Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Embolien im Baumstamm verstehen

Spezialzentrifuge zur Pflanzenanalyse

Embolien im Baumstamm verstehen

Auch Bäume können Embolien bekommen: Wenn sich in Trockenzeiten Gasblasen in den Leitungen des Stammes bilden, bedeutet dies mitunter das Ende des Baumes. Wie diese Embolien entstehen und welche Pflanzen dagegen besonders resistent sind, untersuchen Biologen der Universität Ulm mit einer speziellen Zentrifuge. Ihre Forschung soll zur Entwicklung „bionischer Äste“ beitragen, die womöglich den Weg zu neuen Pumpen- oder Kühlungssystemen ebnen. lesen

Wie Glühwürmchen zur Schadstoff-Bekämpfung beitragen können

Abbau von Gefahrstoffen

Wie Glühwürmchen zur Schadstoff-Bekämpfung beitragen können

Viele in Industrie und Landwirtschaft eingesetzte Chemikalien können Menschen und Umwelt gefährden, wenn sich schädliche Abbauprodukte davon anreichern. Forscher aus Thailand haben nun eine einfache biobasierte Methode entwickelt, mit der sie phenolische Gefahrstoffe in nur einem Schritt nachweisen und unschädlich machen können. lesen

Geologen suchen nach der richtigen Barriere für Atommüll

Langzeitversuch mit Betonit

Geologen suchen nach der richtigen Barriere für Atommüll

Nach wie vor ist nicht geklärt, wie der Atom-Abfall aus Kernkraftwerken sicher gelagert werden kann. Doch neben der Suche nach einem geeigneten Endlager sind auch die Lagerbedingungen noch längst nicht geklärt. In einem Schweizer Felslabor untersucht ein Geologen-Team nun in Langzeitversuchen u.a. ein tonhaltiges gepresstes Mineralpulver, das so genannte Betonit. lesen

Kommt Kalium „trocken“ durch die Zellmembran?

Kontoverse um Kaliumkanäle gelöst

Kommt Kalium „trocken“ durch die Zellmembran?

Die Wände unserer Zellen sind übersät mit Pforten und Kanälen. So gelangen beispielsweise Kaliumionen durch spezielle Membranproteine in die Zelle, wo sie für die Reizweiterleitung und andere Aufgaben benötigt werden. Doch wie genau sie die Kaliumkanäle passieren, wurde lange debattiert. Ob sie Wassermoleküle mitnehmen oder nicht, haben nun Forscher des Berliner Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie untersucht und der Kontroverse offenbar ein Ende gesetzt. lesen

Gendatenbank zur Rettung der Honigbiene?

Artenvielfalt bewahren

Gendatenbank zur Rettung der Honigbiene?

Noch fliegt sie in großer Zahl durch Vorgärten und Obsthaine, doch die Honigbiene hat eine schwere Zeit: Klimawandel, Pestizide und Varroa-Milbe lassen Bienenpopulationen schrumpfen. Um die innerartliche Vielfalt zu sichern, soll ein Projekt mit Unterstützung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung nun Europas erste Genbank für Honigbienen aufbauen. lesen

Synchrotronstrahlen entlocken Papyrus-Fragmenten Geheimnisse

Geheimtinte analysiert

Synchrotronstrahlen entlocken Papyrus-Fragmenten Geheimnisse

Moderne Analysemethoden ermöglichen gerade in der Archäologie die Beantwortung wissenschaftlicher Fragestellungen, die vor einigen Jahrzehnten noch nicht möglich waren. Mithilfe von Synchrotronstrahlen ist es Berliner Forschern z.B. gelungen, auf der vermeintlich leeren Stelle eines Papyrus-Fragmentes eine geheime Inschrift zu entdecken und auch die Zusammensetzung der „unsichtbaren Tinte“ zu bestimmen. lesen

Chemie- und Pharmabranche investiert Rekordsumme in Forschung und Entwicklung

11,8 Milliarden Euro für FuE

Chemie- und Pharmabranche investiert Rekordsumme in Forschung und Entwicklung

Die deutsche chemisch-pharmazeutische Industrie hat noch nie so viel für die Forschung ausgegeben wie im Jahr 2018: Rund 11,8 Milliarden Euro haben die Unternehmen für ihre Forschung und Entwicklung (FuE) aufgewandt. lesen

Klimaforschung aus dem Erdorbit – Teil zwei

Satelliten messen das Schwerefeld der Erde

Klimaforschung aus dem Erdorbit – Teil zwei

Mit höchster Präzision messen zwei NASA-Satelliten Änderungen im Gravitationsfeld der Erde – und lassen darüber Rückschlüsse auf die Folgen des Klimawandels zu. „Grace-FO“ ist bereits die zweite Mission dieser Art, die u.a. Erkenntnisse über die Eisschmelze, den Anstieg des Meeresspiegels oder die Wasservorräte im Boden bringt. Bis voraussichtlich 2023 soll das Satelliten-Duo regelmäßig Daten übermitteln, die ersten Ergebnisse liegen bereits vor. lesen

Kristallzucht in der Schädelschmelze

Einkristalle für die Forschung

Kristallzucht in der Schädelschmelze

Temperaturen wie an der Grenze zum Erdkern – und das mitten in Berlin. In der Schmelzanlage der TU Berlin stellen Chemiker bei mehreren Tausend Grad Einkristalle aus hochschmelzenden Metallen her. Die Forscher nutzen ihre Einkristalle, um den Geheimnissen der Festkörper auf den Grund zu gehen und damit neue Erkenntnisse für den Bau von Brennstoffzellen und Batterien zu gewinnen. lesen

Sicherheitsgurt für Krebsmedikamente

Chemotherapeutika gezielt transportieren

Sicherheitsgurt für Krebsmedikamente

Chemotherapie ist ein verbreitetes Mittel gegen Krebserkrankungen. Die verabreichten Wirkstoffe schädigen jedoch auch gesunde Zellen, besonders weil sie schon während des Transports durch die Blutbahnen freigesetzt werden. Ein Forscherteam aus Berlin und München hat nun einen Weg gefunden, die Wirkstoffe chemisch an ein Transportmolekül zu binden – besser, als dies in herkömmlichen Krebsmedikamenten gelingt. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.