Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Erste Hürde genommen: Parkinson mit körpereigenem Protein behandeln?

Morbus Parkinson

Erste Hürde genommen: Parkinson mit körpereigenem Protein behandeln?

Weltweit waren im Jahr 2017 nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Neurologie 4,1 Millionen Menschen von Morbus Parkinson betroffen, allein in Deutschland gibt es rund 280.000 Patienten die Parkinson haben. Das körpereigene Protein Nurr1 galt lange als vielversprechender Ansatzpunkt bei der Parkinson-Therapie. Bislang war es aber aussichtslos, es als Medikament einzusetzen. Nun haben es Forscher so modifiziert, dass es von außen in Zellen eindringen kann. Eine Fehlfunktion des Proteins kann unter anderem eine Ursache der Parkinson-Krankheit sein. lesen

Regelverstoß von Erdalkali-Metallen

Neu entdeckte Carbonylkomplexe ignorieren Oktettregel

Regelverstoß von Erdalkali-Metallen

Regeln sind da, um gebrochen zu werden. Das gilt auch in der Chemie, wo Wissenschaftler immer wieder Ausnahmen zu viele Jahrzehnte bewährten Konzepten finden. So haben nun Chemiker der Universität Marburg gemeinsam mit Kollegen aus China gezeigt, dass die Erdalkali-Metalle Calcium, Barium und Strontium mit Kohlenstoffmonoxid Verbindungen bilden können, die eigentlich ihrem natürlichen Bindungsbestreben widersprechen. lesen

Neues Laborgebäude für Beutenberg-Campus Jena

Bauprojekt: Offizieller Startschuss

Neues Laborgebäude für Beutenberg-Campus Jena

Die Baugenehmigung ist erteilt, nun können die Arbeiten am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie beginnen. Auf dem Beutenberg-Campus soll bis 2021 ein neues Laborgebäude entstehen, das den steigenden Mitarbeiterzahlen neuen Raum für die Forschung gibt. Dort sollen sie sich biotechnologischen und immunologischen Themen widmen und den Brückenschlag zur Anwendung suchen. lesen

Macht's die Mitte? Low Carb fällt bei Langzeitstudie durch

Kohlenhydrate & Lebenserwartung

Macht's die Mitte? Low Carb fällt bei Langzeitstudie durch

Eine kohlenhydratarme Ernährung – neudeutsch Low Carb – liegt im Trend. Anhänger von Low-Carb-Diäten meinen, sich durch Verzicht auf Kohlenhydrate besonders gesund zu ernähren. Doch neueste Studienergebnisse deuten nun darauf hin, dass Low Carb unter Umständen längst nicht so gesund ist wie häufig propagiert. Vielmehr scheint beim Kohlenhydratanteil unserer Ernährung Maß halten angesagt zu sein: Extreme – nach oben wie nach unten – gilt es demnach zu vermeiden. lesen

Joggen in der Stadt: gesund oder schädlich?

Schlechte Luft – Gefahr für die Lunge?

Joggen in der Stadt: gesund oder schädlich?

Joggen gilt als gesund, viel Bewegung an der frischen Luft sowieso. Doch was ist, wenn die Luft gar nicht so „frisch“ ist, sondern einem beim Joggen eher Autoabgase und Co. um die Nase wehen wie in Großstädten nicht selten? Wird Joggen dann automatisch schädlich? Und sollten Städter, wenn ihnen keine Alternative Joggingstrecke in der Natur zur Verfügung steht, lieber ganz auf den Sport verzichten? Das sagen Experten ... lesen

Mikroplastik auf Tauchgang

Warum Plastikpartikel trotz geringer Dichte im Meer versinken

Mikroplastik auf Tauchgang

Kristallklares Wasser existiert nur in Urlaubskatalogen. Bei genauer Untersuchung wimmelt es im Ozean von kleinsten Partikeln: aufgewirbelter Sand, abgestorbene Planktonüberreste – und mittlerweile auch Mikroplastik. Forscher des Geomar Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung haben in einer neuen Studie nun untersucht, warum die kleinen Plastikfragmente nicht ewig auf der Wasseroberfläche treiben, sondern auch in tiefere Wasserschichten absinken. lesen

Wer lebt hier? Artenreichtum per DNA-Spuren erfassen

Wie man mit Teichwasser Froscharten identifiziert

Wer lebt hier? Artenreichtum per DNA-Spuren erfassen

Tiere hinterlassen Spuren. Nicht immer sind diese mit dem bloßen Auge zu erkennen. So finden sich beispielsweise in Teichen unweigerlich Ergbut-Spuren der Wasserbewohner, z.B. aus winzigen Hautresten. Diese Hinterlassenschaften haben nun Biologen vom Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum genutzt, um gleich einen ganzen Schlag von Froscharten mittels DNA-Analyse von Teichwasser zu identifizieren. Diese Methode könnte eine preiswerte Alternative zur klassischen Artenbestimmung sein. lesen

Mahlzeit! Essen gegen Übergewicht und Diabetes?

Neue Erkenntnisse zum Braunen Fett

Mahlzeit! Essen gegen Übergewicht und Diabetes?

Braunes Fettgwebe ist derzeit Gegenstand vieler Studien, denn es könnte bei der Prävention von Übergewicht und Diabetes eine wichtige Rolle spielen. Der Grund: Im Gegensatz zum Weißen Fett, das Energie speichert, verbraucht das Braune Fett durch Thermogenese Energie. .Bisher ging man davon aus, dass dieser Prozess nur durch Kälte angeregt wird. Doch nun deuten neueste Forschungsergebnisse darauf hin, dass auch durchs Essen die Thermogenese von Braunem Fett zunimmt. lesen

MINT-Initiative IJF: Anstiftung zum Querdenken

In eigener Sache

MINT-Initiative IJF: Anstiftung zum Querdenken

Kindern und Jugendlichen spielerisch einen Zugang zur MINT-Bildung zu verschaffen, das ist das Ziel der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF). Jetzt wurde der Verein für den Deutschen Engagementpreis 2018 nominiert. Die Vogel Communications Group und die Vogel Stiftung unterstützen die Initiative bereits seit vielen Jahren. lesen

Tierversuchsfreie Allergietests

Validierungsprojekt

Tierversuchsfreie Allergietests

Wer schön sein will, muss leiden, lautet ein bekannter Spruch. Damit der Mensch aber keine unerwünschten Nebenwirkungen erfährt, werden noch immer Tierversuche durchgeführt, um die Hautverträglichkeit von Kosmetika zu testen. In einem Gemeinschaftsprojekt haben drei Unternehmen nun einen neuen Test entwickelt, der ohne Tiere auskommt – und trotzdem eine Aussage über die Stärke der Allergene erlaubt. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.