Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Schnelle Analyse von Partikelform und -größe

Blitz-Aufnahme

Schnelle Analyse von Partikelform und -größe

Möchte man für pulverförmige Materialien nicht nur die Größe der Partikel bestimmen sondern auch etwas über ihre Form lernen, so bietet sich die Dynamische Bildanalyse an. Ein neues Gerät erlaubt sowohl die Trocken-Messungen gut rieselfähiger Schüttgüter wie auch Messungen in einer Nass-Dispergiereinheit. lesen

Isotopen-Analyse verrät, was Lachse fressen

Kenne deinen Fisch!

Isotopen-Analyse verrät, was Lachse fressen

Transparenz für den Verbraucher: Mit einer neuen Methode kommen Kieler Forscher dem wahren Ursprungsort von Fischen auf die Spur. Damit können sie Wildlachs von Lachs aus Aquakulturen unterscheiden und sogar Rückschlüsse auf die Ernährung der Fische vornehmen. lesen

Experimente stellen Lehrplaninhalte anschaulich dar

Schulversuchskoffer

Experimente stellen Lehrplaninhalte anschaulich dar

Ende Februar präsentierte Wacker die neue Website für seinen Schulversuchskoffer „CHEM2DO“. Unter der Internetadresse www.chem2do.de sind Animationen und Anwendungsbeispiele zu den Versuchen des Experimentierkoffers abrufbar. lesen

Methylenblau gegen Malaria: Alter Wirkstoff beugt gefürchteten Resistenzen vor

Neue Studie mit altem Farbstoff

Methylenblau gegen Malaria: Alter Wirkstoff beugt gefürchteten Resistenzen vor

Ein Medikament von vor-vorgestern bietet vielversprechende Perspektiven für die Malaria-Therapie von morgen: Das älteste synthetische Malariamittel, der Farbstoff Methylenblau, eliminiert in Kombination mit modernen Präparaten innerhalb kürzester Zeit sämtliche Erreger der Malaria tropica im Körper infizierter Patienten, ist gut verträglich und beugt Resistenzen vor. lesen

Forscher wollen therapeutischen Hepatitis-B-Impfstoff zur Marktreife bringen

Vier Millionen Euro für Hepatitis-B-Impfstoff

Forscher wollen therapeutischen Hepatitis-B-Impfstoff zur Marktreife bringen

Rund drei Prozent der Weltbevölkerung tragen das Hepatitis-B-Virus in sich, welches zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Leberzirrhose oder Leberkrebs führen kann. Forscher des Deutschen Zentrum für Infektionsforschung haben nun einen therapeutischen Impfstoff entwickelt, der erstmals Aussichten auf Heilung für Hepatitis-B-Infizierte bedeuten soll. lesen

Neuer Prozess zur markerfreien Zellselektion

Vorlaufforschung

Neuer Prozess zur markerfreien Zellselektion

Die Fraunhofer-Gesellschaft präsentiert auf der Analytica in diesem Jahr mit Optis-Cell ein besonderes Projekt aus der marktorientierten Vorlaufforschung. lesen

Auxin: Gravitationssensor von Pflanzen?

Kommunikation per Kalziumwelle

Auxin: Gravitationssensor von Pflanzen?

Woher wissen die Wurzeln der Pflanze, in welche Richtung es tiefer ins Erdreich geht? Hierbei hilft ihnen das Hormon Auxin. Ohne diesen Botenstoff könnten Pflanzen nicht wachsen und sich entwickeln. Wie es diese Prozesse in Gang setzt, war bislang ungeklärt. Jetzt haben Wissenschaftler der Universität Würzburg zentrale Details entschlüsselt. lesen

Das zweite Gesicht des Dopamins oder die Kehrseite des Glücks

Glückshormon Dopamin

Das zweite Gesicht des Dopamins oder die Kehrseite des Glücks

Glücklich verliebt oder unglücklich durch Liebeskummer. Dopamin gilt im Volksmund als Glückshormon. Doch Dopamin vermittelt nicht nur den positiven Beginn einer Belohnung, sondern auch ihr negatives Ende. lesen

Studie belegt: Regelmäßiger Verzehr von Walnüssen verbessert Darmflora

Menschliches Mikrobiom

Studie belegt: Regelmäßiger Verzehr von Walnüssen verbessert Darmflora

Durch regelmäßigen Walnussverzehr verbessert sich nicht nur der Cholesterinspiegel im Blut, sondern auch die Darmflora. Dies ist das Ergebnis einer Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Parhofer. Bereits in den vergangenen Jahren wurde in Studien gezeigt, dass regelmäßiger Verzehr von Walnüssen zu einem Abfall des Non-HDL-Cholesterins („schlechtes“ Cholesterin) führt. Nun folgt die Erkenntnis über die positiven Folgen für das Mikrobiom. lesen

Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns

Enzephalitis-Erreger identifiziert

Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns

Vertreter der Bornaviren stehen schon länger im Verdacht, eine oft tödlich endende Gehirnentzündung (akute Enzephalitis) beim Menschen auszulösen. Nun haben Untersuchungen des Friedrich-Loeffler-Instituts und mehrerer Unikliniken erstmals diesen Verdacht bestätigt: Sie wiesen das „klassische “ Bornavirus bei vier Patienten als sehr wahrscheinlichen Auslöser für die Erkrankung nach. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.