Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Eine Frage, viele Meinungen: Mikroplastik, was ist das?

Artikelserie Mikroplastik

Eine Frage, viele Meinungen: Mikroplastik, was ist das?

Mikroplastik wird im Zusammenhang mit der Vermüllung unserer Meere derzeit viel diskutiert. Doch wirft man einen genaueren Blick in die Literatur, so wird deutlich: Schon bei der Definition des Begriffs gehen die Meinungen auseinander. Handelt es sich also um ein wachsendes Umweltproblem? Lesen Sie hier den zweiten Teil unserer Mikroplastik-Artikelserie. lesen

Eiskalte Mikroskopie enthüllt Struktur von Amyloidfibrillen

Alzheimerforschung

Eiskalte Mikroskopie enthüllt Struktur von Amyloidfibrillen

Die demographische Entwicklung ist schuld: Neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson werden immer problematischer für unsere Gesellschaft. Obwohl Plaques als Verursacher schon längern im Visier der Forscher stehen, ist vieles andere zu Entstehung, Diagnose und Therapie weiter im Dunklen. Forscher der Uni Düsseldorf haben nun mithilfe der Kryoelektronenmikroskopie die Struktur von Amyloidfibrillen, Plaque-Vorläufern, analysiert. lesen

Außerirdisches Isotop im antarktischen Schnee

Eisen aus Supernovae

Außerirdisches Isotop im antarktischen Schnee

Im Weltall explodieren immer wieder Sterne. Auf der Erde bekommt man von diesen Supernovae normalerweise nichts mit, außer man sucht gezielt nach den Zeichen. So haben Forscher der Technischen Universität München und des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf nun in der Antarktis Supernova-Spuren nachgewiesen. Ihr Fund kann die Basis für neue Erkenntnisse zur Umgebung unseres Sonnensystems sein. lesen

Linolsäure als nachwachsender Rohstoff für die Polymerindustrie

Grüne Chemie

Linolsäure als nachwachsender Rohstoff für die Polymerindustrie

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Linopol“ forschen Wissenschaftler der TH Köln daran, heimische Pflanzenöle für die Herstellung von Polymeren zu verwenden. Durch nachhaltige Synthesen soll der Prozess die nachhaltige Rohstoffproduktions sicherstellen. lesen

Was das Blut über Alter und Gesundheit verrät

Biomarker für die Alternsforschung

Was das Blut über Alter und Gesundheit verrät

Im Personalausweis ist das Alter eingetragen. Doch für die Gesundheit eines Menschen ist vor allem das biologische Alter relevant, was deutlich vom kalendarischen abweichen kann. Ein Team von Alternsforschern hat nun eine Kombination von Biomarkern ausgemacht, die bessere Aussagen über die Gesundheit im Alter ermöglichen könnten. Auch die Vergleichbarkeit von Human- und Tiermodellstudien ließe sich durch die Biomarker optimieren. lesen

Neue Möglichkeiten für das Treibhausgas Kohlendioxid

Demonstrator erzeugt Ethen

Neue Möglichkeiten für das Treibhausgas Kohlendioxid

Trotz eines Rückgangs in den vergangenen Jahren stieß Deutschland allein im Jahr 2017 fast 800 Millionen Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre aus. Neben dem Straßenverkehr gehört die Industrieproduktion dabei zu den größten Verursachern. Das Fraunhofer Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik hat nun technologische Lösungen entwickelt, wie das Treibhausgas alternativ genutzt werden kann – vom Katalysator bis zum Prozess. lesen

Blumen setzen auf wechselhaften Pollenkleber

Haftmechanismen bei der Bestäubung

Blumen setzen auf wechselhaften Pollenkleber

Eigentlich ist ihr Ziel gar nicht die Nase von Allergiker, sondern die nächste Blüte: Pollen sind ein wesentlicher Bestandteil der Bestäubung zahlreicher Pflanzenarten. Wie sie aus ihren Ursprungsblüten entlassen und von anderen Blüten wieder aufgenommen werden, haben nun Forscher der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) untersucht. Dabei haben sie erstmals die wirkenden Haftkräfte analysiert. lesen

Chemiker-Gesellschaft zeichnet Würzburger Forscher aus

Adolf-von-Baeyer-Denkmünze für Frank Würthner

Chemiker-Gesellschaft zeichnet Würzburger Forscher aus

Mit seiner Forschung ebnet er unter anderem den Weg für bessere Solarzellen und die Erzeugung von Wasserstoff aus Wasser. Nun erhält Prof. Frank Würthner von der Universität Würzburg die Adolf-von-Baeyer-Denkmünze als Auszeichnung für seine Forschung. Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) verleiht den Preis am 17. September in Aachen. lesen

Kleines Gold mit großer Zukunft

Nanopartikel besser verstehen

Kleines Gold mit großer Zukunft

Gold-Nanopartikel sind vielseitig nutzbar, u.a. als Wirkstoffträger in der Medizin. Obwohl ihre Synthese heute schon sehr zielgerichtet gelingt, lässt sich nur schwer vorhersagen, wie die Partikel mit Umwelt und Mensch interagieren. Wissenschaftler erforschen daher intensiv das Verhalten der Nanopartikel, um sie effizienter und sicherer zu machen. lesen

Teurer Duftstoff erstmals biotechnisch synthetisiert

Tierischer Duftstoff Ambra

Teurer Duftstoff erstmals biotechnisch synthetisiert

Moschus, Zibet oder auch Amber – Duftstoffe tierischen Ursprungs waren in der Vergangenheit oft wichtiger Parfüm-Bestandteil. Ihr Nachteil: Sie waren teuer. Durch chemische Synthesen kann mittlerweile Amber bzw. der Duft-Bestandteil künstlich hergestellt werden. Diese Synthesen sind allerdings komplex und teuer. In Graz haben Forscher nun eine biosynthetischen Weg entwickelt, der einfacher und preisgünstiger ist. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.