandit beobachtet. Mit diesen Erkenntnissen wollen die Forscher Strategien für das Design robuster und kostengünstiger Katalysatoren für die Wasserstoffherstellung entwickeln. lesen

Schädlingsbekämpfung: Folgen und Alternativen

LP-Dossier Pestizide

Schädlingsbekämpfung: Folgen und Alternativen

Schädlingsbefall ist eine große Bedrohung für unsere Ernten. Im Gegensatz zu Naturkatastrophen wie Dürren können wir Schädlinge direkt bekämpfen: Durch den Einsatz von Pestiziden. Doch wie sicher ist deren Verwendung? Welche Folgen haben die Insektengifte auf uns selbst? Und was für alternative Methoden stehen uns zur Verfügung? lesen

Pollen, Erdnüsse und mehr – eine Reise durch die Allergie-Forschung

LP-Dossier Allergien

Pollen, Erdnüsse und mehr – eine Reise durch die Allergie-Forschung

Wie entstehen Nahrungsmittelallergien? Kann man sich gegen Heuschnupfen impfen? Und warum haben Frauen im Durchschnitt mehr Probleme mit Allergien als Männer? In unserem Dossier erfahren Sie, welche Erkenntnisse die Forschung beim Thema Allergien zu Tage fördert. lesen

Young Chemist Award: Junge Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet

Analytica 2018

Young Chemist Award: Junge Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet

Metrohm hat in diesem Jahr ordentlich etwas zu feiern: Das Unternehmen blickt auf 75 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Doch anstatt sich ausgiebig selbst zu zelebrieren, nutzt das Unternehmen die Analytica, um - was auch sonst - seine zahlreichen Neuheiten einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Und – es feiert andere, nämlich den Nachwuchs. lesen

Wie sich Pflanzen an vielfältige Umweltbedingungen anpassen

Krasse Kresse

Wie sich Pflanzen an vielfältige Umweltbedingungen anpassen

Von wegen zartes Pflänzchen: Manche Pflanzenarten können dank natürlicher Prozesse der Mutation und Selektion sogar auf schwermetallverseuchten Böden gedeihen. Wie Kresse und andere Pflanzen diese Widerstandskraft entwickelt haben soll in einem Forschungsprojekt an der Ruhr-Universität Bochum ergründet werden. lesen

„A Game of Clones“ unterscheidet transgene Organismen

Clevere Methode mit catchy Namen

„A Game of Clones“ unterscheidet transgene Organismen

Forscher lassen Käferaugen leuchten: Die fluoreszierenden Facettenaugen dienen als Indikator für die Verteilung eingesetzter Fremdgene im gepaarten Chromosomensatz der Käfer. An der Leuchtfarbe erkennen die Forscher der Goethe-Universität, ob die experimentell übertragenen Gene auf einem oder beiden Chromosomen eingebaut sind. Dies erleichtert die Zucht und kommt dem Tierschutz zugute. lesen

Das Hochleistungsmikroskop am Bungee-Seil

Schärfer dank Schwingungsdämpfung

Das Hochleistungsmikroskop am Bungee-Seil

Moderne Mikroskope sind nicht nur hochpräzise sondern auch extrem sensibel. Damit sie selbst einzelne Atome abbilden können, darf nichts wackeln. Forscher der TU Wien haben nun eine ungewöhnliche Methode entwickelt, ihr Mikroskop gegen störende Schwingungen zu schützen: indem sie es an Bungee-Seilen aufhängen. Selbst Vibrationen durch die nahegelegene U-Bahn sind nun kein Problem mehr für die Bildqualität. lesen

Zelluläre Schutzmechanismen gesucht

Was machen Zellen gegen Abrieb ihrer Proteine?

Zelluläre Schutzmechanismen gesucht

Unser Körper gleicht einer komplexen Maschine. Und wie eine Maschine hat auch der Körper mit Abnutzung und Verschleiß zu kämpfen – selbst auf der zellulären Ebene. Wie die kleinen Bausteine, aus denen wir zusammengesetzt sind, sich gegen mechanische Belastung schützen, soll nun in einem Projekt der Universität Bonn untersucht werden. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.